MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Bund-Future: Einflussfaktoren und Entwicklung

Der Bund-Future, oder Euro-Bund-Future, ist ein Termingeschäft in Form einer langfristigen und fiktiven Bundesanleihe. Für die Entwicklung des Bund-Futures spielt neben Angebot und Nachfrage vor allem das Marktzinsniveau und dessen Veränderung eine große Rolle.

Der allgemeine Marktzins ist einer der Haupteinflussfaktoren – nicht nur für den Bund-Future, sondern auch für Anleiherenditen insgesamt. Das Marktzinsniveau ist wichtig, da dieses eine enorme Bedeutung für die Finanzierungskosten hat.

Bund-Future Einflussfaktoren: das Marktzinsniveau

Werden Notenbanken tätig und verändern den Leitzins, hat dies zumeist auch direkte Auswirkungen auf den Bund-Future. Senkt die Europäische Zentralbank (EZB) beispielsweise die Leitzinsen, steigt der Kurs des Bund-Futures.

Umgekehrt gilt: Erhöht die EZB die Zinsen, fällt der Bund-Future. Seit 04. September 2014 liegt der für Banken so wichtige Leitzins in Europa auf einem Rekordtief von nur noch 0,05 Prozent.

Aber Vorsicht: die Zentralbank hat sehr deutlich gemacht, dass sie gewillt ist die Zinsen dauerhaft niedrig zu halten und auch zu weiteren zinssenkenden Maßnahmen bereit ist. Dabei hat sie noch verschiedene Möglichkeiten, inclusive sogar negativer Leitzinsen.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Eine weitere wichtige Rolle bei der Zinsentwicklung spielen die Inflationsrate und die Konjunkturentwicklung. Steigt die Inflationsrate, ist die EZB eher bereit, die Zinsen zu erhöhen. Gleiches gilt bei einer anziehenden Konjunktur sowie bei einer Verknappung der Finanzmittel durch die Notenbanken.

Mit steigenden Marktzinsen ist auch zu rechnen, wenn der Bund beispielsweise wegen Überschuldung oder Investitionsvorhaben einen höheren Kapitalbedarf hat. Kommt es hingegen zu einer allgemeinen und Konjunkturschwäche, sinken die Marktzinsen und der Bund-Future steigt.

Gleichzeitig sinken damit auch die Renditen der Anleihen. Ein signifikantes Wirtschaftswachstum zieht häufig Leitzinserhöhungen nach sich, was sich in sinkenden Bund-Future-Kursen widerspiegelt.

Ein Beispiel: Schuldenkrise stützt den Bund-Future

Zu den Bund-Future-Einflussfaktoren sind auch spezifische Situationen an den Märkten wie beispielsweise die Schuldenkrise in Europa zu zählen. Anleger flüchten in dieser Phase zunehmend in die Sicherheit deutscher Staatsanleihen, was wiederum den Bund-Future auf Rekordhöhen treibt.

Im Frühjahr 2011 brach der Bund-Future zum Beispiel auf unter 120 Prozent ein, nachdem Gerüchte aufkamen, dass Deutschland womöglich ebenfalls von der Schuldenkrise erfasst werden würde.

Suche nach Sicherheit beflügelt Bund-Future

Daneben kann auch die demographische Entwicklung als eine der Bund-Future-Einflussfaktoren gewertet werden, da die Nachfrage nach Sicherheit auch künftig hoch bleiben dürfte. Gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten werden risikoreiche Investments eher durch sichere Anlagen ersetzt, was wiederum den Bund-Future vor Abstürzen bewahrt.

In Boom-Phasen hingegen ist dieser weniger gefragt, hier kann es durchaus dazu kommen, dass der Bund-Future sinkt. Dadurch bleibt der Bund-Future recht volatil und ist „abhängig“ von diesen externen Effekten.

Aktuell gegen Ende des Jahres 2014 hat der Bund Future absolute Höchststände erreicht, die Rendite der Bundesanleihen ist auf Niedrigstständen.

Grund dafür ist in der Hauptsache die Zinspolitik der Zentralbanken, die die Märkte mit „billigem“ (d.h. zinsgünstigem) Geld überschwemmen. Und noch ist insbesondere in Europa kein Ende dieser Geldpolitik abzusehen.

Die Bund-Future-Einflussfaktoren sind wie gesehen sehr  vielfältig. Neben anderen wirtschaftspolitischen Entwicklungen und Entscheidungen ist in erster Linie allerdings das aktuelle Marktzinsniveau zu nennen. Dieses ist für Sie als Anleger ohnehin wichtig, da es  die Rendite Ihrer Anlagen entscheidend bestimmt.

19. Oktober 2012

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Alexander Mittermeier. Über den Autor

Als Gründungsmitglied einer der größten Finanz-Communitys in Deutschland schreibt Alexander Mittermeier heute nicht nur über Aktien und Hightech-Unternehmen, sondern auch über Geld- und Wirtschaftsthemen. Im Mittelpunkt stehen dabei Hintergrundberichte und Bewertung wirtschaftlicher Themen unter Berücksichtigung technologischer Gesichtspunkte für eine der größten Banken Deutschlands