MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

100%-Ziel-Verkauf-Strategie erfolgreich nutzen – so geht’s

Die 100%-Ziel-Verkauf-Strategie – was das ist?

Hierbei handelt es sich um eine Anlagestrategie, mit deren Hilfe insgesamt schon über 200 Trades mit +100% Gewinn beendet werden konnten.

Und auch Sie können diese Strategie für Ihre eigenen Trades einsetzen.

200-mal glatt +100% Gewinn? Wie kann das sein?

Im Prinzip ist das ganz einfach: Sobald Sie Ihre Call- oder Put-Option gekauft haben, geben Sie eine unbefristet gültige Verkaufsorder an die Börse, die bei Verdopplung des Kaufpreises der Option die Gewinn-Realisierung auslöst.

Einmal erreichte Buchgewinne von +100% werden damit automatisch realisiert und können Ihnen nicht mehr genommen werden.

Entsprechend steigen Sie bei glatt +100% Gewinn aus – immer mit der Aussicht, erneut einzusteigen; idealerweise, wenn es einen Kursrücksetzer gegeben hat. Das führt zu den vielen Glattstellungen mit exakt +100% Gewinn.

Diese Gewinn-Realisierungen sind sinnvoll, denn der Kurs einer Aktie steigt nie ununterbrochen ohne Rücksetzer. Und er fällt auch nie ununterbrochen ohne zwischenzeitliche Erholungen.

Als Beispiel für die 100%-Ziel-Verkauf-Strategie zeige ich Ihnen einen Trade, den ich als perfekt bezeichnen möchte:

Microsoft: 100%-Ziel-Verkauf-Strategie führt zum perfekten Trade

Microsoft-Aktie_2015_02_04

Chart wurde erstellt mit tradesignal

Im Sommer 2014 schoss der Aktienkurs von Microsoft nach oben. Den darauf zwangsläufig folgenden Rücksetzer wurde zum Kauf von Call-Optionen genutzt.

Danach wurde sofort die 100%-Ziel-Verkauf-Strategie umgesetzt und eine unbefristete Verkaufsorder mit dem doppelten Kaufpreis als Verkaufslimit an die Börse gelegt.

Im November gab es erneut einen dynamischen Kursgewinn der Aktie. Der führte zum Verkauf der Call-Optionen mit +100% Gewinn. Danach fiel der Aktienkurs zurück.

Und Ende Januar 2015 gab es einen deutlichen Verlust in der Aktie, der den Kurs sogar wieder unter den zum Zeitpunkt des Kaufs drückte. Der Verkauf mit +100% Gewinn gelang also zum bestmöglichen Zeitpunkt.

Das war ein bilderbuchmäßiger Trade. Nicht jeder Trade trifft so punktgenau den bestmöglichen Ausstieg.

Aber es ist durchaus typisch, dass die Aktienkurse nach einer deutlichen Rally ein Stück zurückkommen.

Deshalb ist die Gewinn-Realisierung bei +100% richtig und absolut empfehlenswert.

Hier (bei Microsoft) gab es nach der Gewinn-Realisierung mit +100% sogar ein Absturz des Kurses. Aber: Eine Konsolidierung könnte zum Neu-Einstieg führen.

Die erfolgreiche +100%-Ziel-Verkauf-Strategie können auch Sie nutzen

„Vom Gewinn-Mitnehmen ist noch niemand arm geworden“, sagt eine kleine Börsenweisheit. Ich stimme dem eindeutig zu.

Bei +100% Gewinn empfehle ich deshalb: Aussteigen und die Aktie neu analysieren.

Und dann kann es ja auch durchaus heißen: Bei +100% ist noch lange nicht Schluss…

4. Februar 2015

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Rainer Heißmann. Über den Autor

Rainer Heißmann ist Autor für Wirtschafts- und Börsenfachpublikationen und Chefredakteur vom "Optionen-Profi" und "Heißmanns Königsklasse". Außerdem ist er Autor des Buchs "Reich mit Optionen". Seine größte Stärke: Komplexe Sachverhalte so zu erklären, dass sie auch dem Nicht-Fachmann verständlich und nachvollziehbar werden.