MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Alternative Energien: Definition und Investmentmöglichkeiten

Alternative Energien waren als Anlageoptionen sowohl für institutionelle Investoren als auch für Privatanleger schon lange interessant. Doch erst in den letzten Jahren hat sich der Trend zu sogenannten erneuerbaren Energien verfestigt.

Alternative Energien: Definition als regenerative Energieträger

Im Gegensatz zu fossilen Energiequellen wie Kohle, Öl und Gas, stehen alternative Energien per Definition scheinbar unendlich zur Verfügung. Durch die Nutzung von Sonne, Wind, Wasser oder Geothermie lässt sich nicht nur der Schadstoffausstoß reduzieren. Auch die Energieeffizienz lässt sich steigern, wodurch die Kosten zur Stromerzeugung langfristig sinken. Branchenexperten gehen davon aus, dass der Weltenergiebedarf durch die Sonneneinstrahlung auf einer Fläche von 700 x 700 Kilometern in der Sahara-Region vollständig gedeckt werden könnte.

Mehr zum Thema: Erneuerbare Energien – Chancen und Risiken


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Alternative Energien: Solartechnik

Verschiedene Ansätze wie das Desertec-Konzept wollen diesen Umstand nutzen, denn die Wüsten der Erde empfangen in 6 Stunden mehr Sonnenenergie, als die gesamten Erdeinwohner in einem Jahr verbrauchen können. Allein die Dachflächen in Deutschland würden nach Schätzungen der Solarbranche ausreichen, um langfristig 30 Prozent des Strombedarfs in der Bundesrepublik durch Photovoltaik zu decken.

Auch Privatanleger können langfristig von diesem Trend profitieren. Allerdings engagieren sich viele deutsche Firmen der Branche momentan mit durchwachsenem Erfolg. Inzwischen dominieren amerikanische und chinesische Anbieter wie First Solar (USA), SunPower (USA), Yingli Green (China), Trina Solar (China) und Jinko Solar (China) den Markt, da diese Firmen im Augenblick zu geringeren Kosten produzieren können.

Windenergie als Wachstumsmarkt

Ende 2012 waren in Deutschland rund 23.000 Windräder im Betrieb. Das Interesse an Windenergie ist nach wie vor hoch, langfristig lassen sich so weniger umweltfreundliche Steinkohle-Kraftwerke ersetzen. Das größte Wachstumspotential für Windenergie sieht eine Roland Berger Studie in China. Bis 2020 wird dort eine installierte Windkraftleistung von 20 Gigawatt pro Jahr erwartet.

Aber auch in flächenmäßig große Staaten wie in den USA, Indien, Kanada, Brasilien, Australien und in Afrika werden der Windenergiebranche große Wachstumschancen eingeräumt. Neben GE Wind Energy und Siemens Windenergie gilt beispielsweise die dänische Vestas Wind Systems A/S als größter Hersteller von Windkraftanlagen weltweit und zieht entsprechend das Interesse von Anlegern auf sich.

Mehr zum Thema: Solarenergie floppt – Windenergie im Aufwind

Wachstumsmarkt Elektrofahrzeuge

Beim Thema Mobilität hat Privatanleger und Investoren in den vergangenen Jahren vor allem ein Thema beschäftigt: Elektrofahrzeuge. Auch Elektromobilität zählt zum Themenkomplex alternative Energien. Per Definition handelt es sich dabei um alternative Antriebssysteme, die helfen, den Schadstoßausstoß zu reduzieren und Kosten zu sparen.

Die Bundesregierung will alternativen Energien zum Durchbruch verhelfen. Bis 2020 sollen möglichst 1 Million Elektroautos auf deutschen Straßen fahren. Bislang sind nur wenige tausend Elektrofahrzeuge zu sehen, wobei sich die meisten Fahrzeuge aufgrund der geringen Reichweite in Großstädten finden lassen.

Durch sinkende Preise und höhere Reichweiten könnte der Markt für Elektrofahrzeuge jedoch in einigen Jahren zum Massenmarkt avancieren. Zwar haben BMW und Mercedes bereits Konzepte für reine Elektrofahrzeuge vorgestellt, doch kein Anbieter verfolgt die Elektro-Strategie so aggressiv wie die amerikanische Tesla Motors. Seit 2013 schreibt das US-Unternehmen schwarze Zahlen und ein Ende des Wachstums ist nicht in Sicht.

2. September 2013

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Alexander Mittermeier. Über den Autor

Als Gründungsmitglied einer der größten Finanz-Communitys in Deutschland schreibt Alexander Mittermeier heute nicht nur über Aktien und Hightech-Unternehmen, sondern auch über Geld- und Wirtschaftsthemen. Im Mittelpunkt stehen dabei Hintergrundberichte und Bewertung wirtschaftlicher Themen unter Berücksichtigung technologischer Gesichtspunkte für eine der größten Banken Deutschlands