MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Das Gehalt der Private Equity- Manager

Wer mit dem Geld anderer Leute arbeitet, verdient häufig selbst sehr viel. Private Equity-Manager hatten aber schon bessere Zeiten.“

Beim Gehalt der Private Equity Manager sieht es ähnlich aus, wie bei den Juristen: Erfüllt man perfekte Voraussetzungen, steht einem hohen Gehalt zwischen 80.000 und 100.000 Euro nichts mehr im Wege.

Dafür muss man aber auch einiges mitbringen: Erstklassige Zeugnisse, ein perfektes Auftreten, perfektes Englisch und Auslandserfahrung sind die Basis für ein Jahreseinkommen von 100.000 Euro. Noch mehr Chancen bei der Auswahl haben Bewerber mit internationalen Abschlüssen und einem Doktortitel.

Erfahrung ist das A und O

Investmentbanker und Private-Equity-Manager sind selten Einsteiger-Jobs für Frischlinge von der Uni.  Häufig verfügen „Starter“ in dieser Branche schon über 3 bis 5 Jahre Berufserfahrung in der Strategieberatung oder als Wirtschaftsprüfer.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Mitarbeiterverantwortung schlägt zu Buche

Verantwortung wird bezahlt. Das äußert sich bereits bei der Übernahme von Projekten mit einem besonders großen Umfang und Stellenwert. Hier steigen die Gehälter auf 150.000 bis zu 200.000 € pro Jahr. Wer dann auch noch die Führung von Mitarbeitern inne hat, kann als Private-Equity-Manager mit einem Jahresgehalt von bis zu 280.000 Euro rechnen.

Private Equity-Personalmarkt leidet unter schwacher Konjunktur

Allerdings sind die Umstände nicht mehr so rosig, wie vor 3 Jahren.  Entsprechend der schwächelnden Konjunktur im Beteiligungsmarkt ist die Nachfrage nach neuem Personal zurzeit eher gering.Das drückt den Preis – nicht zuletzt die Gehälter der Private Equity Manager.

Die oben genannten Voraussetzungen müssen also unbedingt erfüllt sein, wenn man ein hohes Gehalt einstreichen möchte. Beteiligungsgesellschaften können wählerisch sein  und stellen hohe Anforderungen an die Kandidaten.

Insgesamt hat die Personalnachfrage zugenommen

Auch wenn die Nachfrage in den Jahren 2010 und 2011 höher war als 2012, ist die Nachfrage in der Beteiligungsbranche in den letzten Jahren insgesamt gestiegen .

Die hohen Anforderungskriterien haben sich über die Jahre weiter gefestigt, denn die Bewerberflut hält nach wie vor an. Neben der Vielzahl an Bewerbern kommt die oben erwähnte Tatsache hinzu, dass Berufserfahrung ein absolutes Muss ist.

Die Ausbildung muss also nicht nur perfekt sein, sondern auch die vorzuweisende Berufserfahrung überzeugen. Auch wenn die Personalnachfrage zugenommen hat, ist es also nicht leicht, diesen Job zu bekommen.

Feste Vergütung und Bonus

Wie bereits erwähnt, haben die Berufserfahrung und die zu tragende Verantwortung einen enormen Einfluss auf die Höhe der Gehälter. Der Unterschied kann über 100.000 Euro pro Jahr betragen.

Zum  festen Gehalt kommen in der Regel etwa 50 Prozent an variabler Vergütung hinzu. Auch diese entwickelt sich mit steigender Berufserfahrung und Mitarbeiterverantwortung.

Ein Senior Manager verdient mindestens 150.000 EUR plus etwa 100 Prozent variable Vergütung. Ein Partner erhält sogar 500.000 bis 1 Mio. EUR oder noch mehr.

4. Februar 2013

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Sabrina Behrens
Von: Sabrina Behrens. Über den Autor

Sabrina Behrens beschäftigt sich seit Ihrem Schulabschluss mit den Themen Wirtschaft, Politik, private Finanzen, Vorsorge und Versicherung. In ihrer Tätigkeit als freie Journalistin in Berlin hält sie die Leser in diesen Bereichen regelmäßig auf dem Laufenden.