MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

5 Gründe gegen Indexfonds

Die Moderne Portfoliotheorie von Harry M. Markowitz beschäftigt sich mit dem Zusammenhang zwischen Renditechancen und dem damit einhergehenden Risiko für das eigene Portfolio bzw. den eigenen Bestand an Wertpapieren.

Ziel dabei ist es, möglichst hohe Rendite durch breite Streuung zu erzielen, da sich so das Risiko minimieren lässt.

In diesem Zusammenhang wird von einem eigenständigen, aktiven Management abgeraten. Stattdessen wird für einen Index plädiert, der das eigene Portfolio lenkt.

Allerdings sprechen auch viele Argumente gegen diese Vorgehensweise. Die 5 wichtigsten Gründe stellen wir Ihnen vor.

Lesen Sie dazu auch: Index und seine Berechnung/Gewichtung

1. Kein Schutz vor Kapitalverlusten

Zwar hat sich der Aktienmarkt insgesamt als gutes, längerfristiges Investment herausgestellt. Dennoch agiert er nicht immer zuverlässig.

Investieren Siein einen Indexfonds, profitieren Sie zwar bei finanziellem Aufwind, doch Sie sind ebenso von eventuellen Schwächen und Verlusten betroffen.

Dabei bestehen mehrere Möglichkeiten, um Verluste zu verhindern oder zumindest einzuschränken.

Einerseits können Sie Anlagen verkaufen und zu einem späteren Zeitpunkt wiedererwerben. Fällt der Preis, profitieren Sie.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Andererseits können Sie Ihre Anlagen absichern, indem Sie im Voraus einen Preis festlegen, zu dem Sie die Anlagen wieder verkaufen werden.

Da beide Möglichkeiten einander ausschließen, müssen Sie sich allerdings für eine Variante entscheiden.

2. Keine Reaktionsfähigkeit

Manchmal können Anlagen falsch bemessen werden. In diesem Zusammenhang ist es ratsam, eigenständig nach Firmen zu suchen, die zu niedrig bemessen werden, oder Anteile an überbewerteten Firmen zu verkaufen.

Investiert man in einen Indexfond, besteht solch eine Möglichkeit nicht. In diesem Fall muss man eventuelle Über- oder Unterbewertungen in Kauf nehmen.

3. Keine Kontrolle über den Bestand

Indizes sind letztendlich festgesetzte Portfolios. Erwirbt ein Anleger einen Indexfonds, hat er keine Kontrolle mehr über den jeweiligen Bestand im Portfolio.

Sollten Sie eine Vorliebe für einzelne Unternehmen hegen, an denen Sie gerne Anteile kaufen würden, bleibt Ihnen diese Möglichkeit als Investor eines Indexfonds vorenthalten.

Bei Ihrem individuellen Portfolio steht sie Ihnen jedoch offen.

4. Eingeschränktes Nutzen verschiedener Strategien

Anleger, die in einen Index investieren, können von vielen erprobten Strategien für Privatanleger nicht profitieren.

Den Vorteil der breiten Streuung können Sie sich auch durch den Erwerb von lediglich 30 Anlagen aneignen – im Gegensatz zu beispielsweise den 500 Anlagen des S&P 500 Index.

Durch eine gründliche Recherche können Sie die Aktien mit dem besten Wert, Wachstum oder anderen strategisch interessanten Eigenschaften herausfiltern.

Somit können Sie womöglich ein besseres Portfolio erstellen als das des Gesamtmarktes, das zudem noch an Ihre persönlichen Ziel- und Risikovorgaben angepasst ist.

Dieser Artikel könnten Sie auch interessieren: Risiko und Streuung: Wie Sie Ihr Portfolio abwechslungsreich gestalten

5. Weniger persönliche Zufriedenheit

Investieren gleicht einem Drahtseilakt: Mehr Turbulenzen bedeuten oftmals mehr persönlichen Stress.

Ertappen Sie sich selbst, wie Sie ständig die neuesten Kursverläufe überprüfen und Schwankungen mit Schrecken beobachten? Auch als Indexinvestor wird es Ihnen so ergehen.

Zudem verlieren Sie den Kick, eine gute Investition gemacht und erfolgreich mit dem eigenen Geld gewirtschaftet zu haben.

Entscheiden Sie selbst

Im Allgemeinen bieten sich Indexfonds in jedem Fall an, wenn Sie sich einen wirtschaftlichen Überblick verschaffen wollen.

Trotzdem kann es sich für Sie lohnen, eigene Ziele und Vorgaben in das persönliche Anlegekonzept miteinzubeziehen.

29. November 2012

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: David Gerginov. Über den Autor

David Gerginov wuchs in einem internationalen Umfeld auf und entdeckte schon früh sein Interesse am Thema Finanzen. Er publizierte unter anderem zum Thema Schuldenbremse und beschäftigt sich heute mit allen Fragen rund um Wirtschaft, Politik und Finanzen.