MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Anlageberatung: Stellen Sie Ihrem Berater ein Zeugnis aus

Wenn Sie mit Hilfe bestimmter Kriterien festgestellt haben, wie gut oder schlecht Ihr Berater in dem einen oder anderen Punkt für Sie arbeitet, können Sie ihm für Ihre eigene Kontrolle gewissermaßen ein Zeugnis ausstellen.

Weisen Sie einfach jedem der unten aufgeführten Kriterien eine Schulnote von 1 bis 6 zu. Zählen Sie die Noten zusammen, und teilen Sie das Ergebnis durch 7 – dann ersehen Sie aus dem Durchschnitt, ob und inwiefern der Berater Ihren Anforderungen wirklich genügt.

Zeigt Ihr Berater in einigen Punkten extrem schlechte Leistungen, sollten Sie über einen Wechsel des Ansprechpartners nachdenken. Falls das innerhalb der Bank nicht möglich ist, bedeutet dies unter Umständen sogar den Wechsel der Bankverbindung.

Wie gut oder schlecht Sie mit Ihrem Berater im vergangenen Jahr gefahren sind, können Sie im Übrigen auch folgendermaßen testen: Vergleichen Sie einfach die Wertentwicklung Ihres Depots mit der tatsächlichen Entwicklung an den internationalen Börsen.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Wenn Sie dabei feststellen, dass die Performance Ihres Depots im Vergleich zur Aufteilung nach den maßgeblichen regionalen Indizes sehr viel schlechter ausfällt, sollten Sie Ihren Berater darauf hinweisen.

Checkliste: So finden Sie den Anlageberater, der zu Ihnen passt

  • Verlangen Sie von Ihrem Berater das Beste, aber nicht mehr, als er nach menschlichen Möglichkeiten wirklich leisten kann.
  • Prüfen Sie anhand der im Beitrag erläuterten Bewertungskriterien, ob und in welchem Maße ein Bankberater Ihr Vertrauen wirklich verdient.
  • Wenn Sie einen offensichtlichen Mangel in der Beratung nicht selbst ausgleichen können, sollten Sie den Berater und nötigenfalls auch Ihre Bankverbindung wechseln.
  • Unterziehen Sie die Kosten und Renditen der Angebote Ihrer Bank regelmäßig einem Konkurrenztest. Sind andere Kreditinstitute besser, verhandeln Sie mit Ihrer Bank über entsprechende Sonderkonditionen. Falls diese sich darauf nicht einlassen will, bringen Sie Ihr Geld lieber zur Konkurrenz.
  • Ermitteln Sie anhand Ihres persönlichen Beratungsprofils die Schwerpunkte Ihres Beratungsbedarfs. Kontrollieren Sie dann durch gezielte Detailfragen, ob der Ihnen zugeteilte Ansprechpartner in diesen Bereichen über fundiertes Fachwissen verfügt.
  • Wenn Sie mit Ihrem Berater nicht zufrieden sind, nehmen Sie Kontakt mit der Niederlassungsleitung auf, nennen Ihre Schwerpunkte beim Beratungsbedarf und fordern die Zuordnung zu einem anderen Berater mit entsprechender Kompetenz.
  • Wenn Ihre Bank dies nicht leisten kann, suchen Sie nach einem besseren Institut. Scheuen Sie vor einem Wechsel der Bank nicht zurück: die Bank schenkt Ihnen nichts, und Sie sollten es umgekehrt ähnlich halten. Schließlich geht es um Ihr Geld, und daraus sollten Sie immer das Beste machen.

15. Juli 2012

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: David Gerginov. Über den Autor

David Gerginov wuchs in einem internationalen Umfeld auf und entdeckte schon früh sein Interesse am Thema Finanzen. Er publizierte unter anderem zum Thema Schuldenbremse und beschäftigt sich heute mit allen Fragen rund um Wirtschaft, Politik und Finanzen.