Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Heidelberger Druckmaschinen
3,33
+0,00+0,15 %
  • ISIN: DE0007314007
  • WKN: 731400
Chart
  • 1T
  • 1M
  • 3M
  • 6M
  • 1J
  • 3J
  • 5J

Heidelberger-Druckmaschinen-Aktie verliert intraday am Freitag 0,86 %

Die Heidelberger-Druckmaschinen-Aktie fiel nach wie vor und musste am vorigen Handelstag erneut Verluste machen. Zum Börsenschluss am Freitag notierte das Papier des Druckmaschinenkonzerns bei einem Kurs von 2,76 €, ein Verlust von 0,68 % verglichen mit dem Vortagesschlusswert. Das momentane 7-Tagehoch erreicht 2,85 € und ist vom 17. Juli. Das 7-Tagetief, welches am 21. Juli notiert wurde, liegt bei 2,76 €.

Intraday schwankte die Aktie von Heidelberger Druckmaschinen am vorherigen Handelstag im Bereich zwischen 2,74 € und 2,83 €. Der Druckmaschinenkonzern verbuchte im Laufe des Tages ein Minus von 0,86 % und notiert jetzt bei 2,88 € (Stand: 24.07.17, 16:40) (4,53 %).

Heidelberger-Druckmaschinen-Aktie aufs Jahr bezogen

Mitte des letzten Monats notierte die Heidelberger-Druckmaschinen-Aktie mit 2,95 € – dem bisherigen Jahreshoch – und hat sich im Vergleich dazu nicht sonderlich verschlechtert. Das Papier des Druckmaschinenkonzerns hat seit dem Allzeithoch von 48,33 € im August 2000 in der Zwischenzeit allerdings 94,03 % an Wert verloren.

Für die Industriemaschinenbranche ist kaum Veränderung verzeichnet worden. Der Anteil der negativen und positiven Entwicklung war gestern recht gleich. Einer der Wettbewerber – König & Bauer – befand sich bei Handelsende dagegen auf gutem Kurs und schloss am Ende 2,32 % höher bei 64,26 €. Nachdem die Aktie den Höchstwert von 64,31 € erreichte, konnte sie den Kurs am vorangegangenen Handelstag bis zum Ende halten.

Heidelberger-Druckmaschinen-Aktie aus internationaler Sicht auf gutem Kurs

Im Gegensatz dazu schreibt die internationale Konkurrenz schwarze Zahlen. Bei Ricoh gab es am vorigen Handelstag Grund zum Feiern. Die Aktie stieg bis zum Abend um 0,62 % auf 7,31 €.

SDAX minus 0,50 %

Während die Industriemaschinenbranche stagniert, schließt der SDAX im Gegensatz zum Vortag tiefer ab. Der SDAX beendete den Handel am Ende um 55 Punkte tiefer im Vergleich zum Vortag auf 11.059 Punkte. Das erzielte Tagestief von 11.016 Zählern konnte er damit immerhin um 43 Einheiten übertreffen.

24. Juli 2017

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt