MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

DAX 30 Futures: Zukünftige DAX-Wette

Der deutsche Leitindex DAX konnte in der Zeit von 2009 bis 2011 deutlich zulegen, nachdem er starke Kursverluste verzeichnet hatte. Anleger, die an solchen Kurszuwächsen des DAX partizipieren wollen, können DAX 30 Futures erwerben.

Dies sind unbedingte Termingeschäfte mit Fälligkeit beziehungsweise sind sie eine Wette darauf, wie der Kurs des deutschen Leitindex an einem bestimmten zukünftigen Tag sein wird.

Der Käufer des Kontrakts geht davon aus, dass sich der DAX in Zukunft nach oben bewegt und der Verkäufer rechnet mit einem Kursrückgang.

Sobald der Fälligkeitstag anrückt, müssen beide Parteien ihre Position glattstellen, auch wenn der erwünschte Ertrag nicht erreicht wurde.

DAX 30 Future: Wert und Laufzeit eines Kontrakts

Der Kontrakt, den ein Anleger erwirbt, hat immer einen Wert von 25 € pro Punkt des DAX 30.

Mehr zum Thema: DAX: Börsenkriterien für Unternehmen im DAX.

Daher nimmt der Kontrakt bei einem Punktestand des deutschen Leitindex von beispielsweise 8.000 Zählern einen Wert von 25 € x 8000 Punkte = 200.000 € an.

Auf den ersten Blick scheint diese Summe ein recht hoher Wert für einen durchschnittlichen privaten Anleger zu sein, doch handelt es sich bei dem DAX 30 Future um kein Aktiengeschäft.

So müssen Händler lediglich eine kleinere Sicherheitsleistung als den gesamten Betrag von 200.000 € bei ihrer Bank hinterlegen.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Dadurch ist es einerseits kleineren Anlegern möglich, einen Future-Kontrakt zu erwerben und andererseits können professionelle Future-Trader mit geringem Einsatz große Transaktionen tätigen.

Neben dem festgelegten Wert pro Punkt sind auch die Laufzeitlänge und der Fälligkeitsmonat des Futures gegeben.

Sobald ein DAX 30 Future aufgelegt wird, entspricht die Laufzeitlänge immer 9 Monate, wobei die nächsten 3 Fälligkeitsmonate entweder März, Juni, September oder Dezember gehandelt werden.

Mehr zum Thema: Die DAX-Berechnung: So geht’s

DAX 30 Future: Wann ist der Verfallstermin?

Ein DAX 30 Future ist ein Termingeschäft, das prinzipiell entweder in den Monaten März, Juni, September oder Dezember fällig wird. Innerhalb dieser Monate ist allerdings auch der Fälligkeitstag festgelegt.

So ist grundsätzlich der dritte Freitag eines Liefermonats der Verfallstermin. Sollte aber der Freitag ein Feiertag sein, verfallen bereits am Donnerstag sämtliche Kontrakte, die auf den deutschen Leitindex aufgelegt wurden.

Zu diesem Verfallstag gleichen Käufer und Verkäufer ihre erzielten Gewinne oder Verluste bar aus.

Der Käufer hat nämlich keinen Anspruch auf Lieferung physischer Kontrakte. Daher wird der Vorgang auch als Cash Settlement bezeichnet.

DAX 30 Future: Beispiel

Ein Investor geht davon aus, dass der DAX in den kommenden Monaten steigen wird. Daraufhin kauft er einen Kontrakt des DAX 30 Futures.

Der Punktestand ist beispielsweise 8.000 Zähler. Damit ergibt sich ein Kontraktwert von 25 € x 8.000 Punkte = 200.000 €.

Am Tag der Fälligkeit könnten sich drei Situationen ergeben haben:

  1. Der Kurs des DAX ist auf 7.800 Punkte gefallen. Damit erlitt der Käufer einen Verlust von 200 Punkten beziehungsweise 25 € x 200 Punkte = 5.000 €. Der Verkäufer des DAX 30 Futures hingegen streicht einen Gewinn in Höhe der 200 Punkte ein, nämlich 5.000 €.
  2. Der Kurs des DAX stieg bis zum Verfallstag auf 8.500 Zähler. Damit verzeichnet der Käufer einen Gewinn von 500 Punkten beziehungsweise 25 € x 500 Punkte = 12.500 €. Der Verkäufer des DAX 30 Futures muss hingegen einen Verlust von 12.500 € verbuchen.
  3. Der Kurs des DAX beharrt auf 8.000 Punkten. Weder der Käufer noch der Verkäufer können nun einen Gewinn erzielen. Daher werden keine Zahlungen geleistet.

DAX 30 Future: Chancen und Risiken

Mit einem DAX 30 Future haben Anleger die Möglichkeit, an der Kursentwicklung des DAX zu partizipieren. In dem obigen Beispiel haben wir auf einen steigenden Indexkurs gesetzt.

Aber gleichzeitig kann auch auf einen fallenden Kurs gewettet werden. Damit können Anleger mit Hilfe des DAX 30 Futures in jeder Börsenphase verdienen.

Anleger sollten allerdings beachten, dass die Laufzeitlänge eines Kontraktes festgeschrieben ist und beide Parteien – Käufer und Verkäufer – verpflichtet sind, ihre Position am Fälligkeitstag glatt zu stellen.

Mehr zum Thema: Dax 30: Die Banken unter der Lupe!

30. April 2013

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Michael Kempe
Von: Michael Kempe. Über den Autor

Der diplomierte Betriebswirt (FH) und ausgebildete Finanzjournalist beschäftigt sich seit vielen Jahren mit dem Kapitalmarkt – im Besonderen mit Aktien, Fonds und CFDs.