MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Aktienbestände mit Optionen absichern

Optionen können Sie, wie Optionsscheine ebenfalls, zur Absicherung von Aktien aus Ihrem Depot einsetzen.

Sinnvoll wäre dies beispielsweise im eingangs beschriebenen Fall, wenn Sie angelaufene Gewinne bis zum Ende der Spekulationsfrist absichern wollen.

Selbst bei relativ sicheren DAX-Werten kann es Ihnen passieren, dass diese um über 10% innerhalb eines Tages einbrechen. Der Chart von Schering verdeutlicht dieses Risiko.

Wertverlust bei Schering

€ 60 58 56 54 52 50 48 07.03 30.03 21.04 13.05 06.06. 2005

Sie sehen wie Schering nach einer schlechten Unternehmensmeldung innerhalb eines Tags etwa 15% an Wert verlor. Durch den Einbruch des Kurses um rund 8,00 € verlor ein Schering-Aktionär etwa 800 € pro 100 Aktien.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Put-Option wirkt wie eine Versicherung

Mit einer lang laufenden Put-Option haben Sie die Möglichkeit, sich vor solchen Kurseinbrüchen zu schützen.

Ein Put mit der Berechtigung, Schering zu einem Preis von 56 € zu verkaufen, wäre vor dem Kursverfall für verhältnismäßig wenig Geld zu haben gewesen. Denn beim Kurs von 58 € hätten Sie als Schering-Aktionär natürlich nie Ihr Recht ausgeübt, Ihre Aktien für 56 € zu verkaufen.

Aber als Schering dann auf etwa 50 € eingebrochen war, wäre dieses Recht 6 € pro Aktie wert gewesen, denn diesen Betrag hätte Ihnen die Ausübung der Option pro Schering-Aktie eingebracht.

Alternativ können Sie die Option auch wieder mit Gewinn an der Eurex verkaufen und so Ihre Verluste aus dem Aktiengeschäft ausgleichen. Sie sehen: Put-Optionen auf bestehende Aktienbestände sind sinnvoll wie Versicherungen.

Die Entwicklung in einem Depot mit Schering-Aktien ohne Absicherung sah so aus: 300 Schering-Aktien mit einem Kurs von 58 € hatten einen Wert von 17.400 €. Nach dem Kursrückgang auf 48 € hatten diese 300 Aktien nur noch einen Wert von 14.400 €.

Die Depotentwicklung mit Put-Absicherung im Vergleich: 300 Schering-Aktien beim Kurs von 58 € hatten einen Wert von 17.400 €. Drei Kontrakte Schering-Puts werden zum Gesamtpreis von 1.050 € gekauft. Bleiben Ihnen unterm Strich noch 16.350 €.

Nach dem Kursrückgang auf 48 € hätten Ihre Aktien nur noch einen Wert von 14.400 €. Aber Sie hatten ja das Recht Ihre Schering- Aktien für 56 € zu verkaufen.

Folglich konnten Sie dieses Recht ausüben und würden für den Verkauf 16.800 € erhalten. Oder aber, Sie hätten die drei Kontrakte Schering-Puts mit Gewinn an der Eurex verkauft.

Dann hätten Sie die 300 Schering-Aktien im Wert von 14.400 € im Depot, aber zusätzlich einen realisierten Gewinn in den Put-Optionen von ungefähr 2.400 €. Macht ebenfalls etwa 16.800 €. Wie Aktien auch sind Optionen außerhalb der 12-monatigen Spekulationsfrist von der Einkommensteuer befreit.

Nicht jede Aktie muss per Option abgesichert werden

Die Absicherung von Aktienbeständen kann für Sie in speziellen Situationen Sinn machen.

Etwa wenn Sie Gewinne bis zum Ende der Spekulationsfrist absichern wollen, oder aber eine wichtige Unternehmensmeldung ansteht, von der Sie nicht wissen, ob sie sich positiv oder negativ auf den Kurs auswirkt.

Allerdings halten wir es für unsinnig, jede Aktienposition abzusichern. Die Kosten der Absicherung würde die Rendite Ihres Depots zu sehr schmälern.

8. Juni 2011

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: David Gerginov. Über den Autor

David Gerginov wuchs in einem internationalen Umfeld auf und entdeckte schon früh sein Interesse am Thema Finanzen. Er publizierte unter anderem zum Thema Schuldenbremse und beschäftigt sich heute mit allen Fragen rund um Wirtschaft, Politik und Finanzen.