MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Die 20 wertvollsten Energieunternehmen der Welt

Dank steigender Benzin- und Gaspreise ist die Energiebranche weiter im Aufschwung. Immer höhere Kosten für den Endverbraucher bedeuten im Umkehrschluss klingelnde Kassen bei den Konzernen. Das amerikanische Beratungsunternehmen PFC Energy hat nun die 20 wertvollsten Energieunternehmen der Welt in einer Rangliste zusammengestellt.

Auch 2012 führt der US-amerikanische Ölkonzern ExxonMobil die Rangliste mit einem Börsenwert in Höhe von 406,3 Mrd. US-$ an. In Deutschland ist die Marke vor allem als Betreiber der Esso-Tankstellen bekannt. Auf dem zweiten Rang folgt das chinesische Unternehmen PetrolChina, das sich ebenfalls auf den Benzin- und Heizölverkauf spezialisiert hat.

Ölkonzerne dominieren die Energiebranche

Auch beim Blick auf den drittplatzierten Konzern, das niederländische Royal Dutch Shell, zeigt sich die Macht der internationalen Ölkonzerne. Shell kommt für 2012 auf einen Börsenwert von 234,6 Mrd. $. Erst auf Platz 7 folgt mit dem russischen Anbieter Gasprom ein Konzern, der sein Hauptgeschäft nicht mit dem Verkauf von ölbasierten Produkten abwickelt.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Im Vergleich zum Vorjahr hat sich in der Liste von PFC Energy jedoch einiges getan. So fiel beispielsweise der brasilianische Konzern Petrobas vom dritten auf den fünften Rang. Hauptsächlich verantwortlich für diesen Absturz war ein Kursrückgang der Petrobas-Aktie von rund 33%. Das Unternehmen konnte die zum Ziel gesetzten Fördermengen schon seit Längerem nicht mehr erreichen.

Die wertvollsten Energieunternehmen: Fernost auf dem Vormarsch

In der Zwischenzeit sind Unternehmen aus dem fernen Osten auf dem Vormarsch. Vorreiter dabei ist das chinesische Unternehmen Sinopec, welches ebenso wie das amerikanische ConocoPhillips den Wiedereinstieg unter die 10 wertvollsten Energieunternehmen weltweit geschafft hat. Beide profitieren dabei von einem steigenden Börsenwert. Ebenfalls im Wert stiegen die beiden Großkonzerne Chevron und Shell. Während Shell rund 13% gewinnen konnte, stieg der Börsenwert des Konkurrenten sogar um 15% an.

Damit stellen sich die beiden Konzerne jedoch gegen den generellen Trend im Energiesektor. Die 10 größten Energieunternehmen mussten beim Börsenwert im Schnitt Einbußen von knapp drei Prozentpunkten hinnehmen, Kleinigkeiten, gemessen am Gesamtvolumen der Energiebranche.

Starke Unterschiede beim Börsenwert

Auffällig ist jedoch, wie weit der Börsenwert der Top 10-Unternehmen auseinander klafft. Während ExxonMobil die Liste mit mehr als 400 Mrd. US-$ anführt, beträgt der Börsenwert vom zehntplatzierten ConocoPhillips nicht einmal ein Viertel dieses Wertes.

Gerade diese kleineren und erst vor kurzem gegründeten Unternehmen konnten jedoch vergleichsweise stark zulegen und den etablierten Konzernen Marktanteile abspenstig machen. Dabei profitieren sie vor allem von den jüngst entdeckten neuen Gasressourcen in den Vereinigten Staaten.

Auch in Zukunft werden jedoch einzelne Großkonzerne den Energiesektor dominieren. Eine deutsche Firma ist in der Liste übrigens nicht vertreten.

Die Top 20 der wertvollsten Energiekonzerne der Welt finden Sie in der Galerie.

14. Oktober 2012

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: David Gerginov. Über den Autor

David Gerginov wuchs in einem internationalen Umfeld auf und entdeckte schon früh sein Interesse am Thema Finanzen. Er publizierte unter anderem zum Thema Schuldenbremse und beschäftigt sich heute mit allen Fragen rund um Wirtschaft, Politik und Finanzen.