MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Die 10 anlegerfreundlichsten Märkte der Welt

Sicher kann man geteilter Meinung darüber sein, welche Märkte anlegerfreundlich sind und welche nicht. Die Ranking-Agentur Morningstar beantwortet diese Frage auf ihre Weise: Anlegerfreundliche Märkte bieten im Hinblick auf Transparenz, Gebührensituation, Besteuerung und Regulierung sowie Medien und Vertriebswege ein gutes Umfeld auf.

Deutschland gehört mit Rang 12 nicht zu den 10 anlegerfreundlichsten Märkten. Nachholbedarf gibt es bei der relativ hohen Besteuerung von Fondsinvestoren. Das sind die Top 10.

10. Norwegen

Die norwegische Wirtschaft stützt sich vor allem auf die Ausfuhr von Erdöl und Erdölprodukten. Die Regulierung der Finanzmarktgeschäfte wurde in den vergangenen Jahren auch in Norwegen verbessert. In dem skandinavischen Land begann der Handel mit Wertpapieren bereits 1881.

9. Finnland

Der OMX Helsinki 25 ist der finnische Leitindex, der die 25 leistungsstärksten Unternehmen des Landes widerspiegelt. Hierzu zählen auch weltweit operierende Konzerne wie Nokia. Auch Finnland landet wegen seiner guten Umsetzung der Regulierungsvorschriften der EU in den Top 10 der anlegerfreundlichen Märkte.

8. Dänemark

Die Börse Kopenhagen firmiert unter dem Namen NASDAQ OMX Copenhagen. Sie überzeugte die Tester vor allem die verbesserte Transparenz durch häufigere Pflicht-Veröffentlichungen. In der Bewertung erreicht Dänemark ebenfalls eine gute Note.

7. Australien

Australien mit seinem Leitindex All Ordinaries gilt als anlegerfreundlicher Markt. Aber auch hier – wie in allen anderen Ländern – gibt es laut Morningstar noch weitere Verbesserungsmöglichkeiten.

6. Schweden

Die schwedische Wirtschaft ist stark exportabhängig und weist einen hohen Ausfuhranteil bei Maschinen und Elektronik auf. Der schwedische Leitindex ist der OMX Stockholm 30. In der Top 10 der anlegerfreundlichen Märkte belegt das skandinavische Land einen Spitzenplatz.

5. Vereinigtes Königreich

Der wichtigste britische Index ist der FTSE 100 Index. In der Morningstar-Beurteilung der anlegerfreundlichen Märkte erreicht das Vereinigte Königreich eine gute Bewertung. Auch hier haben sich in den vergangenen Jahren verschiedene Kriterien entscheidend verbessert.

4. Taiwan

Die Börse Taiwans wurde 1961 gegründet. Der asiatische Industriestaat gilt als einer der anlegerfreundlichsten Märkte. Gelobt wurden in erster Linie die verbesserten Vertriebswege.

3. Niederlande

Die Eröffnung der niederländischen Börse fand bereits im Jahr 1611 statt. Damit ist dieser Wertpapier-Handelsplatz einer der ältesten der Welt. Die Niederlande haben im Ranking der anlegerfreundlichen Märkte stark aufgeholt.

2. USA

Die New York Stock Exchange gilt als eine der wichtigsten Börsen der Welt. Die Wall Street steht für marktwirtschaftliche Prinzipien. Mit der Bestnote A liegen die Vereinigten Staaten von Amerika im Morningstar-Ranking weit vorn. Die USA punkten durch eine hohe Transparenz und relativ niedrige Kosten.

1. Südkorea

An der Börse Südkoreas sind etwa 1.800 Gesellschaften notiert. Der asiatische Industriestaat verbessert sich aktuell auf die Bestnote A. Zusammen mit den Vereinigten Staaten von Amerika liegt Südkorea an der Spitze der Rangliste. In erster Linie waren für den Aufstieg verbesserte Vertriebspraktiken verantwortlich.

23. Juli 2015

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Peter Hermann
Von: Peter Hermann. Über den Autor

Peter Hermann ist studierter Germanist und Sozialwissenschaftler und arbeitet seit vielen Jahren im Wirtschafts- und Finanzjournalismus. Sein Spezialgebiet sind die Offenen Investmentfonds. Darüber hinaus besitzt er die Zulassung zum Anlageberater nach § 34 f.