MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Annuität berechnen – so funktioniert es

Die Berechnung der Annuität spielt beim Annuitätendarlehen eine große Rolle.

Die Annuität leitet sich aus dem Lateinischen „anno“ (Jahr) ab und definiert sich als gleichbleibender Betrag, der für die Begleichung einer Restschuld zu zahlen ist.

Dieser Betrag setzt sich aus dem Zins- und Tilgungsanteil zusammen. Zu Beginn ist der Zinsanteil recht hoch und der Tilgungsanteil niedrig. Zum Ende der Laufzeit dreht sich die Situation um.

Der Tilgungsanteil steigt, der Zinsanteil schrumpft, indem die Rückzahlungsbeträge den Schuldenstand sinken lassen, auf dem die Zinsen zu zahlen sind.

Mehr zum Thema: Annuitäten – feste Raten für das Eigenheim


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Annuität berechnen

Der Grundgedanke bei der Annuitätenrechnung ist es, Zahlungen gleichmäßig über die Jahre zu verteilen. Grundsätzlich ist zwischen konstanter und variabler Annuität zu unterscheiden.

Bei der konstanten Annuität geht der Zinsanteil während der Laufzeit zurück, während der Tilgungsanteil steigt. Bei der variablen Annuität hingegen bleibt der Tilgungsanteil gleich, während der Zinsanteil sinkt.

Um die Annuität zu berechnen, werden lediglich 4 Kennziffern benötigt: Die Kreditsumme, die Laufzeit des Kredits, der Zinssatz sowie der Tilgungssatz.

Der Tilgungssatz ist der anfängliche Anteil für die Tilgung des Kredits, der mit der Bank vereinbart wurde. Dies spiegelt sich auch in der Berechnungsformel wider:

Formel  

Berechnung einer Annuität

?
Die Annuität leitet sich aus dem Lateinischen „anno“ (Jahr) ab und definiert sich als gleichbleibender Betrag, der für die Begleichung einer Restschuld zu zahlen ist.
$$\bo\text"Annuität"=\text"KS"*(\text"(1+ZS)"^\text"Laufzeit"*(\text"(ZS)"/ (\text"(1+ZS)"^\text"Laufzeit"-\text"1")) $$
Ergebnis berechnen

Konstante Annuität berechnen – Rechenbeispiel

Herr Baumeister will ein Haus bauen und erhält einen Darlehensbetrag über 100.000 € mit einem Zinssatz von 4,5%. Die Zinsbindungsfrist beträgt 20 Jahre, die Tilgung 1,5%. Die Annuität beträgt in diesem Fall 6% (Zinssatz + Tilgung).

Vereinfacht ausgedrückt ergibt sich hieraus folgende Rechnung: 100.000 x 6 / 100 = 6.000 € jährlich bzw. 500 € monatlich.

Herr Baumeister möchte sich einen größeren Swimmingpool inklusive Terrasse und eine Gartenlaube in den Garten bauen.

Hierfür benötigt er nochmals 50.000 € von der Bank. Die Bank bietet eine Finanzierung zu 5% mit einer Laufzeit von 5 Jahren an. Die jährliche Annuität beträgt in diesem Fall 11.548,74€.

Variable Annuität berechnen

Herr Baumeister möchte zusätzlich noch ein Wochenendhäuschen bauen. Dafür benötigt er weiteres Kapital in Höhe von 120.000 €.

Das Geld will er durch einen Ratendarlehen finanzieren. Die Bank bietet eine Finanzierung in 5 Jahren mit einem Zinssatz von 6% an.

Die jährliche Tilgung und Zinszahlung errechnet sich wie folgt: Tilgung (T) = Kreditsumme / Laufzeit = 120.000 / 5 = 24.000 €.

Der gleichbleibende Tilgungsanteil, der in den nächsten 5 Jahren zu zahlen ist, beträgt damit 24.000 €. Der Kapitaldienst nimmt zum Ende der Laufzeit ab.

Mehr zum Thema: Annuität berechnen – die Kalkulation

Insgesamt gilt: Die Annuität sollte aus Finanzierungs- und Investitionssicht betrachtet werden. Ein Tilgungsplan soll helfen, die Vergleichbarkeit der Finanzierungsmöglichkeiten zu verbessern.

14. Mai 2013

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Alexander Mittermeier. Über den Autor

Als Gründungsmitglied einer der größten Finanz-Communitys in Deutschland schreibt Alexander Mittermeier heute nicht nur über Aktien und Hightech-Unternehmen, sondern auch über Geld- und Wirtschaftsthemen. Im Mittelpunkt stehen dabei Hintergrundberichte und Bewertung wirtschaftlicher Themen unter Berücksichtigung technologischer Gesichtspunkte für eine der größten Banken Deutschlands