MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Bund Future Berechnung: So einfach geht‘s

Der Ausdruck „Bund Future“ steht für einen Terminkontrakt auf eine idealtypische Bundesanleihe.

Es handelt sich um festverzinsliche Wertpapiere, die vom Bund ausgegeben werden.

Hinter einem Bund Future verbirgt sich also ein standardisierter Terminkontrakt auf eine langfristige Schuldverschreibung der Bundesrepublik Deutschland. Der Begriff „Bund“ steht in der verkürzten Form für Bundesanleihe.

Lesen Sie auch unseren Beitrag: „Anleihen: Das unbekannte Rendite-Geheimnis“

Bund Future erst seit 1990 in Deutschland

Der erste deutsche Zins Future, anschließend Bund Future genannt, wurde erst im September 1988 zunächst in London zugelassen.

In Deutschland gab es zu der Zeit noch zu große Bedenken seitens der Bundesbank.

Im Jahre 1990 wurde nach der Novellierung des Börsengesetzes der erste Bund Future an der Börse Frankfurt zugelassen.

Mehr dazu: „Börse Frankfurt“


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Bund Future: Die wichtigsten Fakten auf einem Blick

Beim Bund Future handelt es sich um eine theoretische beziehungsweise fiktive Bundesanleihe mit einer Nominalverzinsung von sechs Prozent. Die Laufzeit liegt zwischen 8,5 und 10 Jahren.

Der Kurs des Bund Future drückt demnach aus, wie viel eine theoretische sechsprozentige Bundesanleihe aktuell kosten würde. Der Wert des Bund Future wird in Prozent angegeben.

Der theoretische Maximalwert des Bund Future liegt bei 160 Prozent, denn würde eine Anleihe mit zehnjähriger Laufzeit, die jedes Jahr 6 Prozent an Zinsen ausschüttet, mehr als 160 Prozent kosten, läge ihre Rendite im Minusbereich.

Der Kurs des Bund-Future entwickelt sich umgekehrt proportional zu den Renditen deutscher Anleihen.

Mehr dazu: „Kursdaten für Euro-BUND-Future in EUR“

Der Maximalwert des Bund Future: Berechnung

Warum sollte der Bund Future maximal bei 160 notiert sein? Eine Beispielberechnung dient als Veranschaulichung:

Wie bereits genannt, steht der Bund Future für eine theoretische Bundesanleihe, die 10 Jahre lang läuft und 6 Prozent Zinsen jährlich ausschüttet. Der Nominalwert einer solchen Anleihe beträgt 100 Euro.

Gehen Sie einmal davon aus, dass Sie für diese Anleihe einen anfänglichen Kaufkurs von eben diesem Nominalwert von 100 Euro bezahlen müssen.

Sie erhalten 10 Jahre lang 6 Prozent Zinsen – also 6 Euro pro Jahr. Demnach haben Sie nach 10 Jahren in Summe 60 Euro Zinsen erhalten.

Falls Sie am Ende der Laufzeit den Kaufpreis zu 100 Prozent zurückerhalten, haben Sie also einen Gewinn von 60 Euro gemacht.

Stellen Sie sich vor, Sie müssten zu Anfang 160 Euro bezahlen. Nach 10 Jahren haben Sie dann zwar auch 60 Euro Zinsen bekommen, erhalten jedoch am Ende nur den Nominalwert von 100 Euro ausbezahlt.

In diesem Fall haben Sie am Anfang 160 Euro bezahlt und am Ende auch wieder 160 Euro in den Händen. Somit haben Sie eine Rendite von 0 Prozent in 10 Jahren.

Wenn der Bund Future auch noch über 160 Euro steigen würde, dann wäre die Rendite sogar negativ.

Bund Future: Bedeutung von Kursschwankungen

Auch der Bund Future unterliegt den üblichen Risiken und Marktschwankungen.

Deshalb wird dieser hauptsächlich vom erwarteten Zinsniveau getrieben.

Für einen Verkauf des Bund Future gibt es verschiedene Anhaltspunkte. Entwicklungen wie der Anstieg des Zinsniveaus, eine vorherrschende Inflation, ein erhöhter Kapitalbedarf des Bundes, die Ankurbelung der Konjunktur oder die Verknappung des Kapitals durch die Notenbanken, sind Signale für einen Verkauf.

Solche Signale sprechen für steigende Zinsen.

11. August 2012

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: David Gerginov. Über den Autor

David Gerginov wuchs in einem internationalen Umfeld auf und entdeckte schon früh sein Interesse am Thema Finanzen. Er publizierte unter anderem zum Thema Schuldenbremse und beschäftigt sich heute mit allen Fragen rund um Wirtschaft, Politik und Finanzen.