Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Aktienfonds aus Asien bieten nach wie vor Chancen

Asiatische Aktienmärkte haben im Jahr 2016 die Erwartungen von Experten und Anlegern nicht erfüllt. So erzielte etwa der chinesische Leitindex Hang Seng nur ein Plus von rund 2 %. Die schwache Performance ist wohl auf die währungspolitischen Eingriffe der Regierung der Volksrepublik zurückzuführen. Aus Angst vor einer „harten Landung“ war man bestrebt, die Vergabe von Immobilienkrediten zu drosseln.

Zu den führenden Börsen des asiatischen Kontinents zählt aber auch der japanische Aktienmarkt, der sich im Jahr 2016 mit knapp 4 % etwas besser entwickelte als der chinesische. Auch wenn die Wirtschaft dieses Landes nicht von Euphorie geprägt ist, berechtigt die sehr gute Performance des Leitindex Nikkei von 18 % nach der US-Wahl Anfang November bis heute (Anfang März 2017) zu Hoffnungen auf ein zufriedenstellendes Ergebnis am Ende des neuen Jahres.

Aktienfonds Asien: Womit Anleger rechnen sollten

Der bedeutendste Aktienmarkt Asiens, China, wird auch im Jahr 2017 durch fiskalpolitischen Bremsversuche der eigenen Regierung zu leiden haben. Auch wenn der Hang Seng mit rund 6 % sehr freundlich ins neue gestartet ist, sollte dies nicht als Signal für einen weiteren breiten Aufschwung chinesischer Aktien gewertet werden.

Der japanische Markt leidet nach wie vor an dem schwachen Konsum im eigenen Land und am Arbeitskräftemangel. Dennoch sind Anzeichen einer allmählichen Wachstumsbelebung zu erkennen. Der Yen dürfte von den weltweit steigenden Renditen profitieren. Damit könnte die Wirtschaft Japans stärker wachsen als erwartet und sich damit der Ausblick Nippons aufhellen.

Welche Erwartungen an die wirtschaftliche Entwicklung der asiatischen Schwellenländer geknüpft sind, wird in besonderem Maße von den Entscheidungen des neuen US-Präsidenten Donald Trump abhängen. Experten sehen noch die besten Chancen für Indonesien und Indien. Das sind einige Beispiele für interessante Aktienfonds mit Schwerpunkt Asien.

Aktienfonds AsienEntwicklung 1 JahrEntwicklung 3 JahreEntwicklung 5 JahreGesamtkostenquote TER
Robeco Asia-Pacific Equities26,22%50,38%76,24%1,70%
BlackRock Global Funds – Pacific Equity Fund26,18%46,31%80,52%1,09%
Invesco Pacific Equity Fund A25,52%49,31%76,90%2,00%
JPM Pacific Equity A24,85%53,44%74,10%1,80%

Sind Investments in asiatische Aktienfonds sinnvoll?

Die Gewinne, die in 2016 mit den besten Aktienfonds mit Schwerpunkt Asien erzielt werden konnten, waren auch für Privatanleger durchaus zufriedenstellend. Betrachtet man die Ausgangspositionen der wichtigsten Länder der Region, sollten trotz der angesprochenen Probleme ähnliche Zuwachsraten auch im Jahr 2017 zu realisieren sein. Daher können asiatische Aktienfonds eine durchaus sinnvolle Beimischung für das Depot europäischer Anleger darstellen.

Die Börsen Asien leiden unter vollkommen gegensätzlichen Problemen ihrer Länder. Für europäische Anleger ist daher besonders empfehlenswert, in ein von Experten gemanagtes Portfolio ausgesuchter Aktien mit breiter Streuung (Diversifikation) zu investieren. Aktienfonds Asien bieten hierzu Gelegenheit.

22. März 2017

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Peter Hermann
Von: Peter Hermann. Über den Autor

Peter Hermann ist studierter Germanist und Sozialwissenschaftler und arbeitet seit vielen Jahren im Wirtschafts- und Finanzjournalismus. Sein Spezialgebiet sind die Offenen Investmentfonds. Darüber hinaus besitzt er die Zulassung zum Anlageberater nach § 34 f.