MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Die 5 umsatzstärksten Unternehmen der EU

Die Europäische Union schafft mit ihren 28 Mitgliedsstaaten einen Binnenmarkt, der gerade für Anleger interessant ist. Denn aus den unterschiedlichen wirtschaftlichen Situationen entstehen für viele Unternehmen gute Geschäftsmöglichkeiten.

Gemessen am Bruttoinlandsprodukt, stellt die EU den größten gemeinsamen Markt der Welt dar. Hier gibt es die verschiedensten internationalen Unternehmen. Das folgende Ranking zielt auf die fünf umsatzstärksten Unternehmen der EU.

Natürlich sind es die Mineralölunternehmen, die hauptsächlich die höchsten Umsätze einer Nation oder gar eines Staatenverbundes erwirtschaften. Doch hat es in das Ranking der größten Unternehmen der EU auch der deutsche Automobilhersteller Volkswagen AG geschafft.

Platz 5: Daimler (172,3 Mrd. US-$)

Der 5. Platz im Ranking wurde heiß umkämpft. Die Daimler AG machte letztlich das Rennen kurz vor der italienischen Holding EXOR, der französischen AXA Group und dem Düsseldorfer Energieriesen E.ON. Der in Stuttgart ansässige Hersteller von Nutzfahrzeugen und PKW beschäftigt über 284.000 Mitarbeiter weltweit.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Platz 4: Total (211,4 Mrd. US-$)

Das französische Mineralölunternehmen Total mit Hauptsitz in Courbevole stellt das achtgrößte Industrieunternehmen der Welt dar. Das Unternehmen beschäftigt rund 99.000 Angestellte in etwa 130 Ländern. Es wird hauptsächlich Öl und Gas gefördert. Allein in Europa hat das Unternehmen über 12.000 Tankstellen, dies vor allem in Frankreich, Belgien und Holland.

Platz 3: Volkswagen (268,5 Mrd. US-$)

Den dritten Platz nimmt wieder ein deutsches Unternehmen ein. Es ist der Automobilhersteller Volkswagen AG. Mit Sitz in Wolfsburg ist es der größte europäische – und nach Toyota – der weltweite größte Automobilhersteller. Volkswagen beschäftigt weltweit über 610.000 Mitarbeiter.

Platz 2: BP (352,8 Mrd. US-$)

Das weltweit tätige britische Energieunternehmen BP, das früher als British Petroleum bekannt war, hat seinen Sitz in London und eine Belegschaft von etwa 83.900 Mitarbeitern. Das Unternehmen hält Ölreserven von einem Volumen von rund 17 Milliarden Barrel. Zum Vergleich: Deutschland verbrauchte 2013 etwa 2,4 Millionen Barrel pro Tag. Bei diesem Verbrauch würden allein die Ölreserven von BP in Deutschland 51 Jahre halten.

Platz 1: Royal Dutch Shell (420,4 Mrd. US-$)

Der erste Platz geht an das dänische Mineralöl- und Erdgasunternehmen Royal Dutch Shell mit Sitz in Den Haag. 93.000 Angestellte sind dabei in mehr als 140 Ländern bei Shell beschäftigt. Rund 1 Mio. Anleger setzen auf Royal Dutch Shell, in Form von etwa 5 Mrd. Aktien.

1. Mai 2016

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Michael Berkholz. Über den Autor

Michael Berkholz entdeckte vor einigen Jahren seine Leidenschaft fürs Trading und gibt sein Wissen heute mit großer Leidenschaft an seine Leser weiter.