MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Das sind die größten Unternehmen Spaniens

Wer an Produkte aus Spanien denkt, dem fallen wahrscheinlich als erstes Obst und Gemüse oder Fleischwaren wie Serrano Schinken ein. Klar ist allerdings auch, dass solche Unternehmen nicht unbedingt im Leitindex einer Industrienation auftauchen.

Da sind es schon eher Gesellschaften aus Branchen wie der Telekommunikation, Öl und Gas, der Finanzdienstleister oder der Energieversorgung. Und so stellt es sich auch in der Realität dar: der spanische IBEX 35 in der Übersicht.

Der IBEX 35 im Überblick – Besonderheiten und stärkste Werte

Der spanische Leitindex IBEX 35 umfasst die 35 wichtigsten spanischen Unternehmen. Er wurde am 14. Januar 1992 aufgelegt. Bei dem IBEX 35 handelt sich im Gegensatz zum DAX (Performance-Index) um einen Kurs- oder Preisindex.

Das bedeutet, dass Dividenden, Erträge aus Bezugsrechten und Sonderzahlungen nicht in den Index einfließen. Auf diese Weise repräsentiert der Stand des Index den Kursdurchschnitt der in ihm enthaltenen Aktien.

Im IBEX 35 sind die 35 größten und wichtigsten, börsennotierten spanischen Unternehmen gelistet. Dabei sind im Index die Sektoren Energie, Finanzen und Telekommunikation besonders stark gewichtet.

Die 5 größten Unternehmen aus diesen Bereichen, die Gesellschaften Iberdrola, Repsol YPF, Telefónica, Banco Bilbao Vizcaya Argentaria (BBVA) und Banco Santander machen insgesamt über 60 % der Kapitalisierung des IBEX 35 aus. Die Unternehmen im IBEX 35 werden nach der Marktkapitalisierung gewichtet, die sich aus der Anzahl der Unternehmensaktien im Streubesitz ergibt.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Das sind die 10 wichtigsten Titel des IBEX 35 (Stand: September 2015):

UnternehmenBrancheIndexgewichtung in %
Banco SantanderBanken15,00
InditexEinzelhandel11,59
TelefónicaTelekommunikation11,41
BBVABanken10,08
IberdrolaVersorger7,78
Int. Airlines GroupLuftfahrt3,48
Amadeus ITInformationstechnik3,35
FerrovialBausektor3,32
RepsolÖl/Gas3,14
Abertis Infrastr.Infrastruktur2,77

Bei der Auflegung des Index zu Beginn des Jahres 1992 wurde bestimmt, dass der Index am 31. Dezember 1989 mit einem Wert von 3.000 Punkten ins Rennen gehen sollte. Am 9. November 2007 erreichte der IBEX 35 seinen bisherigen Allzeithöchststand von 16.040,40 Punkten.

Ab dem Jahr 2011 führten die Abschwächung der weltweiten Konjunktur und die Eurokrise zu einem Kurseinbruch des IBEX 35. Der spanische Leitindex schloss am 24. Juli 2012 bei 5.956,30 Punkten und damit auf dem tiefsten Stand seit dem Frühjahr 2003.

3 Kriterien für die Aufnahme in den IBEX 35

Eine Aktiengesellschaft, die in den IBEX 35 aufgenommen werden möchte, muss 3 Kriterien erfüllen:

  1. Das Unternehmen muss einen der größten Umsätze der spanischen Aktien aufweisen, die an der Madrider Börse gehandelt werden.
  1. Die Kapitalisierung der Gesellschaft muss wenigstens 0,3 % über der durchschnittlichen Kapitalisierung der schon im IBEX 35 befindlichen Unternehmen liegen.
  1. Die Aktien der Gesellschaft müssen im Beobachtungszeitraum an mindestens 33 % der Tage gehandelt worden sein.

Alle 6 Monate (im Juni und im Dezember) wird die Zusammensetzung des IBEX 35 von einem Komitee der Börse Madrid überprüft.

2. Februar 2016

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Peter Hermann
Von: Peter Hermann. Über den Autor

Peter Hermann ist studierter Germanist und Sozialwissenschaftler und arbeitet seit vielen Jahren im Wirtschafts- und Finanzjournalismus. Sein Spezialgebiet sind die Offenen Investmentfonds. Darüber hinaus besitzt er die Zulassung zum Anlageberater nach § 34 f.