MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Cash Flow-Planung – Krisen erkennen und Innenfinanzierungskraft stärken

Die Cash Flow-Planung gibt einem Unternehmen rechtzeitig den Überblick darüber, inwieweit künftig Geld vorhanden ist oder benötigt wird.

Die Auswirkungen auf Investoren zeigen sich zum Beispiel dann, wenn in der Planung der Kapitalstruktur ersichtlich wird, dass ohne zusätzliches Fremdkapital die Wettbewerbs- bzw. Überlebensfähigkeit gefährdet ist.

In diesem Fall wäre unter Umständen eine Kapitalerhöhung notwendig.

Cash Flow-Planung – Vorschau auf den Kapitalfluss

Die Cash Flow-Planung eines Unternehmens ist nichts anderes als das vorausschauende Handeln in Bezug auf die Ertragskraft.

Dabei geht es nicht um die Erzielung von Umsätzen und Gewinnen, sondern darum, wie viel Geld erwirtschaftet werden kann – der Kapitalfluss also, genannt Cash Flow.

Mehr dazu: Cash-Flow-Berechnung: Formel zum Finanz-Check

Geht die Rechnung, sprich die Planung, auf, so kann am Ende ein hoher Cash Flow zeigen, dass ausreichend Liquidität geschaffen wurde.

Er zeugt dann von hoher Innenfinanzierungskraft und macht unabhängiger von Fremdkapital und Bankkrediten.

Gleichzeitig erhöht er die Bonität eines Unternehmens und eröffnet weitere Finanzierungsmöglichkeiten für zusätzliches Wachstum.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Noch vor der letzten Wirtschaftskrise wurde der Cash Flow als Kennzahl eher vernachlässigt. Und zwar sowohl bei den Firmen als auch aus Sicht der Anleger. Dies änderte sich jedoch, als die Rahmenbedingungen für Bankkredite schlechter wurden.

Mehr dazu: Bilanzanalyse: Cash Flow gewinnt an Bedeutung

Cash Flow-Planung gewinnt an Bedeutung

Seitdem ist zu beobachten, dass Unternehmen, die sich um ihre Cash Flow-Planung kümmern, erfolgreicher sind.

Zudem haben sich mittlerweile die Anforderungen und Standards an ein Cash Flow-Reporting größerer Unternehmen verschärft. Insofern gehört bei börsennotierten Konzernen die Cash Flow Planung ohnehin zum Programm.

Außerdem muss der Kapitalmarkt mit potenziellen Investoren von der eigenen Liquidität und Innenfinanzierungsfähigkeit überzeugt werden.

Mehr dazu: Innenfinanzierung Definition: Geld aus eigener Kraft generieren

Zur Cash Flow Planung gehört die ständige Beobachtung, wie sich der Cash Flow entwickelt. Der aktuelle Wert  lässt sich mit Hilfe einfacher Formeln berechnen. Nimmt der Cash Flow ab, so werden weniger Werte geschaffen.

Gleichzeitig sinkt die Fähigkeit des Unternehmens, seine Schulden zu tilgen. Damit steigt auch der Grad der Verschuldung. Umgekehrt das Bild bei steigenden Werten. Damit ist die Cash Flow Planung eine Früherkennung von Liquiditätskrisen.

Cash Flow-Planung, Cash Flow-Forecast

Viele Konzerne erstellen eine monatliche Kapitalflussrechnung. Die Kennzahlen beziehen sich vor allem auf den Free Cash Flow und den Operating Cash Flow.

Gerade bei großen Unternehmen mit verschiedenen Geschäftsfeldern jedoch ist eine monatliche Berechnung mit relativ hohem Aufwand verbunden. Automatisierte Verfahren stellen hier eine große Hilfe dar.

Die Kennzahlenermittlung, das Cash Flow-Reporting, ist zusammen mit der Cash Flow-Planung die Grundlage für eine umfassende Cash Flow-Steuerung.

Dabei ist zu unterscheiden zwischen dem Cash Flow-Forecast und der Planung. Der Cash Flow-Forecast ist die Liquiditätsvorschau bis zu einem Jahr.

Die Cash Flow-Planung bezieht sich auf mehrere Jahre.

Die Qualität und Treffsicherheit der Planung ist auf kürzere Sicht höher als bei der Vorschau auf einen längeren Zeitraum.

Cash Flow-Steuerung zur Cash Flow-Planung

Teil der Cash Flow-Planung ist die Cash Flow-Steuerung. Die verschiedenen Möglichkeiten zur Sicherung der Liquidität und der Optimierung der Kapitalbindung sollen helfen, die Planwerte zu erreichen.

Die Kunst bei der Cash Flow-Planung liegt unter anderem darin, die jeweiligen Cash Treiber auszumachen und effizient zu steuern.

Die Cash Flow-Planung hat das Ziel, Werte zu schaffen, auch für die Investoren. Das ist der Fall., wenn der Cash Flow positiv ist. Ist er negativ, so werden Werte vernichtet – auch bekannt unter dem Begriff der Geldverbrennung.

Die Cash Flow-Planung ist Teil des Cash Flow-Managements.

Mehr dazu: Cash Flow-Management – Werte schaffen für Aktionäre

Eine gute Cash Flow-Planung bietet die Chance, Liquiditätskrisen zu erkennen und die Innenfinanzierungskraft zu stärken. Unternehmen, die dabei automatisierte statt manueller Verfahren einsetzen, haben aufgrund der höheren Genauigkeit die Nase vorn.

26. August 2013

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Ralf Hartmann
Von: Ralf Hartmann. Über den Autor

Ralf Hartmann arbeitet seit vielen Jahren im Bereich Wirtschaft und Finanzen und hat dabei stets besonders das Wohl des Lesers im Blick. Sein Ziel: Aufklären über Anlagemöglichkeiten und Chancen für interessierte Anleger.