MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

DAX: Diese 30 Branchen repräsentieren die deutsche Wirtschaft

Der DAX 30 ist der deutsche Leitindex. Er enthält die 30 größten und umsatzstärksten deutschen Aktiengesellschaften, die an der Frankfurter Wertpapierbörse (FWB) im Prime Standard gelistet sind.

Nachdem der DAX 1988 an der Börse eingeführt wurde, entwickelte er sich als Indikator für den deutschen Aktienmarkt. Gleichzeitig gilt er auch als Maßstab, wie gut es der deutschen Wirtschaft im Allgemeinen geht.

Das heißt, der deutsche Leitindex enthält in der Regel einen Großteil der wichtigsten deutschen Branchen, die maßgeblich für das Bruttoinlandprodukt (BIP) sind.

Etwas weniger als ein Drittel steuert die Industriebranche zum BIP bei. Darin enthalten sind unter anderem der Maschinenbau-, die Chemie- und Pharmabranche, die Elektrotechnik und natürlich der Automobilsektor.

Die anderen zwei Drittel des BIPs werden vom Dienstleistungssektor bestimmt. Darunter fallen beispielsweise Transport und Logistik, das Gesundheitswesen, Wohnungswesen, Gastgewerbe, Banken und Versicherungen (Finanzbranche).

Welche Branchen sind im DAX 30 vertreten?

Deutschland ist weltweit für seine Ingenieurskunst bekannt. Dazu zählen vor allem sehr gut verarbeitete Fahrzeuge und Fahrzeugteile.

Der DAX enthält gleich vier Unternehmen aus der Automobilbranche: BMW, Daimler, Volkswagen und Continental (Anfang 2013). Das ist verständlich, da dieser Sektor den größten BIP-Beitrag in der Industriebranche leistet.

Neben den Automobilen sind aber auch der Maschinenbau mit Linde, die Elektrotechnik sowie die Software mit den Giganten Siemens und SAP im DAX vertreten.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Außerdem finden sich die bedeutendsten chemischen und pharmazeutischen Konzerne wie Bayer, Merck und BASF im DAX.

Der Dienstleistungssektor macht etwas mehr als zwei Drittel der deutschen Wirtschaft aus. Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass mit der Deutschen Post und der Deutschen Lufthansa gleich zwei Vertreter von Transport und Logistik im DAX gelistet sind.

Genauso häufig vertreten ist die Versicherungs- und Bankenbranche wozu Allianz, Münchener Rückversicherung, Deutsche Bank und Commerzbank gehören.

Darüber hinaus enthält der DAX aber auch Versorgungsunternehmen wie RWE und E.ON sowie den Telekommunikationskonzern Deutsche Telekom.

Damit vertritt der deutsche Leitindex einen Großteil der Branchen, die maßgeblich zum BIP in Deutschland beitragen. Daher ist der DAX auch ein guter Indikator, an dem man ablesen kann, ob es mit der deutschen Wirtschaft auf- oder abwärts geht.

Mehr zum Thema: Dax 30: Die Banken unter der Lupe!

Welche Branchen haben das größte Gewicht im DAX 30?

Im DAX sind die einzelnen Unternehmen unterschiedlich stark gewichtet. Dies ist abhängig von der Höhe der Marktkapitalisierung des Konzerns.

So hat Anfang 2013 Siemens ein Gewicht von knapp 10 Prozent und Continental nur 1,39 Prozent. Dementsprechend ist der Einfluss von Siemens auf den DAX weitaus größer, als der von Continental.

Doch betrachtet man den Einfluss der gesamten Branche, kann sich die Gewichtung deutlich ändern.

Siemens ist beispielsweise das einzige Elektrotechnikunternehmen im DAX, während der Automobilsektor von Continental, BMW, Daimler und Volkswagen repräsentiert wird.

Zusammen haben sie ein Gewicht von mehr als 14 Prozent (Anfang 2013). Damit stellen sie die zweitgewichtigste Branche im DAX.

Die größte Branche ist hingegen der chemisch-pharmazeutische Bereich. Dazu gehören fünf Unternehmen: die weltweit größte chemische Fabrik BASF, Bayer, K+S, Lanxess und Merck.

Alle fünf Konzerne erreichen zusammengenommen ein Gewicht von mehr als einem Fünftel (Anfang 2013). Damit beeinflusst die Chemie- und Pharmabranche den DAX am meisten.

Nimmt man nun die beiden Sektoren Automobil sowie Chemie und Pharma zusammen, so liegt deren Gewichtung im DAX bei über einem Drittel.

In der Realwirtschaft beziehungsweise beim BIP liegt ihr Anteil hingegen deutlich unter einem Drittel. Daher beeinflussen die zwei Branchen den DAX stärker als die Realwirtschaft.

Eine alphabetische Übersicht über die Unternehmen im DAX finden Sie in unserer Bildergalerie.

30. April 2013

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Michael Kempe
Von: Michael Kempe. Über den Autor

Der diplomierte Betriebswirt (FH) und ausgebildete Finanzjournalist beschäftigt sich seit vielen Jahren mit dem Kapitalmarkt – im Besonderen mit Aktien, Fonds und CFDs.