MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Betrugsmasche: Hohe Verluste durch Anrufe vom Bundeskriminalamt

Dass Gewinnversprechen am Telefon meistens nicht der Wahrheit entsprechen, dürfte mittlerweile bekannt sein.

Über einschlägige Betrugsversuche mit diesem Aufhänger hat die Presse schließlich hinreichend berichtet.

Neu ist allerdings die folgende Masche; und auch davor sollten Sie sich unbedingt hüten!

Bundeskriminalamt bittet um Mithilfe

Das Telefon klingelt, und es meldet sich ein angeblicher Mitarbeiter des Bundeskriminalamts (BKA). Er bittet um Mithilfe bei der Aufklärung eines Verbrechens.

Dazu sollen Sie einen 4- bis 5-stelligen Geldbetrag auf ein Konto überweisen, dessen Weg das BKA dann angeblich nachverfolgen will.

Da Sie misstrauisch sind, überprüfen Sie zuerst einmal die Telefonnummer, die im Display Ihres Telefons erscheint. Und tatsächlich: Es ist die Nummer der Pressestelle des BKA.

Ihr Misstrauen schwindet, und selbstverständlich sind Sie bereit, den Beamten mit der gewünschten Überweisung weiterzuhelfen.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Sie soll angeblich dazu dienen, den Weg des Geldes nachzuverfolgen, da das BKA hier Unregelmäßigkeiten festgestellt hat und Sie womöglich das Opfer einer Cyber-Attacke geworden sein könnten.

Falsche Identität wird monatelang aufrechterhalten

Was Sie nicht wissen: Die Betrüger rufen meist nicht aus Deutschland an, sondern aus einem türkischen Callcenter.

Es ist ihnen gelungen, durch eine technische Manipulation die falsche Telefonnummer einzublenden – eine raffinierte Masche, um die wahre Identität des Anrufers zu verschleiern.

Wer arglos und hilfsbereit Geld überweist, wird häufig erneut angerufen. Wieder mit glaubwürdig klingenden und doch haarsträubenden Geschichten, die allein einem Zweck dienen: Sie abermals zu einer hohen Überweisung zu verleiten.

Beispielsweise, weil Sie sich sonst der Geldwäsche verdächtig machen würden oder weil Sie eines illegalen Geldtransfers für schuldig befunden werden könnten – ein Verdacht, den Sie nur abwenden können, indem Sie das geforderte Geld zahlen.

Den Tätern gelingt es oft monatelang, ihre falsche Identität aufrechtzuerhalten: Immer wieder rufen sie an, und selbst die angegebene Bankverbindung hat für eine gewisse Zeit Bestand.

Wenn die falsche Identität dann schließlich auffliegt, ist es allerdings zu spät: Sie sind um viel Geld ärmer und um eine bittere Erfahrung reicher.

Zahlungs-Aufforderungen per Telefon ignorieren und Anzeige erstatten

Selbst wenn es noch so glaubwürdig klingt und der Anrufer vermeintlich ein BKA-Mitarbeiter, Polizist, Staatsanwalt oder Ermittlungsbeamter ist:

Spätestens bei der Aufforderung eine Zahlung zu leisten sollten Sie misstrauisch werden!

Eine solche Aufforderung werden weder das BKA, noch die Polizei, die Staatsanwaltschaft, das Finanzamt oder sonstige staatliche Behörden per Telefon durchgeben.

Am besten ist es, Sie ignorieren solche Anrufe und legen sofort auf. Lassen Sie sich von Druck und der Androhung schwerer Konsequenzen nicht einschüchtern!

Machen Sie sich klar: Das sind Betrüger, die damit einen Haufen Geld erschwindeln wollen..

Deren Geschichten mögen glaubwürdig und seriös klingen, sie sind aber erstunken und erlogen! Zugleich sollten Sie die örtliche Polizei-Dienststelle informieren und Anzeige erstatten.

Denn damit haben Sie das Haupt-Einfallstor trickreicher Betrüger geschlossen: die Gutgläubigkeit und Arglosigkeit unbescholtener Bürger.

Wenn Sie selbst sich ein gesundes Misstrauen aneignen, dann haben solche Betrugsversuche keine Chance.

13. Juni 2015

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Judith Engst
Von: Judith Engst. Über den Autor

Judith Engst hat sich auf die publizistische Beratung im Bereich Wirtschaft und Finanzen spezialisiert und speziell zum Thema Geldanlage mehrere Bücher verfasst.