MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Altersvorsorge: Grundsicherung reicht kaum zum Leben

Wer wegen eines niedrigen Einkommens nur geringe Ansprüche an die Gesetzliche Rentenversicherung erwirbt, läuft im Alter Gefahr, von der Grundsicherung durch das Sozialamt abhängig zu werden.

Doch die mit der Grundsicherung aufgestockten Rentenansprüche liegen bei durchschnittlich 700 € und damit noch unterhalb der Armutsgrenze, die in der EU bei 60% des mittleren Einkommens des jeweiligen Landes definiert ist, also in Deutschland bei 856 € pro Monat.

Die gesetzliche Rente allein kann in vielen Fällen den Lebensstandard im Alter nicht  mehr sichern. Was kann man tun, um möglichst nicht von der Grundsicherung im Alter abhängig zu werden? Die Lösung lautet: Man muss privat für das Alter vorsorgen.

Die Armut im Alter nimmt zu

Altersarmut bedeutet, als Rentner nicht genügend Geldmittel zur Verfügung zu haben, um seinen Lebensunterhalt bestreiten zu können. Davon betroffen sind vor allem Menschen mit einem niedrigen Einkommen und Menschen, die zum Beispiel eine unterbrochene Erwerbsbiografie aufweisen:

Diese haben häufig aufgrund einer längeren Arbeitslosigkeit oder wegen Kindererziehungszeiten nur geringe Ansprüche an die Gesetzliche Rentenversicherung aufgebaut. Frauen sind dabei von Altersarmut stärker betroffen als Männer. Armut im Alter ist bereits heute ein Problem und wird sich durch die vergangenen Rentenreformen im Zeitablauf noch verschärfen.

Ohne private Altersvorsorge kann Grundsicherung im Alter nötig werden

Wer heute nicht privat für das Alter vorsorgt, der wird später unter Umständen zusätzlich zu seiner gesetzlichen Rente Grundsicherung beantragen müssen. Betroffen sind häufig Frauen, die Kinder großgezogen haben und oft nur einen Minijob hatten, um etwas zum Einkommen ihres Partners hinzuzuverdienen. Doch auch Männer werden zukünftig immer mehr von Altersarmut betroffen sein.

Die Höhe der Grundsicherung schwankt in Abhängigkeit von der jeweiligen Miethöhe von Region zu Region und beträgt im Durchschnitt zusammen mit der gesetzlichen Rente etwa 700 € pro Monat.

Wie die Höhe der Grundsicherung berechnet wird

Die Grundsicherung soll den notwendigen Lebensbedarf, Aufwendungen für Miete und Heizung, Kranken- und Pflegeversicherungsbeiträge und den Mehrbedarf für bestimmte Personengruppen abdecken, wie zum Beispiel Menschen mit einer Behinderung. Der Regelbedarf beträgt 404 € pro Monat und die Kosten für Miete und Heizung müssen angemessen sein. Ein Beispiel:

Grundsicherungsbedarf
Regelbedarf+ 404,- €
Miete für Wohnung+ 275,- €
Heizung+ 70,- €
Monatlicher Gesamtbedarf= 749,- €
Gesetzliche Rentenansprüche abzüglich

Kranken- und Pflegeversicherung

– 350,- €
Grundsicherungsbedarf= 399,- €

Von der gesetzlichen Rente werden die Beiträge für die Kranken- und Pflegeversicherung direkt abgezogen und es bleibt ein monatlicher Betrag von 350,- € übrig, der um 399,- € Grundsicherung aufgestockt wird, sodass der monatliche Gesamtbedarf von 749,- € gedeckt wird.

Durch private Altersvorsorge die Grundsicherung im Alter vermeiden

Private Altersvorsorge ist heute für jeden unerlässlich, der im Alter seinen Lebensunterhalt aus eigener Kraft bestreiten möchte. Von allen Anlageformen versprechen Aktien langfristig die höchste Rendite. Aktien zu besitzen bedeutet, an den Gewinnen der jeweiligen Unternehmen beteiligt zu sein.

Dabei gibt es zwei Möglichkeiten, um Gewinne zu erzielen: Zum einen zahlen viele Aktiengesellschaften jedes Jahr eine Dividende an die Aktionäre.  Zum anderen steigen die Kurse der Aktien erfolgreicher Unternehmen im Zeitablauf. So kann man über viele Jahre eine private Altersvorsorge aufbauen und wird im Alter nicht auf die Grundsicherung vom Sozialamt angewiesen sein.

11. Januar 2016

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Dr. Jürgen Nawatzki
Von: Dr. Jürgen Nawatzki. Über den Autor

Nach dem Studium der Betriebswirtschaftslehre war Dr. Jürgen Nawatzki u. a. als Finanzberater tätig und hat individuelle Lösungen zur Vorsorge, Immobilienfinanzierung und zum Kapitalaufbau für Privatkunden entwickelt. Als Autor möchte er seinen Lesern Informationen und Hintergrundwissen zu Wirtschafts- und Finanzthemen liefern.