MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Das Gehalt der Chemiker ist in der Regel hoch

In der Regel kann mit einem hohen Gehalt rechnen, wer studierter Chemiker ist. Sie zählen unter den Akademikern zu den Besserverdienern.

Der Verband angestellter Akademiker und leitender Angestellter der Chemischen Industrie und (VAA) legt gemeinsam mit dem Bundesarbeitgeberverband Chemie (BAVC)  Jahresgehälter fest, an denen sich die Branche orientiert. Allerdings gelten Gehaltsvorgaben nicht für jeden Chemiker.

Auf diese Gehälter einigten sich die Institutionen zuletzt im Juli 2012: Das Gehalt von Chemikern im zweiten Beschäftigungsjahr

  • der diplomierte Angestellten liegt bei 57.950 Euro,

  • Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

    • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
    • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
    • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
    • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
    • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
    • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

    Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


  • Angestellte mit Promotion verdienen 67.540 Euro.

Ausnahmen beim Gehalt von Chemikern

Allerdings finden die Vereinbarungen der Verbände nicht immer Anwendung. Die Gehälter für das erste Beschäftigungsjahr sind zum Beispiel frei verhandelbar zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer. Dabei gilt aber folgende Faustregel an der sich Berufseinsteiger orientieren der Chemie-Branche können: In der Regel können Masterabsolventen mit einem ähnlichen Gehalt rechnen wie diplomierte Angestellte.

Eine zweite Ausnahme bilden die kleinen und mittelständischen Firmen in der Chemie-Branche. Denn diese sind nicht im Bundesarbeitgeberverband Chemie vertreten und damit nicht an dessen Tarife gebunden. In der Regel sind die Gehälter in diesen Firmen niedriger als in großen Chemie-Konzernen.

Das zeigt sich besonders an den Einstiegsgehältern. In Unternehmen bis zu 100 Mitarbeitern verdienen Jung-Chemiker rund 40.000 Euro im Jahr. In Unternehmen mit mehr als 1.000 Mitarbeitern kommen noch einmal 10.000 Euro im Jahr obendrauf.

In Deutschland zählen rund 2.000 Unternehmen zur chemischen Industrie. Über 90 Prozent davon sind allerdings kleine und mittlere Unternehmen.

Leistung und Erfolg bestimmen das Gehalt

Es ist ja eigentlich in den meisten Branchen der Fall und auch beim Chemiker-Beruf wird hier keine Ausnahme gemacht: Für berufserfahrene Chemiker gibt es kein festes Gehalt. Leistung und Erfolg bestimmen viel mehr, wie viel am Ende des Monats auf dem Konto verbucht wird. Für berufserfahrene Chemiker gelten also keine festen Tarife.

Personalverantwortung und Zusatzausbildung pushen das Gehalt

Das Gehalt eines Chemikers kann mit einer Berufserfahrung von mehr als zehn Jahren zwischen 50.000 und 80.000 Euro schwanken. Hier spielen vor allem zwei Komponenten eine Rolle: Das leistungs- und erfolgsbezogene Vergütungsmodell und Personalverantwortung.

Chemiker mit Personalverantwortung können fast doppelt so viel (bis zu 100.000 Euro) verdienen wie Kollegen ohne Führungsaufgaben.

Doch das Tätigkeitsfeld von Chemikern ist weit. Gerade, wer sich noch durch BWL-Zusatzausbildung weiterbildet, hat vielerlei Möglichkeiten. Von Tätigkeiten im Vertrieb in Pharmaunternehmen, im Produktmanagement, für die Patent- und Medikamentenzulassung oder auch in Unternehmensberatungen. Chemikern stehen bei der Berufswahl viele Türen offen. Demnach kann sich das Gehalt auch in unterschiedliche Richtungen entwickeln und es gibt beim Gehalt der Chemiker viel Potential nach oben.

6. Februar 2013

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Sabrina Behrens
Von: Sabrina Behrens. Über den Autor

Sabrina Behrens beschäftigt sich seit Ihrem Schulabschluss mit den Themen Wirtschaft, Politik, private Finanzen, Vorsorge und Versicherung. In ihrer Tätigkeit als freie Journalistin in Berlin hält sie die Leser in diesen Bereichen regelmäßig auf dem Laufenden.