MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

„Börsendinos“ plädieren für Aktienkauf

Hat die Aktie ausgedient? Darüber diskutieren die alteingesessenen Börsenjournalisten Busch, Kutzer, Jünemann, Riße und Brichta im neuen Buch „Rettet die Aktie!“ – und verteidigen sie gegenüber ihren Kritikern.

Die Aktie als Anleiheform hat nach der Finanzkrisevor allem in Deutschland einen schlechten Ruf bekommen. Häufig wird sie nur mit gierigen Spekulationen Verbindung gebracht.

Um dieses ramponierte Image zu berichtigen, haben sich die Börsenjournalisten Dr. Friedhelm Busch, Hermann Kutzer, Dr. Bernhard Jünemann, Stefan Riße und Raimung Brichta mit dem Herausgeber Andreas Franik in ein Frankfurter Hotel eingeschlossen und ein Wochenende über die Zukunft der Aktie diskutiert.

Diese Diskussionen sind festgehalten und unter dem Namen: „Rettet die Aktie! Fünf der bekanntesten Börsenjournalisten über Altersvorsorge, Vermögensaufbau und erfolgreiche Geldanlage“ veröffentlicht worden. Es wurde ein leidenschaftliches Plädoyer für die Aktie.

Die Börsendinos zur Rettung

Wenn fünf der bekanntesten Börsenjournalisten, die zusammen als die „Börsendinos“ über die Aktie reden, könnte man meinen, dass es dabei kaum etwas zu reden gibt, weil alle einer Meinung sind.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Doch in „Rettet die Aktie“ gibt viele kontroverse Diskussionen zu den verschiedenen Aspekten des Aktienhandels. Am Anfang gibt es eine Art Statusbericht über die Situation an der Börse, den Ruf der Aktie und die Gründe dafür.

Hierbei gibt der Moderator Andreas Franik am Anfang nur einen kurzen Anstoß und die Diskussion beginnt. Es werden verschiedene Aspekte und Perspektiven betrachtet. Andreas Franik hält sich zurück und greift nur manchmal ein, um ein Ausufern der Diskussion in Details zu vermeiden und um alle zu Wort kommen zu lassen.

Die einzelnen Kapitel beschäftigen sich mit den Einzelheiten des Aktienhandels, wie über die Wichtigkeit des Timings und die Werkzeuge des Investments.

Alle Diskussionen folgen dem Muster: Andreas Frank gibt einen Denkanstoß oder stellt eine Frage und die „Börsendinos“ diskutieren. Am Ende des Kapitels gibt es dann eine kurze Zusammenfassung der Ergebnisse für die Leser, auch wenn es nicht immer ein klares Fazit geben kann.

Für wen die einzelnen Namen der „Börsendinos“ kein Begriff ist, für den gibt es am Ende des Buchs zusätzlich kurze Porträts zu den Teilnehmern der Diskussionen. Es ist empfehlenswert diese Seiten zuerst zu lesen, da man mit mehr Wissen zum Hintergrund die Standpunkte der einzelnen Parteien besser nachvollziehen kann.

Das Fazit zum Buch

Wenn fünf Börsenjournalisten über das große Themenkomplex „Aktie“ diskutieren, dann gibt es viele neue Ideen, Perspektiven und Meinungen, die sich der Leser bilden kann. „Rettet die Aktie“ ist eine kontrovers geführte Debatte, die einfach zu folgen und auch unterhaltsam ist.

Andreas Franik moderiert die Diskussion, gibt Denkanstöße und sorgt dafür, dass die Diskussion nicht ausufert. Das Buch ist kein Lehrbuch für die Börse, es liest sich flüssig und kommt ohne Zahlen und Formeln aus.

Besondere Vorkenntnisse werden nicht benötigt, wobei Börsenerfahrung die Diskussion nachvollziehbarer macht. Alle Beteiligten bemühen sich um verschiedene Blickwinkel in das Thema einzubringen, doch schlussendlich sind sich alle mit ihrer positiven Grundeinstellung zur Aktie allgemein einig.

Es wäre sicherlich interessanter gewesen, wenn eine Partei der Diskussion nicht „pro-Aktie“ gewesen wäre, das hätte das Buch spannender und auch gehaltvoller gemacht. Im Großen und Ganzen aber ist „Rettet die Aktie!“ ein unterhaltsames und vor allem aktuelles Buch, bei dem sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene etwas Neues lernen können.

Das Buch ist im Börsenbuchverlag erschienen und kostet 24,90 €.

19. März 2014

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: David Gerginov. Über den Autor

David Gerginov wuchs in einem internationalen Umfeld auf und entdeckte schon früh sein Interesse am Thema Finanzen. Er publizierte unter anderem zum Thema Schuldenbremse und beschäftigt sich heute mit allen Fragen rund um Wirtschaft, Politik und Finanzen.