MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Lithium und Carbon: Das Gold der Zukunft

Gold fasziniert die Menschen seit Jahrtausenden und findet heute noch entsprechende Aufmerksamkeit.

Und das, obwohl seine wirtschaftliche Bedeutung – etwa im Vergleich zum „schwarzen Gold“ (Erdöl) – eher gering ausfällt. Aber irgendwie scheint Gold (auch) aus Anlegersicht etwas Magisches anzuhaften.

Heute stellen wir Ihnen zwei Roh- bzw. Werkstoffe vor, die die Chance haben, das Gold der Zukunft zu werden: Lithium und Carbon.

Beide dürften vom Trend zum Elektroauto erheblich profitieren und könnten schon in wenigen Jahren zu den gefragtesten Roh- bzw. Werkstoffen zählen.

Mehr dazu: Lithium vor der Haustür

Lithium: Für Elektroautos unverzichtbar

Schon heute finden Sie Lithium-Akkus in Ihrem Notebook oder Handy. Auch in anderen Bereichen verdrängen die Lithium-Akkus dank ihrer Langlebigkeit die konventionellen Batterien.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Aber das wirklich große Geschäft winkt Lithium, wenn der Elektroauto-Boom beginnt, für den das „weiße Gold“ unverzichtbar ist. Dann dürfte die Nachfrage explodieren.

Denn während ein Handy-Akku mit nur 5 Gramm Lithium auskommt, werden für Elektroauto-Akkus im Schnitt rund 24 Kilogramm benötigt – die 4.800-fache Menge.

Nachdem die Lithiumpreise zwischenzeitlich quasi „durch die Decke“ geschossen sind, haben sie sich mittlerweile wieder auf einem vernünftigen Niveau eingependelt. Spielraum nach oben ist somit wieder vorhanden.

Im Gegensatz zu anderen Rohstoffen wird Lithium nicht an der Börse gehandelt. Die Preise werden von den beteiligten Unternehmen nach Verhandlungen festgelegt.

Aus diesem Grund können Sie nicht wie bei anderen Rohstoffen einfach ein Zertifikat oder einen ETC auf Lithium kaufen. Die einzige Möglichkeit der Investition besteht im Kauf von Aktien von Lithium-Produzenten.

Mehr dazu: Elektroautos: Hersteller aus Deutschland fahren hinterher

Carbon: Dank überlegener Eigenschaften das Material der Zukunft?

Der Begriff „schwarzes Gold“ wird mittlerweile nicht nur für Erdöl verwendet, auch Carbon wird gerne so bezeichnet.

Carbon (Kohlenstoff) besitzt erstaunliche Eigenschaften: Es ist erheblich leichter als Stahl, gleichzeitig aber fester sowie hitze- und korrosionsbeständiger.

Carbonfaserverstärkte Kunststoffe wurden ursprünglich in der Raumfahrt eingesetzt, gewinnen aber auch beim Flugzeug- und Automobilbau an Bedeutung.

Auch hier könnte das Elektroauto für den großen Schub sorgen, schließlich reduziert eine deutliche Gewichtsminderung der Fahrzeuge den Energiebedarf entsprechend.

Die Formel 1 schwört bereits heute auf den HighTech-Werkstoff. Und der Siegeszug von Carbon im Straßenverkehr wird nicht mehr lange auf sich warten lassen: Für 2013 haben sowohl BMW als auch Volkswagen Elektroautos mit Carbon-Bauteilen angekündigt.

Noch ist eine Karosserie aus Carbon zwar um ein Vielfaches teurer als das verbreitete Stahlblech. Allerdings: Die Herstellkosten für Carbonteile werden voraussichtlich deutlich schneller sinken als die Preise für leistungsfähige Lithium-Akkus.

Daher kann es aus wirtschaftlicher Sicht schon bald sehr sinnvoll sein, Elektroautos in Carbon zu kleiden und dafür den Lithium-Akku eine Nummer kleiner zu machen.

20. Dezember 2011

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Sascha Mohaupt. Über den Autor

Chefanalyst Sascha Mohaupt ist der Experte für Innovationen und High-Tech. In dem wohl am schwierigsten zu durchschauenden Markt für Zukunftstechnologien gibt er konkrete Kaufempfehlungen. Als Chefredakteur des Innovation Investor teilt er exklusiv seine neuesten Empfehlungen und seine Leser investieren damit schon heute in die Welt von morgen.