MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Die 10 größten Aktienpositionen von Berkshire Hathaway

Berkshire Hathaway, die erfolgreiche Beteiligungsgesellschaft, die von Starinvestor Warren Buffett geführt wird, steht nach Transaktionen oft im Mittelpunkt des Medieninteresses.

Der Grund: Viele Anleger und Investmentprofis folgen der Investmentlegende bei ihren Anlageentscheidungen. Kein Wunder, Berkshire Hathaway hat in den vergangenen 30 Jahren im Schnitt um rund 18% zugelegt – genug, um ein Investment von 1.000 € in mehr als 140.000 € zu verwandeln.

Zuletzt gab es wieder größere Bewegungen in Buffetts Portfolio. Überrascht haben vor allem die Aufstockung bei IBM 2014 und der Aufkauf von Apple-Aktien im Wert von rund 920 Mio. US-$ jüngst, gilt Buffett doch als wenig technikaffin. Das sind die Top 10 Aktien im Berkshire Hathaway Portfolio:

10. United States Gypsum (39 Mio. Aktien, Wert: 1,1 Mrd. US-$)

Innerhalb der United States Gypsum Corporation (kurz: USG) werden Baumaterialien, insbesondere Gipskarton und Fugenmasse, hergestellt.

2013 stieg Buffett zum Aktionär mit dem größten Anteil an der USG auf, indem er Wandel- in Stammaktien umwandelte. Aktuell hält der Aktionär 26,34%.

9. General Motors (50 Mio. Aktien, Wert: 1,5 Mrd. US-$)

Bei der General Motors Company (kurz: GM) handelt es sich um einen weltweit agierenden US-amerikanischen Automobilkonzern, dem viele Marken gehören und der auch an einigen anderen Unternehmen beteiligt ist. So beteiligte sich GM 2012 mit 7% an PSA Peugeot Citroën.

Im Februar 2015 kaufte Buffett Aktien im Wert von rund 1,5 Mrd. US-$ auf, ist nunmehr mit 3,23% an GM beteiligt. Damit ist er in guter Gesellschaft: Auch Investorenlegende George Soros kaufte GM-Aktien auf.

 


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


8. Wal-Mart Stores (55,2 Mio. Aktien, Wert: 3,8 Mrd. US-$)

Auch Wal-Mart betreibt ein einfaches Geschäftsmodell und zählt zu den größten Händlern in den USA. Neben einem Cashflow von mehr als 11 Mrd. US-$ pro Jahr ist Wal-Mart auch ein wichtiger Dividendenbringer (mehr als 111 Mio. US-Dollar an Dividendenzahlungen pro Jahr).

Der Anteil, den Buffett an den Stores hält, ist jedoch vergleichsweise gering und beläuft sich auf 1,81%.

7. Phillips 66 (75,6 Mio. Aktien, Wert: 5,8 Mrd. US-$)

Phillips 66 beinhaltet die Geschäfte nah am Verbraucher, also beispielsweise das Raffinieren von Rohöl zu Petrolprodukten und deren Verteilung, von ConocoPhillips. Dieses Unternehmen ging eins aus der Fusion zwischen der Conoco Inc. und der Phillips Petroleum Company hervor.

Nach einer der Marken benannt, ist die Phillips 66 an 15 Erdölraffinerien beteiligt, betreibt etwa 20.000 Tankstellen und gilt als einer der größten Energiekonzerne weltweit. Vom ihrem Erfolg profitiert auch Buffett.

 

6. IBM (81,2 Mio. Aktien, Wert: 11,7 Mrd. US-$)

IBM-Chefin Ginni Rometty versucht den US-Technologiekonzern wieder auf Wachstumskurs zu trimmen. Dabei soll die Fokussierung auf Cloud Computing, künstliche Intelligenz (Watson) und Datenanalyse (Big Data) helfen – Buffett glaubt offenbar an diese Strategie.

Außerdem kaufte der Investor kürzlich Aktien von Apple im Wert von ca. 920 Mio. US-$. Scheinbar versucht Buffett nun doch, mehr am digitalen Geschehen teil zu haben.

5. U.S. Bancorp (85,1 Mio. Aktien, Wert: 3,5 Mrd. US-$)

Es ist kein Geheimnis, dass Warren Buffett stark auf die Finanzbranche setzt. Das Bankenportfolio bei Berkshire Hathaway ist rund 50 Mrd. US-$ schwer.

Zu den Top-Holdings gehört unter anderem die U.S. Bancorp. An der US-Regionalbank hält Berkshire Hathaway mehr als 85 Mio. Aktien, wodurch die Position rund 4,82% des gesamten Portfolios der U.S. Bancorp ausmacht.

4. American Express (151,6 Mio. Aktien, Wert: 9,5 Mrd. US-$)

Der US-Kreditkartenherausgeber American Express zählt schon seit längerem zu den Top 10 der größten Aktien von Berkshire Hathaway. Während Rivalen wie Visa und MasterCard nicht direkt Geld an Konsumenten verleihen, tut American Express dies sehr wohl.

Daher sind höhere Gewinnmargen für das Unternehmen möglich, was offenbar auch Warren Buffett gefällt. Insgesamt hält Berkshire Hathaway 15,75% der American Express-Anteile.

3. Kraft Heinz (325,6 Mio. Aktien, Wert: 26,9 Mrd. US-$)

Von März bis Juli 2015 half Warren Buffett bei der Fusion von Kraft Foods mit der H. J. Heinz Company. Seitdem gibt es die Kraft Heinz Company, den fünftgrößten Lebensmittelproduzenten weltweit.

Natürlich hat Buffett das Potenzial des neuen Lebensmittel-Giganten auch für sich und seine Berkshire Hathaway entdeckt. Daher hält der Investor aktuell knapp 326 Mio. Aktien und damit einen Anteil von stolzen 27,1% an der Kraft Heinz Company.

2. Coca-Cola (400 Mio. Aktien, Wert: 17,7 Mrd. US-$)

Der Softdrinkhersteller Coca-Cola ist ein Dauerbrenner im Portfolio von Berkshire Hathaway. Bereits im Jahr 1988 hatte Buffett begonnen, Coca-Cola-Aktien zu kaufen.

Inzwischen hält Berkshire rund 400 Mio. Coca-Cola-Aktien und damit rund 9,3% der Gesellschaft. Coca-Cola gehört zu den weltweit bekanntesten und wertvollsten Marken überhaupt und verdient jährlich Milliarden mit Softdrinks.

1. Wells Fargo (479,7 Mio. Aktien, Wert: 23,2 Mrd. US-$)

Die US-Großbank Wells Fargo ist derzeit bei weitem die größte Position im Portfolio vonBerkshire Hathaway. Wells Fargo ist nicht nur eine der ältesten Banken der USA, sondern auch eine der effektivsten, was den Quervertrieb (Cross-Selling) von anderen Finanzprodukten angeht.

Ein US-Haushalt nutzt im Schnitt mehr als sechs verschiedene Produkte der US-Bank. Berkshire Hathaway hielt zuletzt knapp 480 Mio. Wells Fargo-Aktien, womit 9,25% der US-Bank Buffetts Investmentholding gehören.

11. April 2016

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Alexander Mittermeier. Über den Autor

Als Gründungsmitglied einer der größten Finanz-Communitys in Deutschland schreibt Alexander Mittermeier heute nicht nur über Aktien und Hightech-Unternehmen, sondern auch über Geld- und Wirtschaftsthemen. Im Mittelpunkt stehen dabei Hintergrundberichte und Bewertung wirtschaftlicher Themen unter Berücksichtigung technologischer Gesichtspunkte für eine der größten Banken Deutschlands