MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Apple – das Unternehmen der Superlative in Zahlen

Apple ist nicht nur die wertvollste Marke, sondern auch das wertvollste Unternehmen der Welt. Nicht ohne Grund: Kaum ein anderes Unternehmen hat es so gut verstanden, überragende Technik mit anspruchsvollem Design zu verbinden, wie der Computerhersteller aus dem kalifornischen Cupertino.

Heute baut Apple aber nicht nur Computer (Macs), sondern hat inzwischen auch andere Bereiche erobert. Der Handy-Markt wurde im Jahr 2007 praktisch Übernacht mit dem iPhone neu definiert.

Mit der Einführung des iPads im Jahr 2010 stellte der inzwischen verstorbene Firmenmitgründer Steve Jobs den ersten Tablet vor, der einen regelrechten Boom in diesem Marktsegment auslöste. Mit der Einführung der Apple Watch im April 2015 will das Unternehmen erneut Geschichte schreiben und mit hohen Margen viel Geld verdienen.

Der Erfolg der einzelnen Produkte erlaubt es Apple bis zum Jahr 2017 rund 200 Mrd. US-$ in Form von Dividenden und Aktienrückkäufen zurück an die Aktionäre zurückfließen zu lassen. Ein Grund mehr auf die unglaublichen Zahlen im Echtzeitzähler zu blicken:

Die Echtzeitzähler basieren auf den Daten des Weihnachtsquartals 2014.

Sie befinden sich seit {{aktuellezeit | utc |date:'HH:mm:ss'}} auf dieser Seite. In dieser Zeit hat Apple so viel verkauft und verdient:

{{ergebnis.umsatz | number}} $ Umsatz

74,6 Milliarden Dollar Umsatz total

Der Umsatz: Allein im letzten Quartal 2014 erzielte Apple einen Rekordumsatz von rund 74,6 Mrd. US-$ – ein Zuwachs von rund 30% gegenüber dem Vorjahr. Damit erzielte das Unternehmen in jeder Minute etwa 600.000 US-$ an Umsatzerlösen – ein unglaublicher Wert.

{{ergebnis.gewinn | number}} $ Gewinn

18 Milliarden Dollar Gewinn total

Der Gewinn: Nicht weniger beeindruckend ist die Gewinnentwicklung. Der Nettogewinn legte um mehr als 37% auf 18 Mrd. US-$ zu. Damit strich Apple in einer Stunde etwa 8,3 Mio. US-$ an Gewinnen ein – ein noch nie erreichter Wert.

{{ergebnis.iphones | number}} iPhones

74,5 Millionen iPhones total

Das iPhone: Den Großteil des Umsatzes (69%) erwirtschaftet Apple schon seit geraumer Zeit mit dem iPhone. Besonders erfolgreich ist das iPhone 6 bzw. iPhone 6 Plus, dass aufgrund des größeren Displays und der erstmals integrierten Near Field Communication (NFC) Technik samt Apple Pay besonders gut bei den Kunden ankam.

Im Dezemberquartal konnte Apple eine Rekordzahl von 74,5 Mio. iPhones verkaufen – dies bedeutet rund 600 verkaufte iPhones in einer Minute.

{{ergebnis.ipads | number}} iPads

21,4 Millionen iPads total

Das iPad: Zwar sinken die iPad-Verkaufszahlen inzwischen, doch auch mit dem Tablet setzt Apple Milliarden um. Im Weihnachtsquartal konnte der iPhone-Erfinder immerhin 21,42 Mio. iPads verkaufen – dies entspricht etwa 170 verkaufte iPads in einer Minute.

{{ergebnis.macs | number}} Macs

5,52 Millionen Macs total

Der Mac: Nicht weniger wichtig ist das ehemalige Kerngeschäft mit Computern. Seit Jahren gewinnt Apple mit seinen Macintosh-Rechnern Marktanteile im amerikanischen PC-Markt. Die Computer mit dem Apfel-Logo erfreuen sich nicht nur bei Grafikern großer Beliebtheit, auch immer Konsumenten und Firmen schaffen sich Macs an.

Dies zeigt sich an den Verkaufszahlen: Im Weihnachtsquartal wurden 5,52 Mio. Macs verkauft, ein Zuwachs von 14% gegenüber dem Vorjahr – damit gingen etwa 45 Macs pro Minute über die Ladentheke.

1. April 2015

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Alexander Mittermeier. Über den Autor

Als Gründungsmitglied einer der größten Finanz-Communitys in Deutschland schreibt Alexander Mittermeier heute nicht nur über Aktien und Hightech-Unternehmen, sondern auch über Geld- und Wirtschaftsthemen. Im Mittelpunkt stehen dabei Hintergrundberichte und Bewertung wirtschaftlicher Themen unter Berücksichtigung technologischer Gesichtspunkte für eine der größten Banken Deutschlands