MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Alte Kredite mit hohen Sollzinsen: Sparmöglichkeiten

Wer erst jetzt zu bauen beginnt, kann „Hurra!“ schreien.

Denn die heutigen Kreditzinsen sind mit 1,5 bis 4 % so günstig wie noch nie (Stand: April 2015).

Davon profitieren Sie, wenn Sie jetzt ein Hypotheken-Darlehen aufnehmen.

Was aber, wenn Sie schon längst einen Kredit haben? Und was, wenn dessen Zinsen im Vergleich zu heute deutlich höher sind?

Hier erfahren Sie, was Sie in diesem Fall tun können.

Kündigung nach 10 Jahren immer möglich

Die Kündigungs-Möglichkeit richtet sich normalerweise nach der Dauer der Zinsbindung. 10 Jahre sind bei Baukrediten üblich.

Danach können Sie Ihren Kredit also ohne Nachteile kündigen.

Doch auch wenn die Zinsbindungs-Frist länger ist und sich beispielsweise über 15 oder 20 Jahre erstreckt, haben Sie keinen Nachteil.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Als Verbraucher steht Ihnen laut Bürgerlichem Gesetzbuch nach 10 Jahren nämlich auf jeden Fall ein Kündigungs-Recht zu (§ 489 BGB).

Die 10-Jahres-Frist beginnt erst zu laufen, wenn der vereinbarte Kreditbetrag vollständig an Sie ausgezahlt wurde.

„Aufgepasst!“ heißt es allerdings in Sachen Kündigungsfrist: Mindestens 6 Monate vor Ablauf der besagten 10 Jahre müssen Sie Ihr Darlehen gekündigt haben. Sie dürfen mit der Kündigung also nicht bis zum letzten Moment warten.

Sondertilgungen nutzen

Aber auch ohne Kündigung besteht die Möglichkeit, Sollzinsen zu sparen. Das Stichwort hierzu lautet: „Sondertilgungs-Recht“. Schauen Sie einfach in Ihrem Darlehens-Vertrag nach, welche Sondertilgungen erlaubt sind!

Sondertilgungen sind Rückzahlungen außerhalb der vereinbarten Kreditraten. Immer, wenn Sie gerade Geld übrig haben und nicht die Gefahr besteht, dadurch mit Ihrem Girokonto ins Soll zu geraten, sind Sondertilgungen eine feine Sache.

Bei Darlehen beläuft sich die Höhe der möglichen Sondertilgungen meist auf jährlich bis zu 5 % der anfänglichen Kreditsumme. Bei einem Darlehen über beispielsweise 100.000 € können Sie pro Jahr also häufig bis zu 5.000 € zusätzlich tilgen.

Bei alten Darlehen mit vergleichsweise hohem Sollzins ist das sehr empfehlenswert. Denn dadurch sinkt Ihre Restschuld – und entsprechend auch die künftige Zinslast.

Bei Bauspar-Darlehen sind Sondertilgungen ist das übrigens jederzeit und ohne Begrenzung möglich. Einen Bauspar-Kredit können Sie also immer schneller zurückzahlen als ursprünglich vereinbart.

Angenommen, Sie haben kein Sondertilgungs-Recht vereinbart, oder das bestehende reicht von seiner Höhe her nicht für die Sondertilgungen aus, die Sie eigentlich leisten könnten…

…dann wird das Kündigungsrecht für 10 Jahre wieder interessant für Sie:

Denn Sie können mit einer Kündigungsfrist von 6 Monaten genau 10 Jahre nach vollständiger Darlehens-Auszahlung auch Teilbeträge des Darlehens kündigen und fristgerecht begleichen.

Geldanlage auf später verschieben

Wann immer Sie noch einen Kredit haben, sollten Sie die Sondertilgung dem Sparen vorziehen. Denn meistens lässt sich durch eine sichere Geldanlage nicht so viel erwirtschaften, wie Ihnen die gesparten Sollzinsen einbringen.

Zudem verringert sich mit jeder Sondertilgung, die Sie leisten, auch die künftige Zinslast – ganz einfach deshalb, weil die Restschuld kleiner sowie der Tilgungs-Anteil Ihrer Raten so schnell größer und der Zinsanteil kleiner wird.

Deshalb gilt: Widerstehen Sie während der Darlehens-Laufzeit allen Tagesgeld-, Spar- und Festgeld-Angeboten!

Bedenken Sie: Von einem Investment in ein schnell schuldenfreies Haus haben Sie deutlich mehr als von einer Geldanlage auf einem Bankkonto!

Noch etwas kommt hinzzu: Auf die Guthaben-Zinsen zahlen Sie womöglich Abgeltungsteuer von 25 %. Ersparte Sollzinsen kann der Staat aber nicht mit Steuern belegen.

Das heißt, die finanzielle Ersparnis kommt Ihnen ganz und gar selbst zugute, ohne dass der Staat sich daran bereichert. Auch das spricht für eine schnelle Kredit-Rückzahlung.

18. April 2015

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Judith Engst
Von: Judith Engst. Über den Autor

Judith Engst hat sich auf die publizistische Beratung im Bereich Wirtschaft und Finanzen spezialisiert und speziell zum Thema Geldanlage mehrere Bücher verfasst.