Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Evotec
21,58
-0,09-0,42 %
  • ISIN: DE0005664809
  • WKN: 566480
Chart
  • 1T
  • 1M
  • 3M
  • 6M
  • 1J
  • 3J
  • 5J

Evotec-Aktie verliert gestern tagsüber 2,43 %

Nachdem es in den vergangenen Tagen wieder besser für Evotec aussah, musste der Spezialist für Biotechnologie gestern im Tagesverlauf Verluste von 2,43 % hinnehmen. Zum Börsenende am Dienstag notierte die Aktie des Biotechnologiekonzerns bei einem Kurs von 8,19 €, ein Minus von 1,99 % im Vergleich zum Vortag. Auch diese Woche erzielt die Evotec-Aktie ähnliche Werte und bezeichnete mit dem gestrigen Schlusskurs das Wochenhoch.

Intraday schwankte das Papier von Evotec am gestrigen Handelstag im Bereich zwischen 8,16 € und 8,45 €. Der Biotechnologiekonzern verzeichnete im Tagesverlauf einen Verlust von 2,43 %. Der derzeitige Wert ist 7,97 € (-2,72 %).

Evotec-Aktie im März

Verglichen mit der Entwicklung im gesamten Monat fällt der Preis der Aktie von Evotec deutlich. Die Lücke zum Monatshoch von 8,40 € ist um 5,11 % sichtlich größer geworden.

Evotec-Aktie seit Anfang des Jahres

Anfang des Monats notierte die Evotec-Aktie mit 8,40 € – dem bisherigen Jahreshoch – und hat sich im Vergleich dazu etwas verschlechtert. Seit dem Allzeithoch von 92,50 € im März 2000 hat das Wertpapier des Spezialisten für Biotechnologie inzwischen jedoch 91,38 % an Wert eingebüßt.

Im Allgemeinen überwog diesen Mittwoch in der Biotechnologiebranche der Anteil der Wertpapiere mit einer negativen Entwicklung. Einer der Wettbewerber – Morphosys – befand sich bei Handelsschluss mit einem Verlust von 1,20 % ebenfalls in den roten Zahlen. Die Aktie von Morphosys schloss gestern bei einem Kurs von 55,04 €, nachdem sie zwischenzeitlich auf 56,51 € gestiegen war.

Evotec-Aktie aus internationaler Sicht

Die Kurse der internationalen Konkurrenz sinken ebenfalls. Bei Biogen gab es am Dienstag keinen Grund zum Feiern. Der Anteilschein von Biogen fiel bis zum Abend um 0,25 % auf 253,71 €.

TecDAX tiefer um 1,22 %

Das Minus des Biotechnologiesektors wirkte sich auch auf den TecDAX negativ aus. Mit einem Minus von 24 Punkten schloss der TecDAX auf einem Wert von 1.968 Zählern. Umgerechnet bedeutet dies einen Verlust von 1,22 %.

22. März 2017

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt