MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Ausgabeaufschlag vermeiden und trotzdem Fonds kaufen

Direktbanken und Discount-Broker gewähren Ihnen beim Fondskauf in der Regel einen Rabatt von 50% auf den Ausgabeaufschlag.

Damit zahlen Sie beim Kauf rund 1,5% (Rentenfonds) bzw. 2,5% (Aktienfonds) Ausgabeaufschlag.

Fonds kaufen über Direktbanken

  • Vorteile: Sie können ein Depot für alle Wertpapiere verwenden und sparen im Vergleich zum Kauf über die Fondsgesellschaft die Hälfte des Ausgabeaufschlags.
  • Nachteile: Sie sparen beim Fondskauf nicht so viel wie bei den Fondsdiscountern.

  • Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

    • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
    • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
    • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
    • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
    • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
    • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

    Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Fonds kaufen über Fondsdiscounter

Fondsdiscounter sind freie Fondsvermittler, die Ihnen bei fast allen Fonds einen Rabatt von 100% auf den Ausgabeaufschlag gewähren.

Der Fondskauf und die Verwahrung der Fonds erfolgen über eine Fondsbank.

  • Vorteile: Fondsdiscounter sind für Sie die günstigste Möglichkeit zum Fondskauf. Bei fast allen Fonds fallen beim Kauf und Verkauf keinerlei Gebühren an.
  • Nachteile: Sie brauchen ein zusätzliches Fondsdepot.

Fondskauf über die Börse

Börsengehandelte Fonds können Sie über Ihre Hausbank an der Börse kaufen. Die Kosten liegen in der Regel zwischen 1 und 2% der Anlagesumme.

  • Vorteile: Sie können Ihr bisheriges Depot weiter verwenden. Beim Fondskauf fällt kein Ausgabeaufschlag an. Wie beim Aktienkauf wird Ihre Order umgehend ausgeführt. Sie haben außerdem die Möglichkeit, ein Limit zu erteilen, und die übliche Mindestanlagesumme entfällt.
  • Nachteile: Es fallen die üblichen Bankspesen sowie der Spread der Fondsbörse (Differenz zwischen An- und Verkaufskurs) an. Somit sparen Sie beim Fondskauf nicht so viel wie bei den Fondsdiscountern. Außerdem ist ein Fondssparplan nicht möglich.

10. Juni 2009

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Sascha Mohaupt. Über den Autor

Chefanalyst Sascha Mohaupt ist der Experte für Innovationen und High-Tech. In dem wohl am schwierigsten zu durchschauenden Markt für Zukunftstechnologien gibt er konkrete Kaufempfehlungen. Als Chefredakteur des Innovation Investor teilt er exklusiv seine neuesten Empfehlungen und seine Leser investieren damit schon heute in die Welt von morgen.