MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Die 5 umsatzstärksten Unternehmen der Schweiz

Wer als Privatanleger auf die umsatzstärksten Unternehmen setzen möchte, muss sich in der Schweiz nur im Pharma- , Nahrungsmittel- und Rohstoffsektor umschauen.

Es sind die ertragreichsten Firmen und meist weltgrößten Unternehmen in ihrem Bereich, die auch die höchsten Umsätze erwirtschaften. Das folgende Ranking zeigt die größten Unternehmen der Schweiz hinsichtlich der Umsatzstärke (Stand: Mai 2016).

Mit dem Hintergrund, dass diese Produkte essentiell für die heutige Gesellschaft sind, ist das Ergebnis kaum überraschend. Insofern sollten Anleger aber auch die Entwicklung der Rohstoffpreise im Auge behalten, denn die Konzerne sind wiederum zum Teil davon abhängig.

Natürlich sind milliardenschwere Umsätze alleine noch lange kein Indiz für hohe Renditen. Je nach Industriesektor kann es hier deutliche Unterschiede geben. Grundsätzlich decken aber alle den Grundbedarf der Verbraucher und haben somit ein ständig benötigtes Produkt anzubieten. Das ist als Investor zumindest einmal eine gute Ausgangsposition.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Platz 5: Roche Holding (51,8 Mrd. US-$)

Den fünften Platz des Rankings nimmt die F. Hoffmann-La Roche AG ein. Mit der Gründung 1896 ist das in Basel ansässige Pharmaunternehmen über ein Jahrhundert alt und auf der Rangliste der weltweit größten Pharmaunternehmen belegt es ebenfalls Platz 5. Roche ist bei Anlegern insbesondere dafür bekannt, seit 27 Jahren die Dividende jedes Jahr zu steigern.

Platz 4: Novartis (53,6 Mrd. US-$)

Die Novartis AG ist ein in der Biotechnologie und Pharmaindustrie tätiges Unternehmen mit Sitz in Basel. Durch die damals weltweit größte Firmenfusion der beiden ehemaligen Pharma- und Chemieunternehmen Sandoz und Ciba-Geigy AG ist die Novartis AG das global größte Pharmaunternehmen. Wie bei Roche, steigt auch bei Novartis jährlich die Dividende – inzwischen seit 17 Jahren.

Platz 3: Zurich Insurance Group (73 Mrd. US-$)

Auf Rang 3 liegt die weltweit agierende Finanzdienstleistungsgesellschaft, die Zurich Insurance Group, und gleichzeitig der größte Versicherungskonzern der Schweiz. Heute ist dieser in 170 Ländern tätig und beschäftigt rund 60.000 Mitarbeiter. Einst, im Jahre 1872, wurde das Unternehmen als Tochtergesellschaft der Schweizer Marine-Gesellschaft und dementsprechend als See-Rückversicherung gegründet. Begingt durch hohe Verluste wurde das Seegeschäft allerdings 1880 aufgegeben.

Platz 2: Nestlé (100,1 Mrd. US-$)

Den zweiten Platz belegt der weltweit größte Nahrungsmittelkonzern Nestlé mit Sitz in Vevey und rund 339.000 Mitarbeitern. Für viele Anleger ist Nestlé ein Grundbaustein im Depot, denn die Schweizer haben die Nahrungsmittelindustrie fest im Griff und schreiben konstant gute Zahlen. Außerdem erhöhen auch sie regelmäßig die Dividende – und das seit 1959.

Platz 1: Glencore (220,9 Mrd. US-$)

Den Platz 1 belegt die weltweit größte Unternehmensgruppe im Rohstoffhandel, die Glencore Xstrata International plc mit Hauptsitz in Baar. Es ist die weltweit größte Gruppe im Rohstoffsektor. Rund 2.000 der gesamt beschäftigten Belegschaft sind allein für das Marketing zuständig.

16. Mai 2016

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Michael Berkholz. Über den Autor

Michael Berkholz entdeckte vor einigen Jahren seine Leidenschaft fürs Trading und gibt sein Wissen heute mit großer Leidenschaft an seine Leser weiter.