MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Das sind die Aufsteiger und Spitzenverdiener im M-Dax

Es lohnt, den M-Dax aktuell etwas näher zu betrachten. Zum einen gibt es ein neues Indexmitglied. Zum anderen liegen Zahlen zu den Vorstandsgehältern vor.

M-Dax aktuell: Senkrechtstarter Zalando rückt auf

Im Mittelstandsindex der Deutschen Börse wurden die Karten neu gemischt: Der Ingenieur-Dienstleister Bertrandt verlässt den M-Dax. Erst Ende Februar war er vom S-Dax, dem Index der kleineren Konzerne, aufgestiegen. Dorthin kehrt die Aktie nun zurück und nimmt den Platz von Zalando ein. Zalando indes rückt frisch in den M-Dax auf.

Der Wechsel verdient insofern Aufmerksamkeit, als Zalando ein regelrechter Senkrechtstarter ist. Mit Schuhen, Bekleidung und Accessoires hat sich der Onlinehändler in wenigen Jahren zur „führenden Modeplattform in Europa“ gemausert. Vor gerade mal 9 Monaten wurde das Berliner Unternehmen erstmals an der Börse gelistet. Schon im Februar kam es in den S-Dax und setzte bereits im April vergeblich zum Sprung in den M-Dax an – ab 22. Juni gehört es nun zur Mid-Cap-Liga.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Zalando – Erstmals Gewinne

Rund 7.400 Mitarbeiter sorgten letztes Jahr für einen Umsatz von 2,2 Mrd. € und legten damit um 26% zu. Gleichzeitig kam das Unternehmen seit seiner Gründung erstmals in die Gewinnzone. Der bereinigte Gewinn: 82 Mio. € nach einem Vorjahresverlust von 109 Mio. €.

Bis Jahresende will Zalando seine Ergebnisse erneut um ein Viertel steigern. Die jüngsten Quartalszahlen scheinen den Trend zu bestätigen. Die meisten der 15,5 Mio. Kunden bestellen über Tablets oder Smartphones und freuen sich darüber, dass gegen den Trend Rücksendungen weiterhin kostenlos sind.

Ob Zalando seine Erfolgsstory auf Dauer fortsetzen kann, hängt davon ab, dass das Wachstum nicht nur vom generell boomenden Online-Markt, sondern innerhalb des Segments generiert wird. Der anstehende Wechsel im M-Dax hat aktuell auch Bedeutung für Fonds, wie ETFs, die den Index abbilden. Sie müssen umgewichten. In der Regel profitieren Indexaufsteiger, während Absteiger belastet werden.

Vorstandsgehälter legen zu

Eine andere Nachricht, die beim M-Dax aktuell interessant ist, betrifft das für Anleger leidliche Thema der Vorstandsgehälter. Im Vergleich zum Vorjahr stiegen die Gesamtvergütungen für Vorstandsvorsitzende um 5%. Damit liegt der Zuwachs hinter der Gewinnentwicklung im M-Dax mit 33%. So jedenfalls die jüngsten Zahlen der Beratungsgesellschaft Kienbaum.

Im Schnitt bezieht ein Vorstandsvorsitzender 2,46 Millionen €. Die Spitzenverdiener sind Airbus-Chef Tom Enders und Mathias Döpfner von Springer mit jeweils gut über 8 Mio. €. Mit etwas Abstand und 4,5 Mio. € folgt Günther Fielmann, Schlusslicht ist Claus Matthias Böge von Deutsche Euroshop, der 750.000 € bezieht.

Mehr Top-Verdiener im M-Dax

Im Dax ist die durchschnittliche Vergütung zwar mehr als doppelt so hoch, doch im Spitzenfeld zeigt sich: Von den 30 bestbezahlten Konzernchefs kommen mittlerweile 8 aus dem M-Dax. Mittelstand stellt man sich irgendwie anderes vor.

Zudem schneiden laut einer Untersuchung der Berliner Humboldt Universität die Top-Verdiener aus dem M-Dax in Bezug auf Gehalt und Leistung schlechter ab als diejenigen aus dem Dax. Ausnahmen sind Tom Enders und Günther Fielmann.

Aus Anlegersicht ist das Problem in beiden Indizes gleich: Einerseits verlangt das Gesetz in Sachen Gehalt mehr Transparenz, gleichzeitig aber werden die Vergütungssysteme immer komplexer und undurchschaubarer. Doch nur mit genügend Nachvollziehbarkeit können Aktionäre auf der Hauptversammlung über Vorstandsbezüge abstimmen.

1. Juni 2015

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Ralf Hartmann
Von: Ralf Hartmann. Über den Autor

Ralf Hartmann arbeitet seit vielen Jahren im Bereich Wirtschaft und Finanzen und hat dabei stets besonders das Wohl des Lesers im Blick. Sein Ziel: Aufklären über Anlagemöglichkeiten und Chancen für interessierte Anleger.