Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Carl-Zeiss Meditec AG
45,10
-0,04-0,09 %
  • ISIN: DE0005313704
  • WKN: 531370
Chart
  • 1T
  • 1M
  • 3M
  • 6M
  • 1J
  • 3J
  • 5J

Carl-Zeiss-Meditec-Aktie sinkt 1,29 %

Nachdem es in den vergangenen Tagen wieder besser für Carl-Zeiss Meditec aussah, musste der Spezialist auf dem Gebiet der Medizin und Gesundheit im Laufe des vorigen Handelstages Verluste von 1,18 % verzeichnen. Zum Börsenschluss am Montag notierte die Aktie des Spezialisten auf dem Gebiet der Medizin und Gesundheit bei einem Kurs von 35,64 €, ein Minus von 1,29 % verglichen mit dem Vortag. Die Carl-Zeiss-Meditec-Aktie konnte zum gestrigen Börsenschluss das Hoch aus der Vorwoche von 36,10 € (Schlusskursbasis) übertreffen.

Das Tageshoch wurde mit einem Kurs von 36,15 € markiert. Der Tiefstwert wurde bei 35,60 € verzeichnet. Das Gesundheitsunternehmen verzeichnete im Laufe des Tages ein Minus von 1,18 %. Der momentane Kurswert berechnet sich auf 35,88 € (0,70 %).

Carl-Zeiss Meditec-Aktie diesen Monat

Diesen Monat fiel die Aktie von Carl-Zeiss Meditec etwas ab. Der Unterschied zu ihrem Monatshoch von 36,10 € beträgt 0,22 €.

Carl-Zeiss-Meditec-Aktie seit Jahresbeginn

Ende des letzten Monats notierte die Carl-Zeiss-Meditec-Aktie mit 34,06 € – dem bisherigen Jahrestief – und hat sich im Vergleich dazu etwas verbessert. Unterm Strich überwog diesen Dienstag im Gesundheitssektor der Anteil der Anteilscheine mit einer negativen Entwicklung. Die Konkurrenz – CompuGroup Medical – befand sich bei Börsenende mit einem Verlust von 0,30 % ebenfalls in den roten Zahlen. Nachdem die Aktie des Spezialisten auf dem Gebiet der Medizin und Gesundheit zwischenzeitlich auf 38,08 € gestiegen war, schloss sie am gestrigen Handelstag bei einem Kurs von 37,66 €.

Carl-Zeiss-Meditec-Aktie auf internationaler Ebene auf gutem Kurs

Bei der internationalen Konkurrenz geht es ebenfalls nach unten. Bei Essilor gab es am Montag rote Zahlen. Die Aktie von Essilor verlor bis zum Abend 1,07 % auf 106,96 €.

TecDAX verliert 1,33 %

Das Minus der Gesundheitsbranche wirkte sich auch auf den TecDAX negativ aus. Dieser ging um 1,33 % schwächer aus dem Handel. Mit einem Minus von 24 Punkten schloss der TecDAX auf einem Wert von 1.830 Zählern.

8. Februar 2017

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt