MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Die 10 größten Importländer der Welt

Jedes Land ist auf Importe angewiesen, da es nicht alles, was innerhalb einer Volkswirtschaft gebraucht wird, selber produzieren kann. Auffällig ist, dass die meisten der größten Importländer der Welt auch zu den größten Exporteuren zählen, was für einen florierenden Außenhandel spricht.

Das Statistikportal Statista hat die 10 größten Waren-Importländer ermittelt. Zusammen haben sie im Jahr 2014 Güter im Wert von umgerechnet 8.385,5 Milliarden € aus anderen Ländern eingekauft.

10. Kanada (umgerechnet 419,9 Mrd. € Waren-Importvolumen im Jahr 2014)

Der größte Importpartner Kanadas sind die benachbarten USA. Mehr als 50 % aller importierten Waren stammen jedes Jahr aus den Vereinigten Staaten, weitere Handelspartner sind China und Mexiko.

9. Südkorea 464,6 Mrd. €

China und Japan sind die größten Importpartner Südkoreas und haben zum Importvolumen von umgerechnet 464,6 Mrd. € beigetragen. Zu den importierten Gütern zählen unter anderem elektronische Geräte und Ausrüstung, Maschinen, Erdöl, Plastikerzeugnisse und Stahl.

8. Niederlande 519,4 Mrd. €

Deutschland ist sowohl im Import als auch im Export einer der wichtigsten Handelspartner der Niederlande. Maschinen, Elektrotechnik und auch Fahrzeuge zählen zu den Produkten, die das sechstkleinste Land der EU importiert – das gesamte Importvolumen betrug im Jahr 2014 519,4 Mrd. €.

7. Hongkong 531 Mrd. €

Auf dem siebten Platz der größten Importländer der Welt liegt die Sonderverwaltungszone Hongkong. Güter im Wert von 531 Mrd. € hat Hongkong im Jahr 2014 importiert, so zum Beispiel den Großteil aller Nahrungsmittel aus China.

6. Frankreich 599,1 Mrd. €

Frankreich importiert viel aus der EU, so zum Beispiel aus Deutschland, Spanien, Belgien, den Niederlanden und Italien. Mit einem Importvolumen von 599,1 Mrd. € liegt Frankreich auf dem 6. Platz der größten Importländer.

5. Großbritannien 604,7 Mrd. €

Zu den Importen Großbritanniens im Wert von 604,7 Mrd. € zählten im Jahr 2014 Erdöl, Fahrzeuge, chemische Erzeugnisse, Metalle, Maschinen und pharmazeutische Erzeugnisse.

4. Japan 726,9 Mrd. €

Japan ist der weltweit zweitgrößte Kohleimporteur und der drittgrößte Erdölimporteur der Welt. Das gesamte Importvolumen betrug im Jahr 2014 726,9 Mrd. € und macht Japan somit zum viertgrößten Importland der Welt.

3. Deutschland 1.074,7 Mrd. €

Sowohl bei den Ex- als auch bei den Importen ist Deutschland das drittgrößte Land der Welt. Zu den wichtigsten Handelspartnern Deutschlands zählen neben der EU China und die USA.

2. China 1.732,2 Mrd. €

Zu den Haupt-Importgütern Chinas zählen Rohstoffe wie zum Beispiel Textilfasern, Zellstoff, Ölsaaten, Eisenerze und Kunststoffe. Güter im Wert von 1.732,2 Mrd. € hat China im Jahr 2014 importiert und liegt somit auf dem zweiten Platz der größten Importländer der Welt.

1. USA 2.132,9 Mrd. €

Die USA sind der größte Importeur der Welt und holen sich unter anderem Chemie, Elektronik, Gummi- und Kunststoffwaren, Kraftwagen und Kraftwagenteile, Maschinen, pharmazeutische Erzeugnisse, Kohle und landwirtschaftliche Erzeugnisse ins Land.

14. April 2016

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: David Gerginov. Über den Autor

David Gerginov wuchs in einem internationalen Umfeld auf und entdeckte schon früh sein Interesse am Thema Finanzen. Er publizierte unter anderem zum Thema Schuldenbremse und beschäftigt sich heute mit allen Fragen rund um Wirtschaft, Politik und Finanzen.