Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Patrizia Immobilien NA ON
18,21
-0,02-0,13 %
  • ISIN: DE000PAT1AG3
  • WKN: PAT1AG
Chart
  • 1T
  • 1M
  • 3M
  • 6M
  • 1J
  • 3J
  • 5J

Patrizia-Immobilien-Aktie 2,41 % schwächer

Nachdem es in den vergangenen Tagen wieder besser für Patrizia Immobilien aussah, musste das Immobilienunternehmen im Verlauf des gestrigen Handelstages Verluste von 2,96 % hinnehmen. Zum Handelsschluss am Dienstag notierte die Aktie des Immobilienunternehmens bei einem Kurs von 17,40 €, ein Minus von 2,41 % im Vergleich zum Vortag. Die Patrizia-Immobilien-Aktie konnte zum gestrigen Börsenschluss das Hoch aus der Vorwoche von 17,93 € (Schlusskursbasis) übertreffen.

Den Höchstwert des Tages erreichte das Papier von Patrizia Immobilien mit einem Kurs von 17,94 €. Der Tiefstwert des Tages wurde bei 17,35 € erreicht. Der Immobilienmakler machte im Tagesverlauf einen Verlust von 2,96 %. Der momentane Kurs liegt bei 16,89 € (-2,96 %).

Patrizia Immobilien-Aktie diesen Monat

Im Monatsvergleich verliert die Aktie von Patrizia Immobilien deutlich. Der Abstand zum Monatshoch von 17,93 € ist um 5,80 % merklich größer geworden. Seit Anfang des Jahres hat sich der Kurs des Wertpapiers etwas verschlechtert. Im Februar notierte die Patrizia-Immobilien-Aktie mit dem bisherigen Höchststand von 17,96 €.

In der Summe überwog diesen Mittwoch in der Immobilienbranche der Anteil der Aktien mit einer negativen Bilanz. Die Konkurrenz – WCM Beteiligungs- und Grundbesitz-AG – befand sich bei Handelsende mit einem Plus von 0,84 % dagegen in den schwarzen Zahlen. Die Aktie der WCM Beteiligungs- und Grundbesitz-AG schloss am Dienstag bei einem Kurs von 3,02 €, nachdem sie kurzfristig auf 3,04 € gestiegen war.

Patrizia-Immobilien-Aktie aus internationaler Sicht

Die internationale Konkurrenz fällt ebenfalls etwas ab. Bei Sumitomo Realty & Development gab es am Dienstag keinen Grund zum Feiern. Der Wert von Sumitomo Realty & Development verlor bis zum Abend 2,16 % auf 23,64 €.

SDAX verliert 0,65 %

Das Minus der Immobilienbranche wirkte sich auch auf den SDAX negativ aus. Der SDAX schloss mit einem Minus von 0,65 % bei 10.015 Punkten.

22. März 2017

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt