MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Aktienfonds als Altersvorsorge-Konzept

Setzen Sie bei Ihrem Altersvorsorge-Konzept auf einen Aktienanteil, der Ihrem Alter und Ihrer Risikoneigung entspricht.

Wenn Sie als Zielgröße von einer sehr zurückhaltend kalkulierten Rendite um 6% ausgehen, haben Sie in allen Risikoklassen die Chance, diese Rendite im Durchschnitt der Ansparzeit auch ungefähr zu erreichen.

Dabei werden die Renditen in den Jahresperioden sogar höher ausfallen, in denen Sie über einen längeren Zeitraum stärker als zu anderen Zeiten vornehmlich auf Aktien(fonds) setzen.

Im Folgenden sollen Sie eine Orientierung darüber erhalten, wie hoch der Aktienanteil an Ihrem Investment in den verschiedenen Lebensjahren sein kann, wenn Sie eher zu der einen oder anderen Chancen-/Risikopräferenz neigen.

Dabei wird Ihre am Ende der Laufzeit sich ergebende jährliche Durchschnittsrendite natürlich um so höher ausfallen, je größer der von Ihnen in Aktien gehaltene Anteil jeweils ist.

Aktienfonds bieten mehr Sicherheit

Aktienfonds verschaffen Ihnen nicht nur eine höhere Rendite, sie bieten als einzige Anlageform außerdem einen Rechtsanspruch auf die folgenden drei Punkte:


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


  • Sicherheit bei Konkurs: Meldet Ihre depotführende Bank oder Fondsgesellschaft Konkurs an, muss Ihnen nicht der Atem stocken. Denn Ihre Fondsanteile sind nicht in der Kursmasse enthalten und sind somit vorm Insolvenzverwalter sicher.
  • Sicherheit vor Veruntreuung: Die Möglichkeit der Veruntreuung ist ausgeschlossen, da die Kundengelder bei Fonds als Sondervermögen getrennt vom Geld der Gesellschaft geführt und verwaltet wird.
  • Sicherheit bei Währungsreform oder Staatsbankrott: Aktienfonds sind Sachwerte. Das heißt Sie werden Miteigentümer verschiedener Gesellschaften und sind von Inflation und ähnlichem nicht betroffen.

Mehr zum Thema: Was sind Aktienfonds?

Umschichtungskonzept für Ihren Aktienanteil nach Lebensjahren und Chancen-/Risikoneigung

Wenn Sie Ihr Wertpapiervermögen etwa in diesen Abstufungen und je nach Ihrer persönlichen Risikoneigung alle 5 Jahre der neuen, für Sie maßgeblichen Aufteilung anpassen, haben Sie große Chancen, am Ende ein optimales Ergebnis zu erzielen.

Entscheiden Sie sich bei der Einzelauswahl für Aktienfonds mit den langfristig besten Renditeergebnissen

Natürlich könnten Sie den Aktienanteil Ihres Vorsorgedepots auch direkt mit Aktien bestücken.

Es spricht auch nichts dagegen, wenn Sie einen Teil der Aktienquote durch ein Direktinvestment und den übrigen Teil über Fonds beisteuern.

Direktinvestment

Wie Sie dies am besten handhaben wollen, hängt auch von Ihrer Nähe als Anleger zum Markt ab und von Ihren zeitlichen Möglichkeiten, die Kursentwicklung der von Ihnen favorisierten Einzelwerte immer im Auge zu behalten.

Geeignet wären für ein solches Investment dann vor allem die großen Wachstumswerte wie Coca-Cola, Microsoft, Mac Donalds oder ausgewählte europäische Blue Chips wie Daimler-Benz oder VW, BASF oder Bayer, Allianz oder Münchner Rück, Deutsche oder Dresdner Bank.

Aktienfonds bieten erhebliche Vorteile

Besser zu handhaben ist für Sie aber eine Auswahl von Aktienfonds, die in der Vergangenheit immer wieder gezeigt haben, was in ihnen steckt.

Obwohl sich die Ergebnisse der einzelnen Fonds zwischenzeitlich natürlich verändert haben, beeinträchtigt dies die Langfristperformance der Fonds im 5- oder 10-jährigen Anlagezeitraum, nach dem Sie vorrangig auswählen sollten, in den meisten Fällen nur wenig.

17. März 2012

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: David Gerginov. Über den Autor

David Gerginov wuchs in einem internationalen Umfeld auf und entdeckte schon früh sein Interesse am Thema Finanzen. Er publizierte unter anderem zum Thema Schuldenbremse und beschäftigt sich heute mit allen Fragen rund um Wirtschaft, Politik und Finanzen.