MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Alternative Geldanlagmöglichkeiten nach dem Ende der Bundesschatzbriefe

Bis Ende 2012 waren Bundesschatzbriefe für private Geldanleger eine sehr attraktive Angelegenheit. Konnte man doch ohne Kursrisiko sehr sicher sein Geld anlegen. Ebenfalls war es möglich, durch Vewahrung der Bundespapiere bei der Deutschen Finanzangentur weitere Kosten zu vermeiden.

Der Bund hat seine Angebote geändert

Im Jahr 2012 änderte die Bundesrepublik Deutschland als einer der größten Schuldner ihre Rahmenbedinungen. Neu gekaufte Bundeswertpapiere können nicht mehr kostenfrei bei der Finanzagentur verwahrt werden.

Somit muß jeder Anleger für Kauf/Verkauf und Verwahrung die üblichen Gebühren bei seiner Hausbank bezahlen. Nur früher getätigte Käufe sind davon ausgenommen.

Es gibt keine Bundesschatzbriefe mehr

Eine noch bitterere Veränderung erfolge aber durch die ersatzlose Einstellung des Verkaufs von den bei Anlegern sehr beliebten Bundesschatzbriefen.

Wenn Sie als privater Investor weiterhin Ihr Geld auf die sicherste Art und Weise anlegen wollen, dann bleiben jetzt Bundesanleihen und Bundesobligationen die einzige Wahl.

Bundesanleihen werden Papiere des Bundes genannt, deren ursprüngliche Laufzeit 10 Jahre und länger war, bei Bundesobligationen ist die ursprüngliche Laufzeit nur 5 Jahre. Qualitative Unterschiede bei beiden Arten gibt es nicht.

Da die Bundesrepublik regelmäßig neue Papiere an den Markt bringt (im Fachjargon nennt man das „emitieren“), oder schon bestehende Emissionen aufstockt, finden Sie praktisch für jede gewünschte Anlagezeit ein entsprechendes Angebot.

So sieht die aktuelle Anleihenübersicht der Bundesrepublik aus

Alle diese Anleihen sind von den Rating-Agenturen mit der Bestnote AAA bewertet, sie können börsentäglich zum Tageskurs an den deutschen Börsen ge- oder verkauft werden. Auftrag, Abwicklung und Verwahrung laufen über Ihre Hausbank.

Schuldner

ISIN

Kupon

Fälligkeit

Kurs

Rendite in %

BR Deutschland

DE0001135259

4.250

04.07.2014

100,27

-0,03

BR Deutschland

DE0001135267

3.750

04.01.2015

102,13

0,00

BR Deutschland

DE0001135283

3.250

04.07.2015

103,40

0,05

BR Deutschland

DE0001135291

3.500

04.01.2016

105,43

0,04

BR Deutschland

DE0001134468

6.000

20.06.2016

112,07

0,04

BR Deutschland

DE0001135309

4.000

04.07.2016

108,16

0,04

BR Deutschland

DE0001134492

5.625

20.09.2016

112,69

0,05

BR Deutschland

DE0001135317

3.750

04.01.2017

109,48

0,05

BR Deutschland

DE0001135333

4.250

04.07.2017

112,70

0,10

BR Deutschland

DE0001135341

4.000

04.01.2018

113,78

0,13

BR Deutschland

DE0001135358

4.250

04.07.2018

116,35

0,21

BR Deutschland

DE0001135374

3.750

04.01.2019

115,75

0,28

BR Deutschland

DE0001135382

3.500

04.07.2019

115,63

0,38

BR Deutschland

DE0001135390

3.250

04.01.2020

115,13

0,49

BR Deutschland

DE0001135408

3.000

04.07.2020

114,32

0,59

BR Deutschland

DE0001135416

2.250

04.09.2020

109,85

0,63

BR Deutschland

DE0001135424

2.500

04.01.2021

111,51


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


0,70

BR Deutschland

DE0001135440

3.250

04.07.2021

116,82

0,79

BR Deutschland

DE0001135457

2.250

04.09.2021

109,83

0,84

BR Deutschland

DE0001135465

2.000

04.01.2022

107,85

0,92

BR Deutschland

DE0001135473

1.750

04.07.2022

105,61

1,02

BR Deutschland

DE0001135499

1.500

04.09.2022

103,35

1,07

BR Deutschland

DE0001102309

1.500

15.02.2023

102,84

1,16

BR Deutschland

DE0001102317

1.500

15.05.2023

102,51

1,20

BR Deutschland

DE0001102325

2.000

15.08.2023

106,56

1,24

BR Deutschland

DE0001134922

6.250

04.01.2024

145,11

1,22

BR Deutschland

DE0001102333

1.750

15.02.2024

103,76

1,33

BR Deutschland

DE0001102358

1.500

15.05.2024

101,08

1,38

BR Deutschland

DE0001135044

6.500

04.07.2027

156,10

1,68

BR Deutschland

DE0001135069

5.625

04.01.2028

146,09

1,77

BR Deutschland

DE0001135085

4.750

04.07.2028

135,96

1,83

BR Deutschland

DE0001135143

6.250

04.01.2030

157,24

1,95

BR Deutschland

DE0001135176

5.500

04.01.2031

148,37

2,03

BR Deutschland

DE0001135226

4.750

04.07.2034

141,58

2,17

BR Deutschland

DE0001135275

4.000

04.01.2037

130,78

2,25

BR Deutschland

DE0001135325

4.250

04.07.2039

137,93

2,25

BR Deutschland

DE0001135366

4.750

04.07.2040

148,75

2,26

BR Deutschland

DE0001135432

3.250

04.07.2042

120,22

2,27

BR Deutschland

DE0001135481

2.500

04.07.2044

104,60

2,29

BR Deutschland

DE0001102341

2.500

15.08.2046

104,37

2,31

Stand der Kurse und Renditen: 06.06.2014

Alle diese Anleihen lauten auf Euro und sie haben jeweils ein Emissionsvolumen von mehreren Milliarden Euro. Sie können diese in beliebigen kleinen „Stückelungen“ erwerben, d.h. in der Regel in Nominalschritten zu 1 Euro.

Sie haben die Wahl zwischen Restlaufzeiten von aktuell 1 Monat bis zu 32 Jahren. Die Renditen steigen jeweils mit der Laufzeit.

Absolute Renditen sind nur sehr gering

Wegen der aktuellen Niedrigzinsphase sind die erzielbaren Renditen nicht nur sehr gering, sie sind sogar historisch niedrig. Wenn sie für einen Monat Ihr Geld in Bundesanleihen anlegen machen Sie sogar Verluste, zusätzlich zu den Bankspesen.

Und der Wertverlust durch die Inflation ist auch noch zusätzlich zu beachten.

Dieses Phänomen ist in Japan und auch in der Schweiz bei Geldanlagen in heimische Staatspapiere in der jeweiligen Heimatwährung schon länger zu beobachten.

Somit macht eine Geldanlage nur dann Sinn, wenn für Sie die absolute Sicherheit der Geldanlage an erster Stelle steht. Bedenken Sie, bei jedem Kauf haben Sie sich die Kaufrendite bis zur Endfälligkeit „gesichert“. Steigen die Zinsen können Sie zwar Ihre Papiere verkaufen, Sie werden allerdings Kursverluste dabei erleiden.

Diese besser verzinslichen Alternativen gibt es

Wenn Sie weiterhin sehr sicher Ihr Geld anlegen wollen dann bieten sich neben den Bundeswertpapieren die Anleihen der Bundesländer an. Ähnlich sicher bieten diese eine etwas höhere Verzinsung an.

Seit kurer Zeit gibt es sogar die sogenannten Gemeinschaftsanleihen von Bundesländern. Als Investor steht somit nicht nur ein Bundesland sondern gleich mehrere Bundesländer für die Rückzahlung von Kapital und Zinsen ein:

Schuldner

ISIN

Kupon

Fälligkeit

Kurs

Rendite in %

Gemeinsame Deutsche Bundesl.DE0001240281

4.125

30.01.2015

102,57

0,09

Gemeinsame Deutsche Bundesl.DE000A1ELUX5

2.000

02.06.2015

101,85

0,11

Gemeinsame Deutsche Bundesl.DE000A1E8PP8

1.875

01.10.2015

102,31

0,10

Gemeinsame Deutsche Bundesl.DE000A1H3KE1

2.875

09.02.2016

104,55

0,14

Gemeinsame Deutsche Bundesl.DE000A1DADL1

2.625

18.03.2016

104,37

0,15

Gemeinsame Deutsche Bundesl.DE000A1KQ5M6

3.000

17.05.2016

105,44

0,18

Gemeinsame Deutsche Bundesl.DE000A1MLSH5

1.625

26.01.2017

103,61

0,24

Gemeinsame Deutsche Bundesl.DE0001240265

4.250

13.04.2017

111,19

0,28

Gemeinsame Deutsche Bundesl.DE000A1K01Z2

2.375

21.09.2018

107,88

0,51

Gemeinsame Deutsche Bundesl.DE000A1A6K25

3.500

07.10.2019

114,36

0,74

Gemeinsame Deutsche Bundesl.DE000A1RE1H2

1.375

11.10.2019

103,54

0,70

Gemeinsame Deutsche Bundesl.DE000A1YC3L3

1.500

29.01.2021

103,01

1,03

Gemeinsame Deutsche Bundesl.DE000A1PGZ58

1.750

13.06.2022

103,59

1,28

Gemeinsame Deutsche Bundesl.DE000A1R01Z7

1.750

31.01.2023

102,88

1,39

Gemeinsame Deutsche Bundesl.DE000A1YCQ03

2.250

23.10.2023

106,35

1,52

Gemeinsame Deutsche Bundesl.DE000A11QQ25

1.750

14.05.2024

101,18

1,62

Stand der Kurse und Renditen: 06.06.2014

Im Vergleich zu den Bundeswertpapieren kann man einen kleinen Renditevorteil von zum Beispiel im Bereich der 10 Jahre rund 0,25 % Punkten realisieren. Nicht viel, aber besser als nichts.

Andere, ebenfalls sehr sichere Anlagemöglichkeiten bieten die öffentlichen Pfandbriefe und Hypothekenpfandbriefe verschiedenen Banken, deren vergleichbare Renditen nochmals leicht höher liegen.

21. Oktober 2012

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: David Gerginov. Über den Autor

David Gerginov wuchs in einem internationalen Umfeld auf und entdeckte schon früh sein Interesse am Thema Finanzen. Er publizierte unter anderem zum Thema Schuldenbremse und beschäftigt sich heute mit allen Fragen rund um Wirtschaft, Politik und Finanzen.