MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Die 10 Länder mit der höchsten Staatsverschuldung weltweit

Die Staatsverschuldung wird in den meisten Fällen im Verhältnis zum Bruttoinlandsprodukt (BIP) bekanntgegeben. Grund hierfür ist unter anderem die unterschiedliche Größe der Volkswirtschaften.

Schuldenquoten von über 200 % wie im Falle Japans sind dabei fast unvorstellbar. Und auch die Schuldenquoten der europäischen Länder übersteigen die Maßgaben des Maastrichter Vertrag bei weitem: die maximale Schuldenquote von 60 % wird von den wenigsten EU-Mitgliedern eingehalten.

Um allerdings auch einmal die enormen Zahlen der Staatsverschuldung sprechen zu lassen, stellen wir Ihnen heute die 10 höchsten Staatsverschuldungen in absoluten Zahlen vor.

Platz 10: Spanien (rund 1 Billion € – 1.000.000.000.000 €)

Spaniens Staatsverschuldung explodierte förmlich während der Finanz- und Wirtschaftskrise – bisher ist noch kein Ende in Sicht.

Von 1990 – 2013 stieg die prozentuale Staatsverschuldung um rund 50 % auf 94 % des BIP. Die schwächelnde Wirtschaft Spaniens hat den ständig neuen Rekordmarken der Staatsverschuldung von derzeit etwa 1 Bill. € nicht wirklich viel entgegen zu setzen.

Platz 9: Kanada (1,1 Bill. €)

Die Verschuldung Kanadas nahm seit 2006 kontinuierlich zu. Die prozentualen Staatsschulden im Vergleich zum BIP steigerten sich bis 2013 von 67 % auf 89 %, so dass sich ein Schuldenberg von 1,1 Bill. € anhäufte.

Platz 8: Brasilien: (1,3 Bill. €)

Die Staatsschulden Brasiliens liegen seit Jahren auf dem relativ gleichen Niveau, die Schuldenquote pendelt seit Jahren zwischen 65 und 68 %.

Doch die Ratingagenturen schätzen Brasiliens Kreditwürdigkeit aufgrund des schwachem Wirtschaftswachstums und unkalkulierbarer Wirtschaftsleitung des Landes  immer schlechter ein. Kurz vor der Fußballweltmeisterschaft im Juni 2014 wurde Brasilien nun von der Ratingagentur Standard & Poor’s auf BBB- herabgestuft – eine Stufe über Ramschniveau.

Platz 7: China (1,4 Bill. €)

China kämpft aufgrund der hohen Schulden lokaler Regierungen, dem undurchsichtigen Finanz- und Bankensystem und einem milliardenschweren Konjunkturprogramm immer mehr mit seinen steigenden Staatsschulden.

Das bevölkerungsreichste Land der Erde zählt in absoluten Zahlen gerechnet zu den Top 10 dieses Rankings, dieser Wert muss jedoch näher betrachtet werden. Da China zu den größten Volkswirtschaften der Welt zählt, lag die Schuldenquote in 2013 laut Statista nämlich im Verhältnis zum BIP bei gerade einmal 22 %. Andere Quellen vermuten, dass die Staatsverschuldung in China aktuell schon deutlich höher sein könnte.

Platz 6: Großbritannien (1,6 Bill. €)

Insbesondere in Großbritannien trägt das Finanzsystem außerordentlich viel zur Wirtschaftsleistung des Landes bei. Doch diese Einseitigkeit führte zu einer strukturellen Schwäche, die im Zuge der Finanzkrise 2007 offenbar wurde. 1,6 Bill. € Staatsschulden sind die Konsequenz der Vernachlässigung weiterer Wirtschaftbereiche.

Platz 5: Frankreich (1,9 Bill. €)

Frankreich bekommt trotz milliardenschwerer Sparprogramme seine Schuldenlast von 1,9 Bill. € nicht in den Griff. Die Konjunkturprognosen sehen weiterhin keine Besserung voraus, die Ratingagentur Moody’s droht mit einer weiteren Herabstufung von Frankreichs Bonität.

Die kontinuierliche steigende Schuldenanhäufung lag 2013 schon bei 94 % des BIP. Zum Vergleich: 1990 konnte Frankreich noch eine Schuldenquote von 35 % aufweisen, 2005 wuchs die Verschuldungsquote auf 67 % zum BIP.

Platz 4: Italien (2,1 Bill. €)

Mit knapp 2,1 Bill. € (133 % Schuldenquote) liegen die Staatsschulden Italiens ähnlich hoch wie in Deutschland. Ein Unterschied der Länder ist jedoch gravierend: die Wirtschaftskraft Italiens ist um 40 % kleiner im Vergleich zu Deutschland. Italien wäre ohne die Kredite der Europäischen Zentralbank (EZB) längst zahlungsunfähig.

Platz 3: Deutschland (2,1 Bill. €)

Die prozentuale Staatsverschuldung Deutschlands sinkt langsam unter die 80 %-Marke, dennoch muss immer noch eine (steigende) Verschuldung von derzeit etwa 2,1 Bill. € abgetragen werden. Die Schuldenbremse und damit das Verbot der Neuverschuldung ab 2020 soll dabei helfen.

Gute Nachrichten kommen aus dem Bundesfinanzministerium: der Haushaltsplan für 2015 soll ohne Neuschulden auskommen. Bis zur Erfüllung des EU-Vertrages mit der maximalen Verschuldung von 60 % ist es jedoch noch ein weiter Weg.

Platz 2: Japan (9 Bill. €)

Japan ist sowohl im Ranking der prozentualen Staatsverschuldung zum BIP als auch der Staatsverschuldung in absoluten Zahlen auf den vordersten Plätzen zu finden.

In Beziehung zum BIP beträgt z.B. die Schuldenquote Japans 243 %. Japan müsste demnach 2,43 Jahre alle erarbeiteten Erlöse an seine Gläubiger abgeben, um schuldenfrei zu werden. Die zusätzlich anfallenden Zinsen wären hierbei noch nicht einmal mit einberechnet. Jedoch wird Japan zumindest im Ranking der absoluten Zahlen von einem Staat getoppt.

Platz 1: USA (13,4 Bill. €)

Die höchste Staatsverschuldung weltweit ist mit 13,4 Bill. € in den USA zu finden. Liegt die USA prozentual gesehen lediglich auf dem 13. Platz, übersteigt die absolute Summe der Schulden auch die Rekordverschuldung Japans um ein Vielfaches.

Das Limit von 17 Bill. $ (etwa 12,7 Bill. €) wurde 2013 nach einem wochenlangen Haushaltsstreit aufgehoben. Gerade eben noch der Staatspleite entkommen, borgt sich die amerikanische Regierung im Zuge ihrer Wirtschaftsförderung weiterhin im großen Umfang Geld. Einen Plan zur Haushaltssanierung scheint es hingegen noch nicht zu geben.

5. August 2014

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Sonja Hüsken. Über den Autor

Schon vor ihrem Studium der Volkswirtschaftslehre beschäftigte sich Sonja Hüsken intensiv mit dem Zusammenspiel von Politik und Wirtschaft und der Frage nach der richtigen Vorsorge. Immer im Fokus: Der Mehrwert der Information für den Leser.