MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Die 5 teuersten Oldtimer der Welt – Ferraris erzielen Rekordsummen

Schon 2014 war ein gutes Jahr für alle Oldtimer-Fans. Bei zehn Auktionen wurden Gebote von über 125 Mio. € eingereicht. In 2015 legten die Sammler nochmals nach. Bereits im ersten Halbjahr 2015 wurden insgesamt Oldtimer im Wert von 391 Mio. US-$ versteigert.

Der Rekord für ein einzelnes Fahrzeug wurde jedoch nicht gebrochen. In 2014 ging bei einer Auktion in Pebble Beach/USA ein Ferrari 250 GTO aus dem Jahr 1962 für 38,1 Mio. US-$ – ein absoluter Rekord.

Inzwischen interessieren sich auch viele Anleger für das Thema Oldtimer. Einen ersten kleinen Überblick bietet die Top 5 der teuersten Oldtimer.

5. Ferrari 250 LM (Versteigerungswert umgerechnet: 15,6 Mio. €)

Das Auktionshaus RM Sotheby’s versteigerte im Jahr 2015 einen Ferrari 250 LM mit einer Karosserie von Sergio Scaglietti, einem Karosseriebauer und Designer aus Maranello.

Von dem Wagen (Baujahr 1964) wurden nur 32 Stück gebaut, wobei der Ferrari 250 LM mit 320 PS schon damals eine echte Rennmaschine war. Das Auto stammt ursprünglich aus dem Besitz der Schokoladen-Familie Fry. Für 17,6 Mio. US-$ ging der Ferrari 250 LM an einen nicht näher genannten Sammler.

4. Ferrari 375 Plus Spider Competizione (16,3 Mio. €)

Der Ferrari 375 Plus Spider Competizione ist eine absolute Rarität. Von diesem Fahrzeug aus der Design-Schmiede Pinin Farina wurden weltweit nur 6 Autos gebaut.

Im Juni 2014 wechselte ein Ferrari 375 Plus Spider Competizione (Baujahr 1954) für 18,3 Mio. US-$ den Besitzer. Der 4,9-Liter V-12-Motor leistete ursprünglich 330 PS. Der Rennfahrer Umberto Maglioli fuhr mit diesem Wagen auf der berühmten Mille Miglia den 2. Platz ein.

3. Mercedes-Benz Silberpfeil W 196 (20,2 Mio. €)

Das Auktionshaus Bonhams hat Mitte 2013 im Rahmen des Goodwood Festival of Speed einen Mercedes-Benz Silberpfeil W 196 versteigert. Ein unbekannter Liebhaber hat 17,5 Mio. britische Pfund (damals 20,2 Mio. €) für den Wagen bezahlt – seitdem gilt der Mercedes-Benz Silberpfeil als einer der teuersten Oldtimer überhaupt.

Bei dem Auto handelt es sich um den Original Grand-Prix-Rennwagen, mit dem die Formel-1-Legende Juan Manuel Fangio im Jahr 1954 an den Start ging und unter anderem den Großen Preis von Deutschland gewann. Der 8-Zylinder-Reihenmotor des Silberpfeil W 196 leistete damals bereits 257 PS.

2. Ferrari 275 GTB/C Speciale (23,5 Mio. €)

Im Jahr 2014 kam beim Auktionshaus Sotheby`s ein Ferrari 275 GTB/C Speciale zur Versteigerung. Der 320 PS starke Ferrari mit einem V-12-Motor aus dem Jahre 1964 erzielte einen Preis von 26,4 Mio. US-$. Das Fahrzeug ist eines von nur drei Werks Berlinetta Competizione Autos und damit eine absolute Rarität. Insgesamt wurden nur 12 Fahrzeuge dieser Art gebaut.

1. Ferrari GTO 250 (33,8 Mio. €)

Ein Ferrari GTO 250 aus dem Jahr 1962 führt die Top 5 der teuersten Oldtimer der Welt an. Das Fahrzeug wurde ebenfalls beim Goodwood Festival of Speed in England im Jahr 2014 für eine Rekordsumme von 38,1 Mio. US-$ versteigert. Von diesem Fahrzeug wurden insgesamt nur 39 Stück gebaut.

Unter der Haube des Ferrari GTO 250 schlummert ein 3-Liter-V12-Motor, der bei der Tour de France Automobile und dem Fahrer Jo Schlesser und Co-Pilot Henri Oreiller für den 2. Rang sorgte. Nachdem Oreiller auf einer Rennstrecke mit dem Wagen tödlich verunglückte, wurde der Ferrari in Maranello wieder repariert und wurde später Teil der Ferrari-Sammlung „Maranello Rosso Collection“, nachdem der Getränke-Erbe Fabrizio Violati das Fahrzeug im Jahr 1965 für umgerechnet 15.000 D-Mark erstanden hatte.

15. September 2015

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Alexander Mittermeier. Über den Autor

Als Gründungsmitglied einer der größten Finanz-Communitys in Deutschland schreibt Alexander Mittermeier heute nicht nur über Aktien und Hightech-Unternehmen, sondern auch über Geld- und Wirtschaftsthemen. Im Mittelpunkt stehen dabei Hintergrundberichte und Bewertung wirtschaftlicher Themen unter Berücksichtigung technologischer Gesichtspunkte für eine der größten Banken Deutschlands