MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Autosalon in Paris: Das sind die Neuheiten 2016

Am 01. Oktober 2016 startet eine der besucherstärksten Messen der Welt, der Pariser Autosalon. Alle zwei Jahre treffen sich in Frankreichs Hauptstadt die Hersteller aus aller Welt mit ihren Neuheiten und ziehen 16 Tage lang Fach- und Privatbesucher an.

Besonders das Thema Elektromobilität wird auf der „Mondial de l‘Automobile“ großgeschrieben und viele Hersteller warten mit Neuheiten auf diesem Gebiet auf. Einige Hersteller werden allerdings gar nicht erst vertreten sein und sparen sich ihren Auftritt im Jahr 2016.

Premieren für Opel und Porsche

Opel präsentiert in Paris den Ampera-e, der mehr als 400 Kilometer mit einer Akkuladung schaffen soll. Nachdem das E-Mobil Ampera gescheitert ist, erhofft Opel sich mit diesem Fahrzeug nun den Durchbruch im E-Segment.

Porsche stellt erstmals ein Hybrid-Fahrzeug vor und zwar den Panamera als Plug-In-Hybrid.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Die Franzosen trumpfen auf

Die großen französischen Autohersteller Citroën und Renault dürfen an der Seine natürlich nicht fehlen. Citroën zeigt sein neues SUV  3008, den neuen C3 und präsentiert die Studie CXperience, die ein Vorgeschmack auf den neuen C5 gibt.

Renault hat gleich mehrere Neuerungen im Gepäck: Die neue Generation Clio wird in Paris vorgestellt, ebenso der Grand Scénic und der Twingo GT. Im Bereich E-Mobilität hat der Zoé einen Sprung nach vorne gemacht und wird in Paris erstmals mit einer Reichweite von 400 Km vorgestellt.

Auch Audi und Daimler kommen mit Neuheiten zum Autosalon in Paris

Audi stellt in Paris den neuen Q5 vor und hat gleichzeitig auch den neuen A5 im Gepäck. Designtechnisch unterscheiden sich aber beide Varianten nur leicht von ihren Vorgängern.

Das T-Modell der Mercedes E-Klasse und die AMG-Variante stehen bei Daimler im Rampenlicht, ebenso wie die Roadster Version des Mercedes AMG-GT.

Weitere deutsche Hersteller zieht es an die Seine

BMW zeigt sowohl den 3er GT als auch eine seriennahe X2-Studie. Darüber hinaus wird ein elektrisches Motorrad von BMW erwartet, ebenso wie weitere Neuerungen in der Elektrostrategie, über die das Unternehmen bereits im Vorfeld Andeutungen gemacht hat. So soll das Angebot an Elektrofahrzeugen noch breiter werden, die Reichweite des i3 steigen und der E-Sportwagen i8 in einer Sonderedition herauskommen.

Volkswagen zeigt einige neue Geländewagen in Paris und eine Studie für ein Elektro-Kompatkmodell. Damit will der angeschlagene Konzern seine E-Offensive starten, die im Zuge des Abgas-Skandals groß angekündigt wurde. Bis zum Jahr 2020 will VW 20 Elektromodelle auf den Markt bringen.

Wer kommt nicht zum Pariser Autosalon?

Fehlen werden auf dem Pariser Autosalon 2016 einige der großen Namen. Sowohl Volvo als auch Bentley und Lamborghini lassen die Messe aus.

30. September 2016

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: David Gerginov. Über den Autor

David Gerginov wuchs in einem internationalen Umfeld auf und entdeckte schon früh sein Interesse am Thema Finanzen. Er publizierte unter anderem zum Thema Schuldenbremse und beschäftigt sich heute mit allen Fragen rund um Wirtschaft, Politik und Finanzen.