MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Börse: Karriere- und Aufstiegschancen möglich?

„Welche Eigenschaften brauche ich, wenn ich an der Börse Karriere machen will?“

„Welche Ausbildungsmöglichkeiten gibt es?“, solche Fragen stellen sich immer häufiger interessierte Anleger.

Börse als Chance für Absolventen

Wer an der Börse Karriere machen will, muss immer auf dem Laufenden sein. Methoden, die in der Vergangenheit erfolgreich waren, können bald schon wieder veraltet sein.

Deshalb muss man die eigene Arbeitsweise ständig überdenken und optimieren.

Die Börse handelt international, weshalb Sprachen, vor allem die englische, überaus wichtig sind.

Fach- und Führungskräfte sind vor allem in den Bereichen Finanzen und IT gefragt. Hochqualifizierte Informatik-Absolventen, Mathematik-Absolventen und Physik-Absolventen haben also besonders gute Chancen an der Börse Karriere zu machen.

Aber auch andere Fachrichtungen sind gefragt. Wirtschaftswissenschaftler, Juristen und auch Geisteswissenschaftler haben an der Börse gute Einstiegsmöglichkeiten.

Die Juristen sind nicht nur bei den „Legal Affairs“ vertreten, sondern auch in verschieden Bereichen der deutschen Börse.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Geisteswissenschaftler werden beispielsweise bei der deutschen Börse in den Bereichen „Group Coordination“, aber auch in anderen Abteilungen gebraucht.

Viele dieser Stellenausschreibungen finden sich auf den Seiten der Deutschen Börse.

Welche Fähigkeiten sind gefragt?

Sie sind flexibel, haben eine analytische Denkweise und eine hohe Sozialkompetenz? Dann sind Sie an der Börse genau richtig. Denn neben den fachlichen Qualitäten sind diese Fähigkeiten die wichtigsten, um an der Börse erfolgreich zu sein.

Wenn Sie darüber hinaus Spaß an Team- und Projektarbeiten haben, kommunikationsstark sind und auch unter Termindruck selbstständig arbeiten können, kann nichts mehr schief gehen.

Die Ausbildungsmöglichkeiten

Als Ausbildungsmöglichkeit bietet sich an der Börse vor allem im Bereich der Bürokommunikation.

Um hier erfolgreich Karriere zu machen, gilt es Eigeninitiative zu zeigen und flexibel zu sein. Ein selbstbewusstes Auftreten ist hier sehr hilfreich.

Bei dieser Ausbildung ist es wichtig, gute Englisch-Kenntnisse zu haben.

Auch Gute Word und Excel Kenntnisse vorweisen zu können, ist an der Börse sehr gefragt.

Einige Auszubildende für Bürokommunikation studieren anschließend und können so weiter an ihren Aufstiegschancen arbeiten.

Besonders wenn sie den Kontakt zum Unternehmen durch Praktika und Aushilfstätigkeiten halten, werden sie an der Börse sehr geschätzt.

Studienbegleitende Jobs

Auch während des Studiums gibt es an der Börse bereits studienbegleitende Jobs, die einem für die Zukunft weiterhelfen können.

Dort arbeitet man dann beispielsweise bei der Gestaltung internationaler Kapitalmärkte und bei der Entwicklung elektronischer Handelssysteme mit.

Gesucht werden hauptsächlich Studenten, die sich schon mindestens im zweiten Fachsemester ihres Studiums befinden. Bevorzugt werden die Fachrichtungen gewählt, die an der Börse von besonderer Wichtigkeit sind.

Dazu gehören die Wirtschaftswissenschaften, die Rechts- und Geisteswissenschaften, Informatik, Physik und die Mathematik.

Die Aushilfsverträge werden vor allem auf Langzeitbasis abgeschlossen, also mindestens für ein Jahr.

Das liegt vor allem daran, dass die studentischen Aushilfen so besser in die betrieblichen Abläufe eingebunden werden können.

Aber auch für den Geldbeutel lohnt es sich, denn zum Beispiel bei der deutschen Börse erhalten die studentischen Aushilfen eine Vergütung von 11 Euro die Stunde.

18. Oktober 2012

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: David Gerginov. Über den Autor

David Gerginov wuchs in einem internationalen Umfeld auf und entdeckte schon früh sein Interesse am Thema Finanzen. Er publizierte unter anderem zum Thema Schuldenbremse und beschäftigt sich heute mit allen Fragen rund um Wirtschaft, Politik und Finanzen.