MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

2. Industrielle Revolution – Meilenstein vieler DAX-Konzerne

Daimler, BP oder die Lufthansa – all diese börsennotierten Konzerne würde es ohne die 2. Industrielle Revolution nicht geben. Schon während der 1. Industriellen Revolution wurden viele Grundlagen der modernen Gesellschaft geschaffen, aber erst während der 2. Phase konnten die errungenen Innovationen bereits effektiv genutzt und neue Segmente erschlossen werden.

So war die Erfindung der Elektrizität ein entscheidender Meilenstein und ermöglichte eine großindustrielle Massenproduktion in Fabriken. Große Unternehmen wurden in dieser Zeit gegründet und bestehen bis heute erfolgreich.

Ein neuer Alltag dank Elektrizität

Die 2. Industrielle Revolution wird auf circa 1870 bis 1930 geschätzt, die Angaben schwanken aber je nach Quelle. Automatisierung ist das Stichwort im Zusammenhang mit dieser Revolution, da Prozesse nicht mehr nur neu entwickelt und eingeführt, sondern durch neue Techniken auch optimiert wurden.

So konnte dank eines Wechselstromgenerators, erfunden von Nikola Tesla, die Elektrizität in den Städten auch in viele Haushalte gebracht werden und veränderte dort den Alltag. Kühlschränke und Spülmaschinen dominierten plötzlich die Küchen und auch die Erfindung von Glühbirnen verbesserte die Lebensqualität. Auch das Telefon verbesserte den Alltag und die Kommunikation nachhaltig.

Siemens ist beipsielsweise eines der Unternehmen, die von einem kleinen Hersteller von Telegrafen und Glühlampen zu einem der größten Elektrounternehmen weltweit wurden.

Motoren: Meilensteine des Automobilsektors und der Luftfahrt

Weiterhin prägend für die 2. Industrielle Revolution war die Erfindung des Diesel- und Benzinmotors, wodurch der Rohstoff Erdöl einen bedeutsamen Status erlangt hat. Bis heute werden mit Erdöl Milliardenumsätze gemacht – führende Firmen, die es schon seit der 2. Industriellen Revolution gibt sind zum Beispiel Exxon Mobil und BP.

Die Erfindung von Motoren war  maßgeblich für die Entwicklung der Automobilindustrie – schon 1886 baute Gottlieb Daimler den ersten Motor in eine Kutsche. Daimler ist bis heute ein erfolgreiches Automobilunternehmen und notiert im DAX.

Weitere Entwicklungen dieser Zeit

Auch die Luftfahrt entwickelte sich weiter und der Traum vom Fliegen konnte aufgrund der Erfindung von Benzinmotoren endlich verwirklicht werden. Der erste kommerzielle Passagierflug fand im Jahr 1920 statt, schon 1903 gab es aber den ersten gesteuerten Motorflug.

In der Chemie gewannen ebenfalls einige Stoffe an Bedeutung wie zum Beispiel Soda  und Schwefelsäure, wodurch viele neue Produkte entwickelt werden konnten. BASF war beispielsweise bei seiner Gründung im 19. Jahrhundert Vorreiter in der Erforschung und Entwicklung von chemischen Stoffen – heutzutage macht der Konzern Milliardenumsätze mit Chemikalien, Kunststoffen und Veredelungsprodukten.

2. Industrielle Revolution: Zusammenfassung der Neuerungen

  • Elektrizität und damit verbundene neue Gerätschaften (Kühlschränke, Spülmaschinen etc.)
  • Glühbirnen
  • Telefon
  • Diesel- und Benzinmotor
  • Fließband (ein Gewinn für die industrielle Massenfertigung)
  • Generator
  • Passagierflüge
  •  Die Gewinnung und Nutzung chemischer Stoffe wie Soda, Schwefelsäure, Stickstoffverbindungen etc.

All diese Innovationen sind aus der modernen Gesellschaft wie sie heute existiert, nicht mehr wegzudenken. Viele Unternehmen, die bis heute bestehen und börsennotiert sind, sind zu Zeiten der 2. Industriellen Revolution entstanden.

Eine Automatisierung in den Fabriken und die stetige Optimierung von Prozessen ermöglicht bis heute starke Wirtschaftsleistungen und eine Versorgung der Bevölkerung in vielen Bereichen.

31. Juli 2015

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: David Gerginov. Über den Autor

David Gerginov wuchs in einem internationalen Umfeld auf und entdeckte schon früh sein Interesse am Thema Finanzen. Er publizierte unter anderem zum Thema Schuldenbremse und beschäftigt sich heute mit allen Fragen rund um Wirtschaft, Politik und Finanzen.