Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Deutsche Beteiligungs AG
43,38
-0,44-1,01 %
  • ISIN: DE000A1TNUT7
  • WKN: A1TNUT
Chart
  • 1T
  • 1M
  • 3M
  • 6M
  • 1J
  • 3J
  • 5J

Deutsche-Beteiligungs-AG-Aktie verliert weiter

Die Deutsche-Beteiligungs-AG-Aktie setzte ihre Abwärtsbewegung fort und musste am Dienstag erneut Verluste machen. Die Aktie des Industriezulieferers notierte zum Börsenschluss am Dienstag bei einem Kurs von 33,24 €, ein Verlust von 1,96 % verglichen mit dem Vortag. Das aktuelle 7-Tagehoch liegt bei 34,30 € und wurde am Freitag erreicht, das 7-Tagetief dagegen bei 33,24 € und gestern erzielt.

Das Tageshoch erzielte der Anteilschein der Deutschen Beteiligungs-AG mit einem Kurs von 33,98 €. Der Tagestiefstwert wurde bei 33,24 € verzeichnet. Der Industriezulieferer erreichte im Laufe des Tages ein Minus von 1,51 %. Der derzeitige Kurs berechnet sich auf 32,07 € (-3,50 %).

Deutsche-Beteiligungs-AG-Aktie im März

Im Monatsvergleich fällt der Preis der Aktie der Deutschen Beteiligungs-AG deutlich. Der Abstand zum Monatshoch von 34,34 € ist um 6,61 % sichtbar größer geworden. Seit Jahresanfang hat sich der Kurs des Wertpapiers etwas verschlechtert. Im Februar notierte die Deutsche-Beteiligungs-AG-Aktie mit dem bisherigen Höchststand von 36,40 €.

Anhand der überwiegenden Mehrheit der Verluste machenden Anteilscheine kann man zusammenfassen, dass der Dienstag für den Industirezulieferersektor unterm Strich ein nicht allzu erfreulicher Tag war. Die Konkurrenz – Hornbach Holding – befand sich bei Handelsschluss mit einem Plus von 0,25 % dagegen in den schwarzen Zahlen. Die Hornbach-Holding-Aktie notierte am gestrigen Börsenende mit 67,49 €. Das Papier legte somit noch 0,73 % zu, nachdem es zeitweilig auf 67 € abgefallen war.

Deutsche-Beteiligungs-AG-Aktie aus internationaler Sicht

Auch die internationale Konkurrenz schwächelt. Bei Berkshire Hathaway gab es am Dienstag rote Zahlen. Das Papier von Berkshire Hathaway sank bis zum Abend um 2,20 % auf 233.790,34 €.

SDAX verliert 0,65 %

Das Minus der Industirezuliefererbranche wirkte sich auch auf den SDAX negativ aus. Der SDAX schloss 0,65 % schwächer als am Vortag bei 10.015 Punkten. Jedoch konnte er damit sein Tagestief von 10.007 Zählern toppen.

22. März 2017

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt