MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Unsere Anleitung zur Einkommensteuerberechnung 2008

Für Steuerzahler kann es interessant sein, wie in vorherigen Jahren, beispielsweise 2008, die Einkommensteuerberechnung ablief. So kann man nicht nur feststellen, ob die Tarife höher oder niedriger waren, sondern auch, inwiefern sich die Tarifzonen verändert haben. Der Steuerzahler kann also herausfinden, ob er früher mehr Steuern zahlen musste als heute.

Im Jahre 2008 galt ein Grundfreibetrag von 7.664 €. Bis zu diesem Betrag war das Einkommen also steuerfrei. Für das Jahr 2013 beträgt der Grundfreibetrag 8.130 € und 2008 war er im Vergleich noch recht gering. Der Spitzensteuersatz betrug 42%, die sogenannte Reichensteuer 45%.

Berechnung der Einkommensteuer: Eingangssteuersatz

Der Eingangssteuersatz von 15% galt bei einem Einkommen von 7.665 € bis 12.739 €. Für die Einkommensteuerberechnung im Jahre 2008 musste das zu versteuernde Einkommen (in der Formel mit zvE abgekürzt) zunächst auf einen vollen Betrag abgerundet werden.

Schritt 1: (zvE – 7.664) : 10.000 = A

Hier wird der Grundfreibetrag vom zu versteuerndem Einkommen abgezogen und anschließend durch 10.000 geteilt, um die Kommastellen zu verkürzen.

Schritt 2: A x 883,74 + 1.500 = B

Im zweiten Schritt wird das Ergebnis aus Schritt 1 mit 883,74 multipliziert. Bei dieser Zahl handelt es sich um einen Koeffizienten zur Erhöhung des Steuersatzes. Anschließend wird das Ergebnis mit 1.500 (ergibt sich aus den 15% des Eingangssteuersatzes) addiert. Hierbei muss das Ergebnis nur auf die letzten 3 Zahlen hinter dem Komma gerundet werden.

Schritt 3: B x A = Einkommensteuer in Euro

Die Einkommensteuer wird auf einen vollen Betrag abgerundet.

Ein Beispiel:

Angenommen, Herr Müller hat ein zu versteuerndes Einkommen in Höhe von 10.000 €. Die Rechnung zur Ermittlung der Einkommensteuer für das Jahr 2008 würde dann so aussehen:

Schritt 1: (10.000 – 7.664) : 10.000 = 0, 2336

Schritt 2: 0,2336 x 883,74 + 1.500 = 1706,442

Schritt 3: 1706,442 x 0,2336 = 398,625 = 398 €

Herr Müller müsste also eine Einkommensteuer von 398 € entrichten.

Einkommensteuer bei einem Einkommen von 12.740 € – 52.151 €

Hierbei gelten dieselben Rundungsregeln wie zuvor auch schon.

Schritt 1: (zvE – 12.740) : 10.000 = A

Hier wird der Eingangsbetrag der Tarifzone vom zu versteuernden Einkommen abgezogen und anschließend durch 10.000 geteilt. Die Division mit 10.000 soll die Kommastellen verkürzen.

Schritt 2: A x 228,74 + 2.397 = B

Im zweiten Schritt wird das Ergebnis aus Schritt 1 mit 228,74 (Koeffizient zur Erhöhung des Steuersatzes) multipliziert. Anschließend wird das Ergebnis mit 2.397 addiert. Diese letzte Zahl ergibt sich aus dem Steuersatz dieser Tarifzone von 24%.

Schritt 3: B x A + 989 = Einkommensteuer in Euro

Berechnung der Einkommensteuer für den Spitzensteuersatz

Der Spitzensteuersatz gilt ab einem Einkommen von 52.152 € bis 250.000 €. Im Vergleich funktioniert hier die Berechnung einfacher:

0,42 x zvE – 7.914 = Einkommensteuer

Hier wird der Spitzensteuersatz von 42% als Dezimalzahl mit dem zu versteuernden Einkommen multipliziert. Nach dem Abzug von 7.914 muss die Einkommensteuer wiederum auf einen vollen Betrag abgerundet werden. Da wir keinen linearen Tarif haben, sondern einen progressiven, muss dieser Wert von 7.914 eingefügt werden. Nicht jeder zahlt schließlich 42%, sondern manche weniger oder sogar gar keine Steuern.

Einkommensteuerberechnung 2008: Ehepaare

Bei der Einkommensteuerberechnung für Ehepaare im Jahre 2008 wurde das sogenannte Splittingverfahren angewendet. Hierzu wurde das zu versteuernde Einkommen der beiden Lebenspartner zunächst halbiert und auf einen vollen Betrag abgerundet.

Anschließend muss festgestellt werden, in welche Tarifzone das Paar gehört und die Einkommensteuer wird wie oben berechnet. Danach wird das Ergebnis mit 2 multipliziert und es ergibt sich die Einkommensteuer des Ehepaares.

Ein Beispiel:

Herr und Frau Schmitz haben ein zu versteuerndes Einkommen in Höhe von 65.000 €.

Schritt 1: 65.000 : 2 = 32.500

Das Ehepaar ist also der Tarifzone von 12.740 € – 52.151 € zuzuordnen.

Schritt 2: (32.500 – 12.740) : 10.000 = 1,976

Schritt 3: 1,976 x 228,74 + 2.397 = 2848,990

Schritt 4:  2848,990 x 1,976 + 989 = 6.592,963 = 6.592 €

Schritt 5: 6.592 € x 2 = 13.184 €

Das Ehepaar Schmitz hätte also eine Einkommensteuer von 13.184 € zu zahlen.

Insgesamt haben sich vor allem die Höhe der Tarife und die Tarifzonen verändert. Die Einkommensteuerberechnung des Jahres 2008 ist nicht immer ganz einfach. Aber wenn man erst die Formel kennt, kann man sie ganz einfach selbst berechnen.

28. Januar 2009

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: David Gerginov. Über den Autor

David Gerginov wuchs in einem internationalen Umfeld auf und entdeckte schon früh sein Interesse am Thema Finanzen. Er publizierte unter anderem zum Thema Schuldenbremse und beschäftigt sich heute mit allen Fragen rund um Wirtschaft, Politik und Finanzen.