MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

5 Gründe für ein Investment in die Großen – Dow Jones Global Titans 50

Lohnt sich ein Investment in den Dow Jones Global Titans 50? Wer über ein Zertifikat oder einen ETF in diesen Index investiert, setzt auf die 50 größten Unternehmen der Welt – von Apple über Google und Microsoft bis Walmart. Mit BASF und Siemens sind auch zwei deutsche Firmen vertreten.

Blue-Chips vs. Nebenwerte

Häufig aber laufen Nebenwerte besser. Small- und Mid-Caps können meist schneller wachsen und haben mehr Luft nach oben. So hat sich der Index Russell 2000 bislang besser geschlagen als der Dow Jones Global Titans 50.

Sobald aber die Rally nachlässt und die Börsen korrigieren, zeigen sich die Standardwerte stabiler. Sie sind weniger konjunkturabhängig – vor allem die ganz großen. Seit rund zwei Monaten wendet sich das Blatt zugunsten der Mega-Blue-Chips.

Hinzu kommt, dass der Einstieg bei den Nebenwerten mittlerweile teuer geworden ist. Das KGV im Russel 2000 liegt bei ca. 23. Beim Dow Jones Global Titans beträgt der durchschnittliche Wert nur ca. 13. Damit sind die 50 Super-Titel auch günstiger als etwa im marktbreiten S&P 500 mit einem KGV von rund 16.

Während der Russel 2000 und der S&P 500 derzeit Verluste machen, liegt der Dow Jones Global Titans 50 im grünen Bereich.

5 Gründe für multinationale Unternehmen

Über die lange Zeit können gerade die Schwergewichte punkten. Die Unternehmen und ihre Anleger profitieren vor allem von folgenden Vorteilen:


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


  1. Mit starken Marken und einer verankerten Marktposition sind sie auch in Krisenzeiten besser gewappnet.
  1. Dazu tragen die hohen Finanzreserven bei. Damit lässt sich das Geschäftsmodell erweitern oder die Marktstellung festigen – und sei es durch den Aufkauf von Mitbewerbern. Zudem garantiert dies eine hohe Kreditwürdigkeit. Die Bonität erleichtert die Aufnahme von Krediten oder die Ausgabe von Anleihen.
  1. Hohe Gewinnspannen und Geldreserven erlauben zudem stabile und attraktive Dividenden. Unternehmen wie beispielsweise Nestlé oder Coca Cola erhöhen traditionell jedes Jahr ihre Dividenden.
  1. Die größten Unternehmen sind alle global aufgestellt. Damit können sie schlechter laufende Geschäfte in einer Weltregion durch verstärktes Wachstum in anderen Regionen ausgleichen.
  1. All das macht die Unternehmen attraktiv und garantiert eine hohe Liquidität der Titel. Damit können Anleger ihre Aktien jederzeit schnell verkaufen. Dies erhöht die Sicherheit und erspart Kursverluste, die beim Verkauf von weniger gefragten Aktien entstehen können.

Dow Jones Global Titans 50: Mega-Chip-Performance in einem Investment

Im Ergebnis sind die Blue-Chips in der Regel zudem weniger schwankungsanfällig. Die geringere Volatilität gewährt einen ruhigeren Perfomance-Verlauf und senkt das Risiko. Auch in Krisenzeiten erweisen sie sich als stabiler.

Anleger, die möglichst günstig von der Performance der weltweit 50 größten Unternehmen profitieren wollen, können zum Beispiel in den ETF von iShares Dow Jones Global Titans 50 investieren. Der ETF bildet die Entwicklung des Mega-Chip-Index ab und kostet nur 0,5% Verwaltungskosten.

22. April 2015

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Ralf Hartmann
Von: Ralf Hartmann. Über den Autor

Ralf Hartmann arbeitet seit vielen Jahren im Bereich Wirtschaft und Finanzen und hat dabei stets besonders das Wohl des Lesers im Blick. Sein Ziel: Aufklären über Anlagemöglichkeiten und Chancen für interessierte Anleger.