Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Adva Optical Network SE O.N.
5,65
+0,02+0,34 %
  • ISIN: DE0005103006
  • WKN: 510300
Chart
  • 1T
  • 1M
  • 3M
  • 6M
  • 1J
  • 3J
  • 5J

Adva-Optical-Network-Aktie verliert weiter

Die Adva-Optical-Network-Aktie setzte ihre Abwärtsbewegung fort und musste am Mittwoch erneut Verluste machen. Zum Börsenende am Mittwoch notierte das Papier des Telekommunikationsspezialisten bei einem Kurs von 9,17 €, ein Minus von 2,58 % im Vergleich zum Vortagesschlusswert. Das momentane 7-Tagehoch liegt bei 9,63 € und wurde am 22. Juni erreicht, das 7-Tagetief dagegen bei 9,17 € und gestern verzeichnet.

Im Laufe des Tages stieg die Aktie von Adva Optical Network auf einen Kurs von 9,39 €. Das Tagestief verzeichnete sie gestern bei 9,12 €. Der Telekommunikationsspezialist schrieb tagsüber einen Verlust von 2,21 %. Der derzeitige Wert ist 9,10 € (Stand: 29.06.17, 14:37) (-0,72 %).

Seit dem ersten Januar hat sich der Kurs des Anteilscheins etwas verschlechtert. Im April notierte die Adva-Optical-Network-Aktie mit dem bisherigen Höchststand von 10,94 €. Seit dem Allzeithoch von 150,23 € im März 2000 hat das Wertpapier des Telekommunikationsspezialisten inzwischen allerdings 93,94 % an Wert eingebüßt.

Für den Telekommunikationssektor ist kaum Veränderung verzeichnet worden. Der Anteil der negativen und positiven Entwicklung war gestern ziemlich gleich. Einer der Konkurrenten – Drillisch – befand sich zum Handelsschluss am Mittwoch auf schlechtem Kurs und ging schließlich 0,76 % schwächer bei 53,35 € aus dem Handel. Die Drillisch-Aktie notierte zum Handelsende am Mittwoch mit 53,35 €. Das Papier verlor somit noch 0,93 %, nachdem es zeitweise auf 53,85 € gestiegen war.

Adva-Optical-Network-Aktie aus internationaler Sicht

Die internationale Konkurrenz kann sich allerdings freuen. Bei Vodafone Group gab es gestern guten Grund zum Feiern. Die Aktie von Vodafone Group stieg bis zum Abend um 0,52 % auf 2,53 €.

TecDAX verliert 1,09 %

Während die Telekommunikationsbranche stagniert, schließt der TecDAX im Gegensatz zum Vortag tiefer ab. Der TecDAX verlor am Mittwoch 1,09 % und schloss bei einem Stand von 2.220 Punkten. Das Tagestief hatte er bei 2.201 Zählern erreicht, womit es um 19 Einheiten noch übertroffen wurde.

2. Mai 2017

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt