MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Der Money Flow Index erklärt wie nachhaltig ein Trend ist

Die meisten technischen Indikatoren, die Anleger bei der Chartanalyse verwenden, ignorieren das gehandelte Volumen und konzentrieren sich nur auf die Entwicklung der Kurse. Genau deshalb ist der Money Flow Index (MFI) ein sehr hilfreiches Werkzeug, denn er gibt einen anderen Blickwinkel auf einen Chartverlauf.

Der Money Flow Index erklärt wann auffällige Unterschiede zwischen den Kursen und dem Volumen entstehen und warnt somit im Vorfeld vor einer möglichen Korrektur. Investoren nutzen den MFI auch, um zu erkennen, ob ein bestimmter Wert oder Index überbewertet oder unterbewertet ist.

Bedeutung des Money Flow Index

Je mehr Markteilnehmer sich in eine Richtung bewegen, desto deutlich ist der Trend. Diesen Grundsatz macht sich der MFI zunutze und zeigt entsprechend auf, wie stark ein Trend tatsächlich ist. Im Umkehrschluss warnt er damit auch vor nur scheinbaren Trends, die aber nicht durch das Volumen unterstützt werden.

Konkret kann das in einem Chart dann so aussehen:


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Money Flow Index

Die Kurse steigen, wie die grüne Linie verdeutlicht. Allerdings nimmt zur selben Zeit das gehandelte Volumen ab. Dies erkennen Anleger an den fallenden Werten des MFI unter dem Chart. In einem solchen Fall beteiligen sich nur sehr wenige Investoren an den steigenden Kursen und es wird immer weniger gehandelt.

Das Ergebnis sind steigende Kurse, die aber nicht vom breiten Markt, sondern nur von wenigen Teilnehmern getragen werden. Dementsprechend steht der Trend auf wackeligen Füßen. Der Money Flow Index erklärt diese Situation mit sinkenden Umsätzen, wie die rote Linie signalisiert.

So dauerte es nicht lange und die Aktie im obigen Beispiel gab in kurzer Zeit knapp 20 % nach. Für Anleger ist also nicht jeder Trend eine sinnvolle Investition. Vielmehr sollte zumindest regelmäßig ein Blick auf den MFI geworfen werden, um die Nachhaltigkeit von steigenden Kursen abschätzen zu können.

Money Flow Index erklärt den Wert von Aktien

Natürlich gibt es nicht permanent Abweichungen, die Anleger mit Hilfe des MFI aufdecken können. Oft pendelt der Indikator einfach zwischen zwei Werten und es gibt keine deutlichen Warnsignale. Doch auch dann können Anleger einen gewissen Nutzen aus dem Money Flow Index ziehen.

In der Regel bricht der MFI selten aus dem Bereich zwischen 20 und 80 aus. Werte unter 20 sind ein bullisches Zeichen. Das bedeutet, dass eine Chance für steigende Kurse besteht, weil die Aktie überverkauft ist. Im Gegensatz dazu sind Werte über 80 als Verkaufssignale zu werten, denn die Aktie könnte überkauft sein. Dies sind jedoch nur Anhaltspunkte.

So zeigt der obige Chart schon mehrfach Werte unter 20 bis endlich die Wende kommt. Trader sollten sich deshalb nicht blind auf diese Marke verlassen, sondern sie als einen von mehreren Gründen für einen Kauf oder Verkauf heranziehen.

Money Flow Index für Anleger

Grundsätzlich haben Privatanleger den größten Nutzen, wenn sie auf Divergenzen zwischen Chart und MFI achten. Dieses Frühwarnsystem können nur sehr wenige Indikatoren aufweisen, weil die meisten das gehandelte Volumen außer Acht lassen. Insofern ist bei steigenden Kursen ein kurzer Blick auf den Money Flow Index immer zu empfehlen, um nicht blind Trends zu folgen, die tatsächlich aber keine sind.

13. Februar 2015

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Michael Berkholz. Über den Autor

Michael Berkholz entdeckte vor einigen Jahren seine Leidenschaft fürs Trading und gibt sein Wissen heute mit großer Leidenschaft an seine Leser weiter.