Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Bertrandt AG O.N.
83,30
+1,59+1,91 %
  • ISIN: DE0005232805
  • WKN: 523280
Chart
  • 1T
  • 1M
  • 3M
  • 6M
  • 1J
  • 3J
  • 5J

Bertrandt-Aktie 0,36 % schwächer

Nachdem es in den vergangenen Tagen wieder besser für Bertrandt aussah, musste der Autoindustriezulieferer im Laufe des gestrigen Handelstages Verluste von 0,53 % verzeichnen. Zum Börsenschluss am Donnerstag notierte die Aktie des Automobilzulieferers bei einem Kurs von 90,45 €, ein Verlust von 0,36 % verglichen mit dem Vortag. Vorgestern konnte die Bertrandt-Aktie den höchsten Wochenpreis von 90,78 € erzielen.

Das Tageshoch wurde mit einem Kurs von 92,55 € markiert. Der Tiefstwert wurde bei 90,21 € notiert. Der Anteilschein bewegte sich tagsüber um 6,29 %. Der jetzige Kurs liegt bei 87,88 € (Stand: 21.07.17, 17:10) (-2,84 %).

Bertrandt-Aktie im Juli

Auf Monatssicht sinkt der Kurs des Anteilscheins von Bertrandt deutlich. Die Lücke zum Monatshoch von 90,78 € ist um 3,20 % merklich größer geworden. Auf Jahressicht hat sich die Bertrandt-Aktie etwas verbessert. Im Mai notierte das Papier mit 79,60 €.

Unterm Strich kann man zusammenfassen, dass der Donnerstag ein schlechter Tag für die Automobilzuliefererbranche war. Der verlierende Anteil der Anteile hatte überwogen. Einer der Konkurrenten – ElringKlinger – befand sich bei Handelsende mit einem Gewinn von 0,98 % dagegen in den schwarzen Zahlen. Die ElringKlinger-Aktie notierte gestern zum Börsenende mit 17,60 €. Sie schloss damit 1,68 % tiefer als ihr Höchstwert von 17,90 €.

Bertrandt-Aktie aus internationaler Sicht

Die internationale Konkurrenz stagniert hingegen. Am Kurs von O’reilly Automotive hat sich am Donnerstag kaum etwas verändert (-0,01 %). Die Aktie blieb bis zum Abend so gut wie auf dem Niveau des Vortages.

SDAX minus 0,50 %

Das Minus des Automobilzulieferersektors wirkte sich auch auf den SDAX negativ aus. Der SDAX verlor am Donnerstag 0,50 % und schloss bei einem Stand von 11.115 Punkten. Allerdings verbesserte er sich damit verglichen mit seinem Tagestiefststand um 17 Zähler.

21. Juli 2017

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt