MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Das sind die 10 weltweit größten Konzerne nach Umsatz

Die Chinesen holen weiter auf. Das beweist die Tatsache, dass in der Bestenliste der 10 größten Unternehmen der Welt nach ihrem Umsatz in 2014 schon 2 Konzerne aus dem bevölkerungsreichsten Land der Erde zu finden sind.

Außer der einzigen deutschen Marke VW – immerhin dem inzwischen größten Automobilhersteller weltweit – befinden sich unter den Top 10 auch US-amerikanische und andere europäische Unternehmen.

10. Total (Umsatz in 2014: 194,16 Mrd. US-$)

Das größte Unternehmen Frankreichs ist eine Mineralölgesellschaft und notiert im Leitindex unseres Nachbarlandes, dem CAC 40, sowie dem EURO STOXX 50. Total fördert in 30 verschiedenen Ländern Öl und Gas und erwirtschaftete im Jahr 2014 einen Umsatz von 194,16 Mrd. US-$.

9. Glencore (209,22 Mrd. US-$)

Der Schweizer Rohstoffhändler Glencore zählt zu den weltweit führenden Unternehmen der Branche. Der Konzern beschäftigt sich mit dem Handel, der Produktion und der Verarbeitung verschiedenster Metalle wie Aluminium, Eisen oder Blei und Rohstoffe wie Getreide, Zucker oder Biodiesel. 2014 erzielte Glencore einen Umsatz von 209,22 Mrd. US-$.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


8. Volkswagen (244,81 Mrd. US-$)

Der Deutsche Automobilhersteller mit seinem Firmensitz in Wolfsburg beschäftigt knapp 600.000 Mitarbeiter. Zur Firmengruppe gehören u.a. Audi, Skoda, Seat, Porsche und Bugatti. Die Volkswagen AG setzte 2014 244,81 Mrd. US-$ um.

7. Toyota Motor (248,95 Mrd. US-$)

Der größte japanische Automobilhersteller Toyota produziert seine Fahrzeuge an 51 Standorten in 26 Ländern. Das multinationale Unternehmen produziert jährlich etwa 10 Mio. Modelle und erwirtschaftete 2014 einen Umsatz von 248,95 Mrd. US-$.

6. BP (334,61 Mrd. US-$)

BP, British Petroleum, mit seinem Firmensitz London beschäftigt weltweit etwa 84.000 Mitarbeiter und besitzt rund 20.700 Tankstellen. Der Umsatz des Jahres 2014 belief sich auf 334,61 Mrd. US-$.

5. Exxon Mobil (364,76 Mrd. US-$)

Der US-amerikanische Mineralölkonzern Exxon Mobile entstand 1999 durch den Zusammenschluss von Exxon und Mobil Oil. Die Gesellschaft notiert im US-amerikanischen Leitindex Dow Jones 30 Industrial und erzielte 2014 364,76 Mrd. US-$.

4. PetroChina (367,85 Mrd. US-$)

Der größte chinesische Ölkonzern gilt als das größte börsennotierte Unternehmen der Erde. PetroChina wurde bekannt durch sein Engagement im afrikanischen Staat Sudan. Der Jahresumsatz 2014: 367,85 Mrd. US-$.

3. Royal Dutch Shell (385,63 Mrd. US-$)

Royal Dutch Shell, das 2012 noch das umsatzstärkste Unternehmen der Welt war, hat seinen inzwischen Spitzenplatz eingebüßt. Dennoch beschäftigt einer der größten Ölkonzerne der Welt etwa 92.000 Mitarbeiter. 2014 belief sich der Umsatz auf 385,63 Mrd. US-$.

2. Sinopec (433,31 Mrd-US-$)

Das im Hang Seng Index gelistete Unternehmen erschließt weltweit Erdgas- und Erdölvorkommen, betreibt Raffinerien und handelt mit seinen petrochemischen Produkten. Sinopec mit Sitz in Peking erzielte 2014 einen Umsatz von 433,31 Mrd-US-$.

1. Wal-Mart Stores (485,65 Mrd. US-$)

Der größte Einzelhändler der Erde ist mit etwa 2,2 Mio. Mitarbeitern auch der größte privatwirtschaftliche Arbeitgeber der Welt. Mit seinem dichten Filialnetz ist Wal-Mart der Marktführer in den Vereinigten Staaten von Amerika. 485,65 Mrd. US-$ Umsatz bedeuten den Spitzenplatz in der Top 10 der größten Unternehmen der Welt nach Umsatz im Jahr 2014.

12. August 2015

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Peter Hermann
Von: Peter Hermann. Über den Autor

Peter Hermann ist studierter Germanist und Sozialwissenschaftler und arbeitet seit vielen Jahren im Wirtschafts- und Finanzjournalismus. Sein Spezialgebiet sind die Offenen Investmentfonds. Darüber hinaus besitzt er die Zulassung zum Anlageberater nach § 34 f.