MenüMenü

Checkliste Betriebskosten zum kostenlosen Download:
Hilfreiche Checkliste zum Ausdrucken & zum täglichen Gebrauch als PDF . . . . . .
Hier Klicken und Checkliste erhalten ➜

Buch-Tipp: Steuerliche Vorteile bei Grundstücken im Sanierungsgebiet

Kennen Sie eine der wenigen Möglichkeiten in Deutschland legal Steuern zu sparen?

Die erhöhte Abschreibung auf Immobilien im Sanierungsgebiet ist  eine solche Möglichkeit. Deshalb greife ich das Thema immer wieder auf.

Im meinem Artikel vom 12.10.2012 ging es um die Ausgleichsbeträge.

Heute stelle ich Ihnen das aktuelle Buch des Steuerexperten Hans-Joachim Beck vor.

Abschreibung über 12 Jahre

Wie immer geht es um die Abschreibung. Damit in den Sanierungsgebieten eine beschleunigte Entwicklung bei der Sanierung von Gebäuden stattfindet, ist die erhöhte Abschreibung für Eigentümer eingeführt worden.

Die Modernisierung von Gebäuden im Sanierungsgebietet ist für Immobilienkäufer eine der letzten Möglichkeiten für eine steuerbegünstigte Kapitalanlage.

Denn der Investor kann die Kosten für die Modernisierung und Sanierung innerhalb von zwölf Jahren abschreiben.

Beispiel: Stadt Regensburg

Auf der Webseite der Stadt Regensburg werden die Möglichkeiten der steuerlichen Abschreibung ausführlich erläutert. Die Stadt dokumentiert damit das erhebliche Interesse an diesem Thema:

„In förmlich festgelegten Sanierungsgebieten können Steuerpflichtige die Herstellungskosten für die Modernisierungs- und Instandsetzungsmaßnahmen von Gebäuden im Jahr der Herstellung (erstes Jahr) und in den folgenden sieben Jahren bis zu 9 v.H. und in den darauffolgenden vier Jahren jeweils bis zu 7 v.H. steuerlich geltend machen (§ 7 h Einkommensteuergesetz-EStG).“

Wichtige Voraussetzungen beachten

Damit der Käufer auch tatsächlich die Begünstigungen in Anspruch nehmen kann, gilt es einige Voraussetzungen zu erfüllen.


Betriebskostenabrechnung 2016:
Alles, was Ihr Mieter zahlen muss – kompakt im Überblick

Vermeiden Sie unnötige Streitereien mit Ihren Mietern. Erstellen Sie von vornherein eine unangreifbare Betriebskostenabrechnung.

Alle Positionen, die Sie für das letzte Jahr abrechnen dürfen – kompakt zusammengefasst in einer praktischen Übersicht –, finden Sie in der top-aktuellen Sonderveröffentlichung „Betriebskostenabrechnung 2016“.

Klicken Sie jetzt hier, um sich "Betriebskostenabrechnung 2016" GRATIS zu sichern! ➜


Hans-Joachim Beck, Leiter der Steuerabteilung des IVD, gibt in diesem neuen Buch Hinweise und Tipps gibt, wie man Fallstricken ausweichen kann.

Vereinbarung mit der Sanierungsbehörde

Voraussetzung für die Steuerbegünstigung ist beispielsweise, dass der Käufer die Baumaßnahmen vorher detailliert mit der Sanierungsbehörde vereinbart hat und dass diese ihm nachher eine Bescheinigung über die Höhe der begünstigten Baukosten ausstellt.

Ausgleichsabgabe

Wie im Artikel vom 12.10.2012 erläutert, muss der Eigentümer der Immobilie nach Ende der Sanierung eine so genannte Ausgleichsabgabe zahlen.

Kauf vom Bauträger

Interessant ist auch der Erwerb von Eigentumswohnungen direkt vom Bauträger, weil diese Steuervorteile auch dem Investor zustehen. Es ist aber Voraussetzung, dass der Erwerber die Wohnung vor Beginn der Baumaßnahmen kauft.

Auf die Gestaltung kommt es an

Achtung, bei der Gestaltung ergibt sich im Detail eine Vielzahl von Problemen. Dies liegt daran, dass an dem Verfahren außer der Sanierungsbehörde auch noch das Finanzamt des Bauträgers und das Finanzamt des Käufers beteiligt sind.

Streit um Zuständigkeiten

Häufig ist strittig, welche Behörde für die einzelnen Fragen zuständig ist.

Autor Hans-Joachim Beck sagt:

„Den Beteiligten ist oft auch nicht klar, dass in diesen Fällen die Bemessungsrundlage für die erhöhten Absetzungen nicht durch die Baukosten, sondern einen bestimmten Anteil der Anschaffungskosten gebildet wird und dass dieser im Kaufvertrag vertraglich vereinbart werden kann. Wegen der Vielzahl der beteiligten Behörden kommt es häufig zu zeitlichen Verzögerungen bei der Gewährung der Steuervorteile durch das Finanzamt. Ob und wie man sich dagegen wehren kann, habe ich ausführlich in dem Buch erläutert.“

In dem Buch werden die folgenden Themen behandelt:

  • ganz wichtig: Vorzeitige Ablösung von Ausgleichsbeträgen
  • Begünstigung von Dachgeschossausbauten,
  • Garagen und Balkone
  • Funktionsträgergebühren
  • Berechnung der Bemessungsgrundlage
  • Umnutzung
  • Bindungswirkung der Vereinbarung im Kaufvertrag
  • Was tun bei verzögerter Bearbeitung durch die Behörden
  • Herabsetzung der Vorauszahlungen
  • Steuerstundungsmodell

8. November 2012

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Sven Johns. Über den Autor

Sven R. Johns ist Rechtsanwalt und war 15 Jahre Bundesgeschäftsführer des Immobilienverband IVD (bis Mitte 2012). Seit fast 20 Jahren ist er zunächst als Rechtsanwalt und dann als Geschäftsführer im Immobiliengeschäft vertraut.