MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Anlageberatung: Die Interessen Ihres Beraters sind selten Ihre eigenen

Natürlich handelt ein Berater auch im eigenen Interesse: Schließlich ist er ja nur ein Angestellter in einer Bank, der es vor allem um die Maximierung von Gewinnen geht. Sie sollten also Ihrem Berater nicht vorwerfen, dass er seine eigenen Interessen und jene der Bank verfolgt,

Sie sollten aber unbedingt darauf achten, dass die Interessen der Bank nicht mit Ihren Interessen kollidieren. Ein guter Berater wird wissen, dass er nur dann erfolgreich sein kann, wenn Sie als Kunde mit ihm langfristig zufrieden sind.

Dieser oder jener größere oder kleinere Gewinn hilft da wenig: Das Gesamtkonzept, zu dem er Ihnen rät, muss stimmen. Und die Qualität dieses Konzepts können Sie nur daran messen, wie Ihr persönlicher Anlageerfolg unter den gegebenen Bedingungen im Vergleich zu anderen Alternativen aussieht.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Allerdings wissen Sie auch:

Es gibt kaum Berater, die sich wirklich die Mühe machen, für Sie ein Gesamtkonzept aufzubauen: Eine ausgeklügelte Anlagestrategie, die exakt auf Ihre Lebenssituation, Ihre Bedürfnisse und Wünsche ausgerichtet ist, dürfen Sie kaum erwarten.

Und je geringer Ihre Anlagebeträge sind, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass Sie von Ihrer Bank Produkte angeboten bekommen, die als Mengengeschäft gelten und daher schwer Ihren persönlichen Interessen angepasst werden können.

So überprüfen Sie die Fachkompetenz Ihres Beraters

Da es selten einen Berater gibt, der sich in allen Anlageprodukten gleichermaßen gut auskennt, sollten Sie sich an eine Person wenden, die zumindest in Ihren wichtigsten Anlageschwerpunkten gut Bescheid weiß.

Mit Hilfe des folgenden Schemas können Sie – je nach Ihren persönlichen Anlagepräferenzen – Ihr eigenes Beratungsprofil definieren.

Ihr persönliches Beratungsprofil und die Kompetenz Ihres Beraters
Präferenzen / Kompetenzen
unwichtig / schlechtsehr wichtig / sehr gut
Aktien und Aktienfonds
Anleihen/Zinsanlagen
Steuersparanlagen
Immobilien
Vermögensaufbau/Altersvorsorge
Vermögenssicherung/-weitergabe
Optionsscheine und Optionen
Sonstiges: …

Dasselbe Schema können Sie dann dafür verwenden, die Kompetenz Ihres Beraters „abzufragen“. Je stärker die Kompetenzen Ihres Beraters mit Ihren Bedürfnissen übereinstimmen, um so sicherer können Sie sein, dass Sie an die richtige Person gelangt sind.

Tragen Sie in dieses Schema Ihre Präferenzen und (mit einem andersfarbig schreibenden Stift) die Kompetenz Ihres Beraters ein. Stellen Sie daher mit Hilfe der Übersicht gezielte Fragen nach Angeboten in diesen Bereichen.

Erkundigen Sie sich nach Details zu einzelnen Anlageformen, und lassen Sie sich unklare Punkte erläutern. Auf diese Weise merken Sie schnell, wie gut sich der Berater auskennt – und können Ihrem Beratungsprofil das Kompetenzprofil des Beraters gegenüberstellen.

Woran Sie gute von schlechten Beratern leicht unterscheiden können

Doch gute Fachkenntnisse sind nur ein Teil der Erfordernisse, auf die es bei einer guten Anlageberatung ankommt. Es sind besonders 3 Sachverhalte, die mit Ihrem Interesse als Anleger und dem des Beraters kollidieren könnten und die Sie daher besonders kritisch im Blick behalten sollten.

15. Juli 2012

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: David Gerginov. Über den Autor

David Gerginov wuchs in einem internationalen Umfeld auf und entdeckte schon früh sein Interesse am Thema Finanzen. Er publizierte unter anderem zum Thema Schuldenbremse und beschäftigt sich heute mit allen Fragen rund um Wirtschaft, Politik und Finanzen.