MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Welche Anlagestrategie für Sie die richtige ist

Es gibt so viele Einzel-Charaktere auf der Welt, wie es Menschen gibt. Dabei sind Ängste, Sorgen, Nöte aber auch Mut und Beharrlichkeit bei jedem unterschiedlich gesät. Nach dem gleichen Prinzip geht es an der Börse zu.

Als Anleger kann man verschiedenen Strategien folgen. Nicht jede ist für jeden geeignet. Um sich beim Handeln an der Börse wohl zu fühlen sollten Anleger sich auf die für sie persönlich passende und richtige Strategie festlegen.

Dabei kommt es ganz darauf an, was für ein Anlegertyp man ist: Gab es schlaflose Nächte bei dem Gedanken, das vielleicht erst vor kurzem in Aktien investiertes Geld könnte von Tag zu Tag an Wert verlieren?

Oder hat einen die Entwicklung völlig kalt gelassen, weil die Erfahrung gemacht wurde, dass jedem Kursrückschlag auch wieder ein Aufschwung folgt und es eigentlich nur eine Frage der Zeit ist, wann die früheren Höchstkurse wieder erreicht werden?

In Gelddingen: Einklang mit eigenen Chancen- und Risikovorstellungen

Mancher von ihnen wird vielleicht die Erfahrung gemacht haben, wie wenig das von ihm eingegangene Risiko mit seinem Bedürfnis nach Sicherheit und Erhalt seines Vermögens übereinstimmt.

Wenn dem so ist, ist dies auch eine wichtige Erkenntnis, die bei Ihren künftigen Anlageentscheidungen und dem Aufbau Ihres Vermögens unbedingt berücksichtigen sollten. Denn nichts ist für den Erfolg einer Vermögensplanung so schädlich, wie über den eigenen Verhältnissen zu leben.

Eine Grundregel ist an der Börse unumstößlich:

Es wird kein Geld verschenkt, dass bedeutet konkret: je höher die Renditeaussicht, desto höher das Risiko. Wer Höchstrenditen will, muss auch bereit und in der Lage sein, die damit verbundenen größeren Risiken zu tragen. Suchen sie als Anleger daher erst gar nicht nach einer Methode, die diesen Zusammenhang zwischen Risiko und Rendite auflösen könnte. Es gibt sie nicht.

Wichtig für sie als Anleger ist es daher, ein möglichst genaues Bild darüber zu gewinnen, welche


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


  • Grundorientierungen,
  • Anlageziele und
  • Chancen- und Risikoneigungen

Sie als Anleger konkret haben.

Diese Selbstanalyse ist ein wichtiger erster Schritt für Ihr erfolgreiches Investitionsverhalten.

Welcher Anlegertyp sind Sie?

Es gibt verschiedene Verfahren, mit denen Anleger versuchen können, den Anlegertyp ausfindig zu machen, der ihnen am nächsten kommt.

Die einfachste, allerdings mit einigen Tücken behaftete Methode ist die, sich selbst den drei Grundprofilen zuzuordnen, die man im Anlagebereich idealtypischer weise antreffen kann.

  • der sicherheitsorientierte Anleger
  • der risikobewusste Investor
  • der Spekulant

Die Krux besteht meistens darin, dass sie als Anleger zwar einerseits möglichst keine Risiken eingehen wollen, andererseits aber höchste Erträge für Ihr Geld erwarten.

So werden viele von Ihnen eine sicherheitsbetonte Orientierung für sich in Anspruch nehmen und jedwede spekulative Ausrichtung ablehnen, während sie zugleich die dem spekulativ eingestellten Anleger möglichen hohen Gewinnchancen nicht missen wollen.

Viele Anleger wollen sich daher erst gar nicht eingestehen, dass sie weitaus spekulativer eingestellt sind, als sie dies für sich selbst akzeptieren können. Allein der Begriff der Spekulation wird den meisten von Ihnen als deutschem Anleger einiges Bauchgrimmen verursachen.

Wichtig: Sich selbst von Vorurteilen befreien

Machen sie sich daher grundsätzlich von solchen Vorurteilen frei; vor allem dann, wenn sie mit moralischem Zeigefinger für Anleger daherkommen, die bereit sind, etwas mehr als andere zu riskieren.

Gerade derjenige, der in Gelddingen keinerlei Risiken eingehen möchte, zeigt dadurch manchmal erst, wie sehr das Geld für ihn im Vordergrund steht.

Das ist in vielen Fällen eine Notwendigkeit, um auf diese Weise sein Leben finanziell besser über die Runden zu bringen oder sich unabhängig zu machen für den Fall unvorhersehbarer Ereignisse in der Zukunft. Überlegen sie daher vorurteilsfrei, ob und in welchem Ausmaß Sie sich in einem der drei Grundtypen wiedererkennen.

31. Juli 2013

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Sascha Mohaupt. Über den Autor

Chefanalyst Sascha Mohaupt ist der Experte für Innovationen und High-Tech. In dem wohl am schwierigsten zu durchschauenden Markt für Zukunftstechnologien gibt er konkrete Kaufempfehlungen. Als Chefredakteur des Innovation Investor teilt er exklusiv seine neuesten Empfehlungen und seine Leser investieren damit schon heute in die Welt von morgen.